Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? Top Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein Top Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode gewürgt haben Top Mann entdeckt in der Lausitz menschliches Skelett auf Hochsitz Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.126 Anzeige
137

Echt jetzt? Berliner Polizei kann Einbrüche jetzt vorhersagen

Mit einer Prognose-Software versucht die Polizei Einbrüche in der Hauptstadt zu verhindern.
Mit der Software sollen mögliche Einbrüche schon vorab angezeigt werden. (Symbolbild)
Mit der Software sollen mögliche Einbrüche schon vorab angezeigt werden. (Symbolbild)

Berlin - Die Polizei weiß schon über Straftaten Bescheid, bevor sie überhaupt passiert sind? Das klingt eher nach einem Hollywood-Streifen im Stil von "Minority Report". Doch statt Tom Cruise, ist es die Berliner Polizei, die Einbrüche vorhersehen kann.

Wie die B.Z. berichtet, benutzen die Beamten für die "vorausschauende Polizeiarbeit" eine Software namens "KrimPro" (Kriminalitätsprognose). Das Programm wurde gemeinsam mit Microsoft entwickelt und soll zeigen, an welchen Orten demnächst Einbrüche stattfinden könnten.

Und so funktioniert es: Für die Software wurde Berlin in kleine Kästchen eingeteilt, die 400 mal 400 Meter eines Gebietes entsprechen. Datensätze der Polizei seit 2010 wurden abgespeichert, auf die das Programm zurückgreift.

"Das Programm ist keine Glaskugel, aber wir sind sehr zufrieden", so Stephan Harnau vom LKA-Analysezentrum.
"Das Programm ist keine Glaskugel, aber wir sind sehr zufrieden", so Stephan Harnau vom LKA-Analysezentrum.

Jeden Morgen zeigt die Software drei verschiedene Regionen mit erhöhter Einbruchswahrscheinlichkeit an. Um einen Einbruch zu vermeiden, sind die Beamten an diesen Orten besonders präsent und stellen sich auf Straftaten ein.

Stephan Harnau arbeitete im LKA-Analysezentrum und ist für die Software zuständig. "Das Programm ist keine Glaskugel, aber wir sind sehr zufrieden", so der 54-Jährige.

In der Regel würden die Beamten die Täter nicht auf frischer Tat ertappen. Dafür könne die Polizei durch die Software voraussagen, wo in den nächsten drei Tagen eingebrochen werden könne - zumindest mit einer 34-prozentigen Wahrscheinlichkeit.

Das Programm befindet sich noch bis Juni in der Testphase. Doch schon jetzt ist die Berliner Polizei begeistert. Ab dem nächsten Jahr soll "KrimPro" dann "fester Bestandteil der Polizeiarbeit werden".

Fotos: dpa (Symbolbild)

Er will in Mainz bleiben: Vermisster Leipziger in Rheinland-Pfalz aufgetaucht Neu Einfach liegen gelassen! Tödlich verletzter Mann wird auf Straße gefunden Neu
Ralf Moellers Credo: Einfach und naiv muss es sein! Neu Eine Granate: Metallzylinder mit Spitze hält Polizei in Atem Neu Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn Neu 30 Millionen dank Cristiano Ronaldo: Juve verkauft alle Dauerkarten! Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 2.952 Anzeige Vermisst! Wo ist der 25-jährige Manuel B.? Neu 22-Jähriger rast in Pannenfahrzeug: Jugendliche schwer verletzt Neu Atomwaffentaugliches Uran in Forschungsreaktor München II Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.370 Anzeige Mit Medikamenten vollgestopft: 690.000 Lachse von Zuchtfarm entwischt Neu Rummenigge: DFB ist nur noch "durchsetzt von Amateuren" Neu
Wechselt Neymar zu Real Madrid? Jetzt herrscht Klarheit! Neu Rotzfrech: Bachelorette-Boy Chris hält sein bestes Stück in die Kamera Neu Grausam! Chihuahua-Hündin an Autobahn ausgesetzt! Neu Toter 16-Jähriger aus Main: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt Neu Ihm reicht's! Til Schweiger macht Schluss - diesmal für immer Neu Mann randaliert in Flugzeug und zwingt Maschine zur Landung Neu Großeinsatz: Mann sticht im Bus um sich und verletzt acht Menschen Neu Update Sanitäter wollen Baby retten: plötzlich schlägt ein Mann zu Neu Uns reicht es! 48.000 Katholiken steigen aus Neu Widerlich! Mann fotografiert ahnungsloser Frau in S-Bahn unter Rock Neu 39-Jährige grausam misshandelt: War es Gemeinschafts-Mord? Neu Kita-Mitarbeiter berührt Kinder unsittlich: Polizei ermittelt Neu Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! Neu Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig Neu Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz Neu Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" 150 Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler 2.090 Weltkriegsgranate explodiert in Transporter von Kampfmittelräumdienst! 2.689 Sachsen gelingt gewaltiger Schlag gegen Cyberkriminelle 1.065 Oma und Enkel totgefahren: Darum erfahren wir nichts zur Blutprobe des Verdächtigen 5.085 "Rechtswirksam": Hinterbliebene von Terroropfern bekommen ab sofort mehr Geld 356 Unbekannter übernimmt Rechnung und hinterlässt rührende Nachricht 2.247 Pannen-Karius abgesägt? Klopp holt teuersten Keeper der Welt! 2.597 Fans unter Schock: "Mr. Bean" Rowan Atkinson wird für tot erklärt 13.929 So spektakulär protestiert Greenpeace für saubere Luft 469 Mordversuch mit Blutverdünner: Frau muss lange hinter Gitter 830 Doch kein Doppelmord? Neue Hinweise nach Leichenfund 1.965 Marteria, Simple Minds: 250.000 zum "Fest" erwartet 186 Kind treibt aufs Meer: Eltern stehen hilflos am Strand und müssen zusehen 4.512 Drama am Ostseestrand: Schweinswal stirbt nach mehrstündiger Rettungsaktion 899 Unfassbar: Mutter mit Kleinkind sexuell belästigt und geschlagen 4.218 40 Männer vergewaltigen junge Frau (22) über vier Tage in Hotelanlage 13.333 Kleiner Luca schreibt Brief an Opa im Himmel und bekommt eine Antwort 1.957 Notarztwagen für Säuglinge geht mitten auf Autobahn in Flammen auf 3.511 Kehrtwende: Fiete Arp verlängert Vertrag beim HSV! 886 Update Drama im Zoo: Löwe liegt plötzlich tot im Gehege 4.464 Update Lächelnder Gigant der Lüfte: XL-Airbus im Anflug! 2.228