Bei "Anne Will" geht's um Diesel-Fahrverbote, doch können die Experten überzeugen?

Berlin - Kohleausstieg, Hambacher Forst, Proteste gegen das geplante sächsische Polizeigesetz oder der Holocaust-Gedenktag am heutigen Sonntag: Aktuelle Themen gibt es genug. Doch stattdessen wärmt Anne Will in ihrer gleichnamigen Talkshow wohl lieber noch mal Altes auf.

Die Moderatorin Anne Will Ende 2018 im ARD-Hauptstadtstudio.
Die Moderatorin Anne Will Ende 2018 im ARD-Hauptstadtstudio.  © Jörg Carstensen/dpa

"Streit um Abgaswerte - sind Fahrverbote verhältnismäßig?", fragt die Moderatorin ab 21.45 Uhr in der ARD.

Schon vor rund einem Jahr behauptet der Lungenexperte Prof. Dieter Köhler (69), dass die Gefahr von Feinstaub aufgebauscht wird (TAG24 berichtete). Seiner Meinung nach würden die Gesundheitsgefahren durch Feinstaub und Stickoxide bewusst hochgespielt. Ende 2018 hat sich der Facharzt deshalb auch gegen Fahrverbote ausgesprochen (TAG24 berichtete).

Mit ihrer Kritik am Nutzen von Schadstoff-Grenzwerten haben in dieser Woche über hundert Lungenärzte den Streit um die Diesel-Fahrverbote erneut entfacht. Die Mediziner fordern eine Neubewertung von Studien über die Gesundheitsgefahr von Feinstaub und Stickoxiden.

Doch ihre Stellungnahme stößt mitunter auf großen Widerspruch, es wird sogar an der Seriosität der Aussagen gezweifelt. Aber wer hat wirklich Recht? Müssen die Grenzwerte wirklich neu gesetzt werden? Und wie verhältnismäßig sind Fahrverbote?

Die Antworten dazu sollen der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Steffen Bilger (CDU), Grünen-Chefin Annalena Baerbock und der Facharzt für Lungenheilkunde, Dieter Köhler, liefern.

Außerdem die umweltpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Judith Skudeln, sowie der Epidemiologe und Umweltmediziner Heinz-Erich Wichmann.

"Anne Will", 21.45 Uhr im Ersten oder nach der Sendung >>> hier in der ARD-Mediathek.

Tausenden Autofahrern drohen in Deutschland Fahrverbote, wenn sie Diesel tanken.
Tausenden Autofahrern drohen in Deutschland Fahrverbote, wenn sie Diesel tanken.  © 123rf.com/mariok

Titelfoto: 123rf.com/mariok, Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0