Schock-Unfall auf der Bühne! Vanessa Mai im Krankenhaus Neu Nach Tod ihres Ex-Mannes: Das sollte Fionas neuer Freund mitbringen Neu Deutsches Weltkriegs-U-Boot zum Kulturerbe ernannt Neu Gefährliche Entwicklung: Gewalt an Brandenburgs Schulen nimmt zu Neu
3.578

Einheitsdenkmal für 15 Millionen Euro wird nun doch gebaut

Millionen für ein Denkmal? Zurück auf Los! 2016 wurde der Bau des geplanten Projekts gestoppt. Nun wird die Wippe doch verwirklicht... #Berlin
So könnte das Denkmal laut einem Entwurf aussehen.
So könnte das Denkmal laut einem Entwurf aussehen.

Berlin - Nach einem beispiellosen Hin und Her soll das Einheits- und Freiheitsdenkmal in Berlin nun doch wie geplant gebaut werden.

Darauf verständigten sich die Fraktionsspitzen von Union und SPD am Dienstag, wie beide Seiten mitteilten. Erst im vergangenen April hatte der Haushaltsausschuss die Mittel für das Projekt gestoppt - wegen einer absehbaren Kostensteigerung von 10 auf 15 Millionen Euro.

Unionsfraktionsvize Michael Kretschmer und der kulturpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Marco Wanderwitz (beide CDU), erklärten am Dienstag dann überraschend: "Das Freiheits- und Einheitsdenkmal in Berlin kommt so wie vom Deutschen Bundestag 2007 und 2008 beschlossen."

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sagte: "Wir wollen, dass der Entwurf 'Menschen in Bewegung' Wirklichkeit wird neben dem Schloss in Berlin am vorgesehenen Platz." Die Baugenehmigung sei bereits erteilt, nun müsse die Finanzierung freigegeben werden.

Das Denkmal in Form einer begehbaren Waage neben dem rekonstruierten Schloss soll an die friedliche Revolution in der DDR und die Wiedergewinnung der Deutschen Einheit erinnern. Das hatte der Bundestag mit zwei Plenarentscheidungen 2007 und 2008 beschlossen.

Laut den Vorschlägen verschiedener Künstler und Architekten soll das Denkmal begehbar sein.
Laut den Vorschlägen verschiedener Künstler und Architekten soll das Denkmal begehbar sein.

Der überraschende Baustopp durch den Haushaltsausschuss, also ein nachgeordnetes Gremium, war deshalb auf teils scharfe Kritik gestoßen. Vor allem Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hatte darauf bestanden, notfalls einen neuen Plenarbeschluss herbeizuführen.

"Ich glaube, dass wir 27 Jahre nach der Deutschen Einheit mit einem solchen Denkmal zeigen können, dass Menschen Demokratie erkämpfen, Demokratie verteidigen können", sagte SPD-Fraktionschef Oppermann. Auf die Frage, warum es nun eine neuerliche Kehrtwende gebe, antwortete er: "Das ist ja eine Wippe, eine Waage, die in Bewegung ist. 'Menschen in Bewegung' heißt das Denkmal, nun ist es wieder zurückgekippt."

Die Unionspolitiker Kretschmer und Wanderwitz betonten, es bleibe die Initiative der Union, an die Freiheits- und Einheitsgeschichte Deutschlands zu erinnern. "Daher sollte der schwierige jahrelange Weg dorthin nun bald mit einem Spatenstich quittiert werden."

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) verteidigte im Rückblick jedoch auch die Zwangspause. Wenn die Kosten derart stiegen, müsse man wohl fragen dürfen, was dort schief gelaufen sei, sagte er. "Oder soll der Maßstab vom Berliner Flughafen jetzt für alle Projekte gelten?"

Um das nationale Denkmal wird seit fast 20 Jahren gerungen. Zunächst war ein erster Wettbewerb gescheitert. Im zweiten Anlauf gab es zunächst drei Siegerentwürfe, bis sich das gemeinsame Modell des Stuttgarter Büros Milla & Partner und der Berliner Choreografin Sasha Waltz (53) durchsetzte. Waltz stieg später wegen Meinungsverschiedenheiten aus.

2015 gab es zwar die Baugenehmigung, doch alte Mosaike, ein Völkchen seltener Wasserfledermäuse und der Neigungswinkel der Behindertenrampe sorgten für weitere Verzögerungen. Der Baustopp des Haushaltsausschusses kam dann vor allem Skeptikern entgegen, die schon lange an Konzept und Standort gezweifelt hatten.

Offen dürfte nun sein, wie das Projekt praktisch weitergeht. Die Mittel sind nach wie vor gesperrt. Stattdessen hatten die Haushälter im Herbst in der Bereinigungssitzung zum Etat ebenfalls überraschend 18,5 Millionen Euro für den Wiederaufbau der historischen Kolonnaden am Standort des Denkmals bereitgestellt. Es ist der Sockel des früheren Kaiser-Wilhelm-Nationaldenkmals.

