Mutter stirbt in diesem Wrack, Vater und zwei Kinder schwer verletzt Top Beim Holzsammeln im Wald verschwunden: Wird Inga jemals gefunden? Top Wird ihm alles zu viel? Dieter Bohlen nimmt Auszeit! Top "Völlig richtig!" Moderatorin Barbara Schöneberger lobt Aus für Echo-Verleihung Top
9.832

Jetzt will auch Namibia von Deutschland sehr viel Geld

Deutscher Völkermord: Namibia fordert hohe Wiedergutmachung

Die Verhandlungen zwischen Deutschland und Namibia gehen ins dritte Jahr. Es geht um Wiedergutmachung nach einem Völkermord. Und es hakt am Geld.

Berlin/Windhuk - Namibia fordert für den während der Kaiserzeit von Kolonialherren begangenen Völkermord nach deutschen Angaben eine überzogen hohe Summe als Wiedergutmachung.

Ruprecht Polenz führt für Deutschland die Verhandlungen mit Namibia.
Ruprecht Polenz führt für Deutschland die Verhandlungen mit Namibia.

"Die namibischen Erwartungen sind deutlich höher, als das was Deutschland tun kann", sagte der deutsche Verhandlungsführer Ruprecht Polenz. Die Bundesregierung habe zusätzlich zur laufenden Entwicklungshilfe ein "materielles Engagement" angeboten, sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Um welche Summen es bei den Verhandlungen genau geht, hat bislang keine Seite preisgegeben. Doch wie das polnische Nachrichtenportal "Interia Fakty" schreibt, soll es um "fast 50 Milliarden Euro" gehen.

Die Diskussionen fänden in guter Atmosphäre statt, aber bei der Frage des "wie viel" gebe es weiter Gesprächsbedarf, sagte Polenz. Die Verhandlungen gehen inzwischen bereits ins dritte Jahr. "Das macht mir auch ein bisschen Sorge", sagte Polenz, der bis 2013 im Bundestag Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses war. Die Stimmung in Namibia werde gereizter. Die nächste Verhandlungsrunde werde wohl in den kommenden Wochen stattfinden.

Darum geht es: Das deutsche Kaiserreich ging im so genannten Deutsch-Südwestafrika skrupellos vor, bis hin zum Völkermord an den Stämmen der Herero und Nama. Von 1904 bis 1908 wurden Zehntausende getötet. Brutale deutsche Kolonialherren haben hier tiefe Wunden hinterlassen. Historiker sehen darin den ersten Genozid des 20. Jahrhunderts.

Inzwischen spricht auch die Bundesregierung von einem "Völkermord". Nachfahren der Opfer haben 2017 in New York eine Schadenersatzklage gegen Deutschland angestrengt. Ob es zu einem Prozess kommen wird, ist noch unklar. Die Bundesregierung hält die Klage für unzulässig.

Elsie Kaunotjes trägt ein Kleid, das an deutsche Mode aus dem 19. Jahrhundert erinnert.
Elsie Kaunotjes trägt ein Kleid, das an deutsche Mode aus dem 19. Jahrhundert erinnert.

Für Deutschland sei eine Einigung mit Namibia eine moralische Verpflichtung, um "Wunden zu heilen", sagte Polenz. Eine rechtliche Verpflichtung sieht die Bundesregierung indes nicht. Deswegen lehnt sie für die möglichen bevorstehenden Zahlungen auch die juristisch verbindlicheren Begriffe "Wiedergutmachung" und "Reparationen" ab.

Namibia will, dass die Zahlungen dem ganzen Land gleichermaßen zu Gute kommen. Deutschland hingegen hofft, vor allem Programme für die Volksgruppen der Herero und Nama zu finanzieren. Darunter sollen Projekte der beruflichen Bildung, der Schaffung von günstigem Wohnraum und Unterstützung für die laufende Landreform sein.

Zudem soll es Mittel für eine gemeinsame Erinnerungskultur, Forschung und Austauschprogramme für Jugendliche geben.

Einer wichtige Rolle spielt bei den Verhandlungen auch die Frage, wie Deutschland für das Geschehene um Entschuldigung bitten soll, etwa durch eine Parlamentsresolution oder zusätzlich eine Erklärung der Kanzlerin. Wenn die Verhandlungen Erfolg hätten, sei es für beide Seiten ein Gewinn, sagte Polenz.

"Deutschland hat dann kein gutes Gewissen, aber die Erleichterung, die mit einer angenommenen Bitte um Entschuldigung einhergeht". Und Namibia wisse dann, dass "die Schuld akzeptiert ist" und das Land "moralisch Recht bekommen hat."

Junge Namibier wollen Zukunft, keine Entschädigung

Die Schulleiterin der deutschen Schule in Windhuk, Kristin Eichholz, am Eingang der Privatschule.
Die Schulleiterin der deutschen Schule in Windhuk, Kristin Eichholz, am Eingang der Privatschule.

Während in New York auf Schadenersatz geklagt wird, büffeln in der deutschen Schule in Windhuk die Nachkommen von Opfern und Tätern zusammen. Die schwierige Vergangenheit ist hier weit weg. Gebüffelt wird für eine gemeinsame bessere Zukunft.

"In der Schule reden wir über den Völkermord und das Verhältnis zwischen Namibia und Deutschland", sagt Muna Muetudhana. Die Familie der 16-Jährigen gehört zur Volksgruppe der Herero, die von deutschen Soldaten vor gut Hundert Jahren fast völlig ausgerottet wurde.

Jetzt ist sie eine von rund 1000 Schülern der Deutschen Höheren Privatschule Windhuk, die zu den besten Schulen des Landes gehört. Bei ihren Eltern sei die schwierige Vergangenheit eigentlich kein Thema mehr. "Nur meine Großeltern erzählen manchmal etwas."

