Dieser Tweet von Donald Trump wird zum Hit im Netz

TOP

Kunde entdeckt und fotografiert Mäuse in deutschem Burger King

TOP

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

NEU

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
2.823

Berliner Schloss wird aus Sachsen-Steinen gebaut!

Dresden/Berlin - Die Fassaden des wiedererrichteten neuen Berliner Stadtschlosses werden bis 2019 hauptsächlich mit Sandstein aus Sachsen gebaut.
Das alte Stadtschloss um 1920 (oben) - im Zweiten Weltkrieg wurde es beschädigt, blieb aber nutzbar. Trotzdem: Abriss 1950. Die Vision 2019 (unten): Das Haupttor rechts wird von den Sandsteinwerken Pirna gebaut, das große Portal links von den Dresdnern.
Das alte Stadtschloss um 1920 (oben) - im Zweiten Weltkrieg wurde es beschädigt, blieb aber nutzbar. Trotzdem: Abriss 1950. Die Vision 2019 (unten): Das Haupttor rechts wird von den Sandsteinwerken Pirna gebaut, das große Portal links von den Dresdnern.

Von Torsten Hilscher

Dresden/Berlin - Was wäre Berlin ohne die Sachsen? Nüscht. Jetzt bauen wir sogar am Gesicht des neuen Stadtschlosses mit.

Schließlich werden drei Fassaden des wiedererrichteten Hauses bis 2019 hauptsächlich mit Sandstein von hier verziert.

Sven Schubert (50) ist abgekämpft. Bis abends war er in Berlin, um seine neueste Aufgabe am Schloss zu besprechen. Dort wird die Firma des Dresdner Steinmetz und Steinbildhauermeisters zwei von fünf Portalen und eine historische Kartusche aus Sandstein nachbilden!

Insgesamt 700 Kubikmeter Material. Fein bearbeitet. Die ersten Teile sind schon in der Hauptstadt, weitere folgen Ende Juli und werden angebaut.

Dresdner Maßarbeit: Die sechs Meter hohe Sandsteinkartusche wird einmal an der Nordfassade des Berliner Schlosses hängen.
Dresdner Maßarbeit: Die sechs Meter hohe Sandsteinkartusche wird einmal an der Nordfassade des Berliner Schlosses hängen.

Angebaut, nicht drangehangen, darauf legen Schubert und seine 20 Mitarbeiter wert. Denn das auch Humboldtforum genannte Schloss hat zwar einen Betonkern.

„Aber davorgebaut werden Ziegel und davor unser Sandstein. Das ist so massiv, der könnte auch ohne den Beton stehen.“

Simse, Säulen, Kapitelle, sogenannte Türgewände - alles Nachbildungen des im Zweiten Weltkriegs (nur mäßig) zerstörten und 1950 von den Kommunisten abgerissenen Hohenzollernschlosses.

„Der originale Sandsteinschmuck ist fotografisch gut dokumentiert, aber Originalteile sind kaum noch vorhanden“, erzählt Schubert.

Daher haben er und andere im Auftrag der Berliner schon zehn Jahre lang an Modellen und Vorlagen gearbeitet. Immer in Verbindung mit dem Förderverein Berliner Schloss und der später gegründeten offiziellen Stiftung Berliner Stadtschloss/ Humboldtforum als Bauherrin.

Die Firma von Steinmetz Sven Schubert (50) aus Dresden baut zwei von fünf Portalen am künftigen Berliner Schloss nach.
Die Firma von Steinmetz Sven Schubert (50) aus Dresden baut zwei von fünf Portalen am künftigen Berliner Schloss nach.

Dass Schubert bei den Portalen zum Zuge kam, hat gute Gründe: „Es gibt nicht mehr viele bei uns, die das Handwerk so umfänglich beherrschen.“

Denn er und seine Leute sind auch Künstler, Historiker, Planer. Zum Beispiel Diplomgeologe und Steinmetz Edgar Scheidewig (37).

