Das wär's! Sitzen Pietro und Sarah Lombardi bald in der DSDS-Jury? Top Aus Liebe: Verlässt Motsi Mabuse Deutschland? Top Polizisten suchen mit außergewöhnlichem Post nach Teddy-Besitzer Neu Stadt Köln bekommt Klarheit: Armenier-Mahnmal kann weg! Neu
3.415

SPD-Streit um GroKo: Immer mehr Stimmen gegen Koalition

Immer mehr Sozialdemokraten stellen sich gegen eine Große Koalition. Auch führende Parteimitglieder äußern sich dagegen.
Die Unstimmigkeiten in der SPD zur Großen Koalition sorgen bei Martin Schulz und Andrea Nahes für Kopfzerbrechen.
Die Unstimmigkeiten in der SPD zur Großen Koalition sorgen bei Martin Schulz und Andrea Nahes für Kopfzerbrechen.

Berlin - Knapp eine Woche vor dem Parteitag der SPD zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen verhärten sich die Fronten zwischen Parteispitze und GroKo-Kritikern aus den eigenen Reihen. SPD-Chef Martin Schulz verteidigte das Ergebnis der Sondierung mit der Union.

"Wir haben eine lange Liste von Punkten durchgesetzt, die das Leben der Menschen ganz konkret verbessern", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Daran gibt es nichts kleinzureden." Die SPD habe natürlich nicht alles bekommen. "Aber das, was wir durchgesetzt haben, rechtfertigt die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen."

Ein SPD-Sonderparteitag wird am Sonntag darüber entscheiden, ob die SPD in Koalitionsverhandlungen mit der Union einsteigen wird. Von Seiten der Union ist der Weg für Koalitionsverhandlungen frei, zahlreiche SPD-Politiker kritisierten jedoch den Sondierungskompromiss.

Martin Schulz versucht noch in der Partei für ein Ja zu werben

Für den Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert ist das Ergebnis der Abstimmung noch offen.
Für den Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert ist das Ergebnis der Abstimmung noch offen.

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner sagte der Bild-Zeitung: "Das Sondierungsergebnis kann nur die Basis sein für Koalitionsverhandlungen. Es wird jetzt so getan, als sei alles schon verhandelt - das ist es mitnichten." Stegner sagte in Kiel, er gehöre nach wie vor zu den Skeptikern einer neuen großen Koalition.

Er rechne beim Parteitag aber mit einer Mehrheit für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen. "Aber ich glaube, dass das schwierig sein wird, weil ich die Kritikpunkte für berechtigt halte."

Die Nachbesserungsforderungen der SPD betreffen zum Beispiel die Einführung der Bürgerversicherung und ein Verbot der Befristung von Arbeitsverträgen ohne sachlichen Grund. Schulz will diese Woche bei Parteitagsdelegierten für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen werben.

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert, ein entschiedener Gegner einer neuen großen Koalition, hält das Ergebnis der Abstimmung auf dem Parteitag für offen. "Wetten würde ich im Moment keine abschließen", sagte er der Berliner Zeitung.

"Abseits der Parteiführung gibt es in der SPD aktuell ein extrem kontroverses Stimmungsbild", ergänzte Kühnert in der Rheinischen Post.

Update 21.20 Uhr:

Der SPD-Landesvorstand in Brandenburg befürwortet Koalitionsverhandlungen von Sozialdemokraten und Union auf Bundesebene. Der Landesvorstand habe mit neun zu zwei Stimmen für die Verhandlungen gestimmt, teilte die SPD am Abend über Twitter mit. Ministerpräsident und SPD-Landeschef Dietmar Woidke hatte zuvor angekündigt, für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen werben zu wollen.

Woidke sagte: "Es tut dem Osten gut, wenn die SPD regiert." Sie wisse, was der Osten brauche. Woidke zählte als Beispiele mehr Familienförderung, stabile Renten, flächendeckende ärztliche Versorgung, mehr und besser bezahlte Pflegekräfte, gebührenfreie Bildung und mehr Investitionen auf. "Diese Themen wollen wir in Koalitionsverhandlungen mit der Union in den Vordergrund rücken", betonte er.

Am Sonntag entscheidet sich auf einem Sonderparteitag der SPD in Bonn, ob die Partei Koalitionsverhandlungen aufnehmen wird. 600 Delegierte aus ganz Deutschland - darunter 10 aus Brandenburg - stimmen ab.

Update 20.45 Uhr:

Trotz des Votum stehe jedem Delegierten die Entscheidung auf dem Bundesparteitag frei. Mit dem Berlin SPD-Votum wird die Kritik an einem neuen Bündnis von Union und SPD bundesweit lauter.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, der auch zum SPD-Bundesvorstand gehört, hatte sich zuvor kritisch über das schwarz-rote Sondierungspapier geäußert.

Berlin schickt 23 Delegierte zum Bundesparteitag am kommenden Sonntag in Bonn, insgesamt sollen 600 Delegierte über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen entscheiden.