Fotos: DPA

Kurz vor Landung: Flieger stürzt mit Gleitschirm ab Neu Erneuerung oder Untergang: SPD am Scheideweg Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.288 Anzeige Knast statt Zug: 56-Jähriger geht Polizei ins Netz Neu Bombe gefunden? Menschen müssen bis morgen Früh aus ihren Häusern! Neu Fans toben: Grey's Anatomy geht in die 15. Staffel, aber zwei Stars fliegen raus! 1.396 Mann prallt mit Auto gegen Baum und stirbt 123
Ironman-Weltmeister aus Hessen nur Dritter bei Saisonauftakt 34 Der Dino lebt! Holtby schießt Hamburg gegen Freiburg zum Sieg 105 Kein Bock auf Reisen mehr! Stewardess lässt jetzt die Hüllen fallen 2.097 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 8.823 Anzeige Fallschirm-Schüler schlägt ungebremst auf Feld auf 235 Zeichen gegen Antisemitismus: Frankfurter sollen Kippa tragen 140 56-Jährige tötet erst Ehemann und auf der Flucht weiteres Opfer, dann passiert das 3.105 Nach Hüpfburg-Unfall: So geht es den Verletzten 265 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 28.410 Anzeige Englisch-Abi zu schwer? Jetzt protestieren die Schüler! 2.105 Lebensgefährliche Verletzungen! Vater überrollt eigenen Sohn (8) 3.997 Frau schneidet ihrem Mann Penis und Hodensack ab 4.784 Im dritten Anlauf! 1. FC Magdeburg steigt in die 2. Bundesliga auf 1.129 Michel sei Dank! SCP macht Aufstieg in zweite Liga perfekt 718 Ist Nagelsmann ein Thema für den Tranerjob bei Arsenal? 198 Zuckersüße Löwen-Liebe: Zarina säugt ihre Jungen 983 Fed Cup: Die deutschen Damen stehen vorm Halbfinal-Aus 291 Update Über hundert Helfer suchen verzweifelt nach Mädchen (3): Ein alter Hund löst das Rätsel auf 3.822 Zweifel an Tempo 30 für Berlin: Verkehrsministerium schaltet sich ein 186 Einbürgerung verwehrt, weil Muslima keine Hand gibt 2.770 Überall Metallschrott: Autofahrer stecken in Gluthitze im Stau 3.483 Insolvente Paracelsus-Gruppe wird verkauft 1.600 'Toys R Us' wird verkauft: Was die Übernahme bedeutet 1.562 Drachenboote gekentert: Fünf Tote und mehrere Vermisste! 2.727 Zwei Verletzte! Auto gerät unter Lastwagen und wird komplett zerquetscht 2.430 Bauer sucht Frau: Farmer Gerald hat Hammer-Botschaft 40.142 Als ein Autofahrer sieht, was im Ford neben ihm läuft, dreht er sofort ein Video 20.477 Mann hilft Kindern an der Supermarkt-Kasse, jetzt sucht Kaufland nach ihm 17.069 "Grenzwertig": Heftige Kritik an Let's-Dance-Juror Llambi 6.654 Schwer verletzt! Motorradfahrer kracht in Auto und Anhänger 4.198 Tragischer Hitzetod! Drei Hunde verenden qualvoll 11.420 Zoobesucher töten Känguru durch Steinwürfe: Ärztin äußert schrecklichen Verdacht 4.429 Cottbus-OB Kelch appelliert an Bürger: "Ich erwarte von allen Abkehr von Hass und Gewalt" 171 Worauf wartet Ihr? Hier haben die ersten Freibäder schon offen 65 Mob stürzt sich auf Somalier: Angreifer sollen "Sieg Heil" gebrüllt haben 3.548 Drama nach Abkühlung im Rhein: Mann wird seit Mittwoch vermisst 827 Vertragsbruch? Habeck nimmt Merkel und Scholz ins Visier 134 Vater "schenkt" Freunden seine Tochter und vergewaltigt sie zusammen mit ihnen 18 Stunden 58.038 Nach Explosion von Boeing-Triebwerk: Kann das auch bei der Lufthansa passieren? 1.197 So rührend verabschiedet sich Aviciis Ex-Freundin 18.789 Abstiegsduell gegen Freiburg: Seeler hakt HSV-Rettung schon vorher ab 97 Rassisten schmeißen Türkin zu Boden und hetzen Kampfhund auf Begleiter 1.939 Studie zeigt: So gesund ist Barfußlaufen für unsere Kinder 572 Klöster öffnen ihre Pforten: So vielfältig ist das Ordensleben 485