Auf Wunsch der Alten Dame: Soll Eisbär-Mädchen Hertha heißen?

Berlin - Nach der medizinischen Untersuchung ist seit einigen Tagen bekannt: Das Berliner Eisbär-Baby ist ein Mädchen (TAG24 berichtete). Nun hat sich Hertha BSC für den kleinen Racker als Pate beworben.

Das Eisbärenmädchen sitzt im Gehege.
Das Eisbärenmädchen sitzt im Gehege.  © Steffen Freiling/Berliner Tierpark/dpa

Via YouTube schlug der Verein den Namen Hertha für das gut elf Wochen alte Eisbären-Mädchen vor und lieferte die Begründung gleich mit: "Wir haben Erfahrung in der Aufzucht von Bären", heißt es in dem Clip.

Dazu hält das Hertha-Maskottchen Herthino wie in dem Disney-Klassiker "Der König der Löwen" ein Junges in die Lüfte – in diesem Fall einen kleinen Plüsch-Eisbären.

Damit reichte die Alte Dame die mittlerweile achte Bewerbung ein. Ob der Verein damit punkten konnte? "Wir haben uns riesig über die Bewerbung von Hertha BSC gefreut", teilte Zoo- und Tierparksprecherin Christiane Reiss mit. Am Ende werde der Tierpark mit seinen Mitarbeitern den Paten und somit mit auch den Namen des kleinen Fellknäuels aussuchen.

Eisbärin-Mama Tonja aus dem Berliner Tierpark hat ein Junges zur Welt gebracht. Das damals nur meerschweinchengroße Baby wurde am 1. Dezember 2018 um 2.33 Uhr geboren (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Steffen Freiling/Berliner Tierpark/dpa

Mehr zum Thema Berlin Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0