Am Berliner Großmarkt: Transporter fährt unter Lkw und bleibt stecken

Die Ecke des Sattelzugs bohrte sich in die Fahrerkabine.
Die Ecke des Sattelzugs bohrte sich in die Fahrerkabine.

Berlin - In Berlin-Moabit ist am frühen Freitagmorgen ein Mann mit einem Transporter auf einen parkenden Sattelschlepper aufgefahren und verletzt worden.

Nach Polizeiangaben war der 47-Jährige gegen 1.50 Uhr mit dem Transporter auf das Gelände eines Berliner Großmarkts gefahren. An der Auffahrt des Beusselmarkts parkte ein Sattelschlepper, dessen Fahrer in der Zugmaschine schlief.

Aus unbekannten Gründen ist der 47-Jährige von hinten auf den Laster aufgefahren und mit seinem Wagen unter dem Auflieger steckengeblieben. Bei dem Aufprall wurden die Airbags ausgelöst. Dadurch habe der Transporterfahrer starke Schmerzen im Gesicht und Oberkörper bekommen. Er musste im Krankenhaus versorgt werden.

Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0