Wolke Hegenbarth stillt ihren Sohn in der Öffentlichkeit, doch einigen gefällt das gar nicht

Berlin - Dunkle Wolken zogen an Wolke Hegenbarths Mama-Himmel auf! Anfang des Monats brachte die Schauspielerin einen Jungen zur Welt. Eigentlich könnte die 39-Jährige glücklicher nicht sein. Doch im Netz hagelt es Kritik! Stein des Anstoßes: Die "Mein Leben & Ich"-Darstellerin teilt intime Momente ihres Mutter-Glücks in den sozialen Medien.

Wolke Hegenbarth (39) hat ihr erstes Kind zur Welt gebracht.
Wolke Hegenbarth (39) hat ihr erstes Kind zur Welt gebracht.

Wolke hatte zuvor in einer Instagram-Story ein Foto aus ihrem Alltag als frischgebackene Mutter gepostet. Darauf gibt sie dem neuen Erdenbürger die Brust. Offenbar zu viel Realität für einige User, die den Schnappschuss mit fiesen Kommentaren quittiert haben sollen.

Aus Protest veröffentlichte die einstige "Die Camper"-Darstellerin die Momentaufnahme der Milchmahlzeit erneut auf der beliebten Foto-Plattform. Dazu schrieb sie: "Sollen wir Frauen im Jahr 2019 etwa zu Hause bleiben, um zu stillen? Monatelang?"

Die 39-Jährige kann es nicht fassen, wie sie weiter erklärte: "Auf diese Idee komme ich gar nicht klar. Was ist mit der Emanzipation passiert? Endet sie dort, wo das Muttersein aufhört? Ich hoffe nicht!"

Auch wenn der kleine Mann nun im Vordergrund steht, will Wolke nicht auf ihr Privat- und Sozialleben verzichten. "Nur weil ich Mutter bin, bin ich ja kein Mensch ohne Bedürfnisse. Für mich sind soziale Bindungen das wichtigste", zog sie Bilanz.

Den nächsten Gegenwind sieht die TV-Schönheit schon kommen. "Feuer frei für die Kommentarspalten!", schloss sie ihr Netz-Posting.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0