Er sitzt gerade vor einem Computer und bestimmt dort am 3D-Modell, wo einmal welches Steinbild mit welchen Fugenmaßen Fassade wird. Heute hat er sich eine sechs Meter hohe Eckkartusche vorgenommen. Sie wird dicht bei Portal II mit Blick auf den Berliner Dom ans Schloss gebaut.

Oder der Künstlerische Leiter Ralf Knie (49): Unter seinen feinen Schlägen entsteht zur Zeit ein riesiger Engel, der einmal das barocke Bild des Schlosses unterstützt.

Seine ersten beruflichen Schritte machte Meister Schubert übrigens bei den Sächsischen Sandsteinwerken Pirna. Diese Profis starteten soeben gemeinsam mit der Firma Dreßler-Bau den Wiederaufbau von Portal III.

Jenem Tor, das direkt unter der Kuppel den Haupteingang rahmt - typisch sächsisch: ganz vorn am Bau.

Ohne Sachsen bleibt das Schloss „nacksch“. Aber gerade haben die Arbeiten am Tor unter der Kuppel begonnen.
Ohne Sachsen bleibt das Schloss „nacksch“. Aber gerade haben die Arbeiten am Tor unter der Kuppel begonnen.
So sehen moderne Schlossbaumeister aus: Steinmetz Edgar Scheidewig (37) bearbeitet Sandsteinteile für Berlin am 3D-Modell.
So sehen moderne Schlossbaumeister aus: Steinmetz Edgar Scheidewig (37) bearbeitet Sandsteinteile für Berlin am 3D-Modell.
Sächsische Feinarbeit fürs Berliner Stadtschloss. Bildhauer Dirk Bretschneider arbeitet an einem Kapitell.
Sächsische Feinarbeit fürs Berliner Stadtschloss. Bildhauer Dirk Bretschneider arbeitet an einem Kapitell.

Fotos: imago/dtock[&]people, PR/Stadtschloss, Steffen Füssel

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

NEU

Drei Meter lang: Monster-Krokodil tötet Mann

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Neue Show: Michelle Hunziker wieder im deutschen Fernsehen

NEU

Comeback im TV: Takeshi's Castle ist zurück

NEU

Männer versuchen Mithäftling in JVA Leipzig zu erhängen

NEU

Teenie-Fotos veröffentlicht! So sah Daniela Katzenberger mit 19 Jahren aus

3.598

Schauspieler Miguel Ferrer ist tot - Clooney trauert um Cousin

2.891

Video aufgetaucht! Hier greifen Nazis das Kamerateam des MDR an

6.288

Mann rast mit Auto durch Fußgängerzone: Drei Tote

5.685

"Freiheit für Europa": Petry und Le Pen treffen sich in Deutschland

1.761

Spurlos verschwunden! Wurde Michaela nach Sachsen entführt?

2.714

Hanka endlich erleichtert! Nun kommt alles raus

15.375

Das macht Frauen Lust auf einen Blowjob

22.842

Dumm gelaufen! Autofahrer zeigt Vorladung statt Führerschein

3.464

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

2.989

TV-Doku über Actionfilm-Dreharbeiten auf Nordumgehung

324

Letzte Reihe, Einzelplatz! So muss Ex-CDU-Steinbach sitzen

6.425

Das war's mit der Kippe danach! Rauchverbot in Tschechien

21.955

Sicherheitslücke: Raubkopierer veröffentlichen Pornos auf YouTube

14.996

Hier erzählt ein 19-Jähriger, wie er eine brutale Messerattacke überlebte

2.990

Im Auto verbrannt: Lambada-Sängerin tot aufgefunden

8.579

Beate: So traurig war die Beisetzung ihrer Mutter Irene

8.975

Informatiker warnen: Darum solltet ihr bei Selfies kein Peace-Zeichen machen

11.201

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

1.865

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

14.106

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

7.516

Dieser Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

5.891

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

4.203

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

6.022

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

5.176

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

5.349

Aus Angst vor Polizei: Mann verschluckt MP3-Player

2.573

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

2.270

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

2.824

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

3.654

So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

42.814

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

1.580

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

6.777

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

5.290

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

6.995

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

524

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

6.479