In Deutschland waren die meisten Schüler noch nie. Gut zwei Drittel der Schüler der Klassen eins bis zwölf sind deutschstämmig, das heißt sie haben mindesten einen Elternteil mit deutschen Wurzeln.

Ob schwarz oder weiß, die Schule ist nur eine Option für Kinder wohlhabender Eltern: Stipendien gibt es nur ein paar Dutzend, die Schulgebühren liegen etwa bei 3000 bis 4000 Euro pro Jahr. "Reparationen sind für mich nicht so wichtig. Besser wäre es, Schulen zu bauen", meint eine Schülerin. Und Bedarf für weitere Hilfsprojekte gibt es in Namibia genug.

Denn die Kluft zwischen arm und reich - und das heißt zumeist zwischen Schwarzen und Weißen - ist infolge von Kolonialherrschaft und der jahrzehntelangen rassistischen Apartheid-Politik immer noch dramatisch.

Fotos: Jörg Carstensen/dpa, Andrea Döring/dpa, Jörg Carstensen/dpa , Andrea Döring/dpa

Nach besorgtem Anruf: Polizei gerät in erotische Fesselszene Top Krass! Erkennt ihr, wem diese Frau zum Verwechseln ähnelt? Top Sorgt kurze Trainingswoche bei Barbara Meier erneut für "Let's Dance"-Aus? Neu Zu viele Interessenten! Rechtsaußen-Treff der AfD verlegt Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.822 Anzeige Hobbytaucher finden gestohlenen Tresor im See Neu Geldbörse verloren: Typ hat erst Pech, dann doppelt Glück Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 31.652 Anzeige Neue Entwicklungen! Trainiert dieser Leipziger bald in der Bundesliga? Neu Präventivhaft für Terrorverdächtige: So will die CDU für Sicherheit sorgen Neu Nach längerem Urlaub: Stadt streicht Frau Hartz IV Neu
Drogeriemarkt dm setzt auf Smartphones zur Beratung Neu Schockdiagnose Kinderdemenz: Hamburger-Klinik gibt Familien neue Hoffnung Neu Behörden machen Insel dicht! Urlaubsparadies versinkt in Fäkalien Neu Kliniken schlagen Alarm: Geburten werden mehr, Hebammen aber weniger Neu 16 Beauty-OPs! Berliner Transgender-Frau (26) wird zur Plastik-Barbie Neu Frau wird bei Unfall schwer verletzt, doch sie denkt nur an ihr Make-up Neu Kein guter Start für Sewing: Deutsche Bank mit Gewinneinbruch Neu Tragisches Bad im Rhein: Opfer (†23) anhand von Tattoo erkannt Neu Wenn Deine Zähne so aussehen, solltest Du das hier lesen! 15.917 Anzeige Wie schrecklich: Darum müssen jährlich 90.000 Rehkitze sterben Neu Bosse gehen! Schluss in Deutschlands ältester Schoko-Fabrik Halloren Neu Staatsanwalt sicher: Ines terrorisiert mit Telefon-Lügen die Polizei Neu Balkonbrüstung reißt ab: Mann stürzt in die Tiefe und stirbt Neu In Baum gekracht: Junger Mann stirbt an Unfallstelle Neu 12 Morde und 45 Vergewaltigungen: Killer nach Jahrzehnten gefasst Neu Ohne Maske und Waffe: Bankräuber überrascht mit merkwürdigem Detail Neu Nächster Steinewerfer nach Leipzigs "Straßenterror" verurteilt Neu Drama im Zoo! Löwe erstickt schwerkranke Löwin Neu 13 Kinder sterben bei Schulbus-Unglück Neu SEK durchlöchert Audi R8: Bewaffneter Geschäftsmann vor Gericht 1.617 Schmetterlinge legen Bundesstraße lahm 1.297 CDU-Politiker Linnemann fordert Bundestagswahl nur noch alle 5 Jahre 255 Bosbach teilt gegen Bayern-Fans aus und bekennt sich zum 1. FC Köln 74 Sohn rettet Vater aus brennendem Dachstuhl 718 Gesangs-Duett mit Verona Pooth? Sophia Thomalla überrascht Fans mit neuer Idee 598 Nach Antisemitismus: Israelischer Politiker rät zu "Kippa und Knüppel" 127 Lehrerin will Schüler (16) nach Affäre heiraten: Die Reaktion seines Vaters ist erstaunlich 3.330 Messer direkt ins Herz: 42-Jähriger stirbt auf Busparkplatz 4.949 Nach zwei Jahren Pause: DSDS-Star meldet sich mit Sommer-Hit zurück 1.015 Bald am Ballermann? Das sind die Pläne von Anne Wünsche und ihrem Henning 494 Er hat wieder zugestochen! Rolli-Fahrer verurteilt 2.962 Drei Tote nach Familiendrama: Was wissen die Angehörigen? 659 Küken aus Bio-Ei von Aldi geschlüpft? Experten halten das für möglich 779 Dieses Spielzeug im "Micky Maus"-Heft sorgt für viel Aufregung 1.091 Lindsey Vonn veröffentlicht erschreckendes Foto von ihren Beinen 2.572 "Let's Dance"-Star Oana postet Foto und sorgt für Shitstorm gegen Gil Ofarim 1.960 Foto und Kommentare gelöscht: Kann Hanna Weig nicht mit Kritik umgehen? 614 Mutter öffnet Koffer nach Flugreise und muss geschockt losschreien 3.923 Skandal-Video mit "Kindersoldaten" zieht weitere Konsequenzen nach sich 754 Medienbericht: DDR-Liedermacher Holger Biege verstorben 5.833