Update 20.20 Uhr:

Wie die Berliner Zeitung berichtet, hat die Berliner SPD gegen Koalitionsverhandlungen gestimmt und das mit deutlicher Mehrheit. So war die Berliner Fraktion mit 21 zu acht Stimmen für den Juso-Antrag. Die hatten sich bereits im Vorfeld gegen Koalitionsverhandlungen geäußert.

Fotos: DPA

Integration in Deutschland: Sexualität muss mehr in den Fokus Neu Nach Gürtelattacke auf Juden: Täter stellt sich der Polizei Neu Krankenkassen-Studie beweist: Männer sind Zahnarzt-Muffel! Neu Papst schaltet sich in deutschen Kirchenstreit ein Neu
Kurioser Streit: Ist diese Straße nur ein "schlechter Ostfriesenwitz"? Neu Rekord! Bier aus dem Südwesten ist in diesem Land besonders beliebt Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 150.765 Anzeige Nach Tariferhöhung: Auch Merkel bekommt mehr Geld Neu Obduktion klärt auf: Lehrer (50) erschoss Tochter (19) und sich selbst Neu Rauch und Asche: Hier bahnt sich eine Katastrophe an Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 4.462 Anzeige Horror-Unfall: Leopard fällt deutschen Touristen an! Neu Skandal-Schlachthof wegen Tierschutz wieder gesperrt! Neu So schnell geht's - Einmal falsch aufgetreten und wochenlang berufsunfähig! 27.036 Anzeige Mann wird von Drohne mit Nägeln beschossen Neu Spaziergänger findet verbrannte Leiche auf Parkplatz Neu CDU-Generalsekretärin: "Kein türkischer Wahlkampf in Deutschland!" Neu FDP-Chef Christian Lindner (39) ist wieder Single Neu Ein Toter und ein Schwerverletzter: Radler stoßen frontal mit VW-Bus zusammen Neu Erzieher soll Jungen über 280 Mal missbraucht haben, doch seit zwei Monaten ist er auf freiem Fuß Neu Großes Interesse: Für neue 5-Euro-Münze stehen die Menschen Schlange Neu Gefahrgut-Transporter auf A9 verunglückt Neu Schrecklich: Kind von Bahn überrollt! Neu Update "Auschwitz-Vergaser": Staatsschutz ermittelt nach Angriff auf junge Flüchtlinge Neu Liebes-Comeback? Plötzlich taucht Leebo wieder bei Bonnie Strange auf Neu Machen vegane und vegetarische Ernährung Kinder klein? Neu Häftling schreibt Liebesbriefe mit Justizbeamtin und erpresst sie damit Neu Beim Trecker-Überholen: Zwei Autos stoßen zusammen und krachen gegen Baum Neu Zum Geburtstag von Hitler: Wer Hakenkreuz trägt, kommt gratis ins Theater Neu Auf der Flucht! Automaten-Knacker rammen Transporter mit Luxus-Flitzer Neu So jung und so trainiert: Seit Jahren tut sie alles für den perfekten Körper Neu Furcht vor Ultras: In der VfB-Kurve sollten Fans keine Tracht tragen 979 Volksverhetzung: Ex-AfD-Mann Arppe muss erneut vor Gericht 158 Transsexuelle Sängerin über ihre Kindheit: "Ich habe mein Leben gehasst" 740 Taubes Mädchen zum Oralsex gezwungen: Busfahrer wandert in den Knast 1.924 41-Jähriger soll Mädchen missbraucht und dabei gefilmt haben 1.078 Update Männer fesseln und misshandeln Prostituierte bis zur Bewusstlosigkeit 3.160 Millionen User: Darum schreit der Erfolg von Jodel zum Himmel 569 Israelische Pianistin Tal nach Echo-Skandal: Rückgabe von Preisen wäre heuchlerisch 1.015 Für zwei Frauen wird Fahrt im Nachtbus zum Horror-Trip 3.065 Usedom droht der Kollaps: Ostseeinsel soll "evakuiert" werden 19.509 30 Grad im April: Wird uralter Hitze-Rekord geknackt? 3.078 Verbindung zu 9/11-Anschlägen: Deutsch-syrischer Islamist verhaftet 1.334 Thailändische Transsexuelle zur Prostitution gezwungen? 1.078 Heimkinder gequält und missbraucht: Jetzt bekommen Opfer Entschädigung 557 Deutsche Bank in der Krise: Nächste Managerin muss gehen 683 Tödlicher Unfall: Müllwagen rast in Stauende 2.823 Nach Lkw-Crash: Hunderte Fahrer haben keinen Bock auf Rettungsgasse! 2.617 Polizist beim Fußball-Einsatz mit Hooligan-Aufkleber auf Schlagstock 4.842 Deutschlands Musikpreis Nr. 1 vor dem Aus? Echo verliert nach Eklat zunehmend an Zuspruch 811 Haben fünf junge Männer Frau in Hütte gesperrt und mehrfach vergewaltigt? 4.614