Mann verprügelt schlafende Obdachlose und schreit dabei Naziparolen

Immer wieder werden Obdachlose Opfer von Gewalt (Symbolbild).
Immer wieder werden Obdachlose Opfer von Gewalt (Symbolbild).  © DPA

Berlin – Ein 37-jähriger Mann hat nach Polizeiangaben am S-Bahnhof Frankfurter Allee auf zwei schlafende Obdachlose eingeprügelt und -getreten. Dabei habe er am frühen Samstagmorgen laut Zeugen nationalsozialistische und rassistische Parolen gerufen.

Der Unbekannte soll zunächst auf einen 52-jährigen Obdachlosen eingeschlagen und dann auf einen daneben liegenden 65-Jährigen eingetreten haben.

Anschließend habe er mit einer Metallstange nach vorbeigehenden Fußgängern geworfen und sei schließlich geflüchtet, teilten die Sicherheitskräfte mit.

Beamte stellten den mutmaßlichen Täter in der Rigaer Straße und nahmen ihn fest. Der Staatsschutz ermittelt. Das 52-jährige Opfer erlitt bei der Attacke Verletzungen im Gesicht und wurde ambulant behandelt. Der 65-Jährige lehnte eine ärztliche Behandlung ab.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0