Deutscher Wanderer stürzt auf Teneriffa in den Tod
Top
Mädchen (11) steigen aus Schulbus aus: Tot!
Top
Sportwagen überschlägt sich nach riskantem Überholen: Zwei Schwerverletzte
2.174
Nach Özdemir-Wutrede: Heftige Kritik an AfD
2.078
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
8.863
Anzeige
3.410

SPD-Streit um GroKo: Immer mehr Stimmen gegen Koalition

Immer mehr Sozialdemokraten stellen sich gegen eine Große Koalition. Auch führende Parteimitglieder äußern sich dagegen.
Die Unstimmigkeiten in der SPD zur Großen Koalition sorgen bei Martin Schulz und Andrea Nahes für Kopfzerbrechen.
Die Unstimmigkeiten in der SPD zur Großen Koalition sorgen bei Martin Schulz und Andrea Nahes für Kopfzerbrechen.

Berlin - Knapp eine Woche vor dem Parteitag der SPD zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen verhärten sich die Fronten zwischen Parteispitze und GroKo-Kritikern aus den eigenen Reihen. SPD-Chef Martin Schulz verteidigte das Ergebnis der Sondierung mit der Union.

"Wir haben eine lange Liste von Punkten durchgesetzt, die das Leben der Menschen ganz konkret verbessern", sagte er dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Daran gibt es nichts kleinzureden." Die SPD habe natürlich nicht alles bekommen. "Aber das, was wir durchgesetzt haben, rechtfertigt die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen."

Ein SPD-Sonderparteitag wird am Sonntag darüber entscheiden, ob die SPD in Koalitionsverhandlungen mit der Union einsteigen wird. Von Seiten der Union ist der Weg für Koalitionsverhandlungen frei, zahlreiche SPD-Politiker kritisierten jedoch den Sondierungskompromiss.

Martin Schulz versucht noch in der Partei für ein Ja zu werben

Für den Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert ist das Ergebnis der Abstimmung noch offen.
Für den Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert ist das Ergebnis der Abstimmung noch offen.

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner sagte der Bild-Zeitung: "Das Sondierungsergebnis kann nur die Basis sein für Koalitionsverhandlungen. Es wird jetzt so getan, als sei alles schon verhandelt - das ist es mitnichten." Stegner sagte in Kiel, er gehöre nach wie vor zu den Skeptikern einer neuen großen Koalition.

Er rechne beim Parteitag aber mit einer Mehrheit für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen. "Aber ich glaube, dass das schwierig sein wird, weil ich die Kritikpunkte für berechtigt halte."

Die Nachbesserungsforderungen der SPD betreffen zum Beispiel die Einführung der Bürgerversicherung und ein Verbot der Befristung von Arbeitsverträgen ohne sachlichen Grund. Schulz will diese Woche bei Parteitagsdelegierten für ein Ja zu Koalitionsverhandlungen werben.

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert, ein entschiedener Gegner einer neuen großen Koalition, hält das Ergebnis der Abstimmung auf dem Parteitag für offen. "Wetten würde ich im Moment keine abschließen", sagte er der Berliner Zeitung.

"Abseits der Parteiführung gibt es in der SPD aktuell ein extrem kontroverses Stimmungsbild", ergänzte Kühnert in der Rheinischen Post.

Update 21.20 Uhr:

Der SPD-Landesvorstand in Brandenburg befürwortet Koalitionsverhandlungen von Sozialdemokraten und Union auf Bundesebene. Der Landesvorstand habe mit neun zu zwei Stimmen für die Verhandlungen gestimmt, teilte die SPD am Abend über Twitter mit. Ministerpräsident und SPD-Landeschef Dietmar Woidke hatte zuvor angekündigt, für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen werben zu wollen.

Woidke sagte: "Es tut dem Osten gut, wenn die SPD regiert." Sie wisse, was der Osten brauche. Woidke zählte als Beispiele mehr Familienförderung, stabile Renten, flächendeckende ärztliche Versorgung, mehr und besser bezahlte Pflegekräfte, gebührenfreie Bildung und mehr Investitionen auf. "Diese Themen wollen wir in Koalitionsverhandlungen mit der Union in den Vordergrund rücken", betonte er.

Am Sonntag entscheidet sich auf einem Sonderparteitag der SPD in Bonn, ob die Partei Koalitionsverhandlungen aufnehmen wird. 600 Delegierte aus ganz Deutschland - darunter 10 aus Brandenburg - stimmen ab.

Update 20.45 Uhr:

Trotz des Votum stehe jedem Delegierten die Entscheidung auf dem Bundesparteitag frei. Mit dem Berlin SPD-Votum wird die Kritik an einem neuen Bündnis von Union und SPD bundesweit lauter.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, der auch zum SPD-Bundesvorstand gehört, hatte sich zuvor kritisch über das schwarz-rote Sondierungspapier geäußert.

Berlin schickt 23 Delegierte zum Bundesparteitag am kommenden Sonntag in Bonn, insgesamt sollen 600 Delegierte über die Aufnahme von Koalitionsgesprächen entscheiden.

Update 20.20 Uhr:

Wie die Berliner Zeitung berichtet, hat die Berliner SPD gegen Koalitionsverhandlungen gestimmt und das mit deutlicher Mehrheit. So war die Berliner Fraktion mit 21 zu acht Stimmen für den Juso-Antrag. Die hatten sich bereits im Vorfeld gegen Koalitionsverhandlungen geäußert.

Fotos: DPA

Massen-Crash auf der A5! Zwei Schwerverletzte und nervige Gaffer
2.547
Update
66-jährige Kita-Leiterin zockte 28.000 Euro ab
221
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.776
Anzeige
NPD-Politiker auf Satire reingefallen?
3.300
Mann macht Pipi-Pause, dann kracht es
3.330
Keine Lust auf Sex? Diese gefährlichen Krankheiten könnten der Grund sein
4.773
Prozess um "Sex-Sklavin": Angeklagte verurteilt, Richter "erschüttert"
343
Verplappert! Dieser deutsche Hollywood-Star hat heimlich geheiratet
2.273
Filmte Johannas mutmaßlicher Mörder weitere potentielle Opfer?
2.272
Haftstrafen für zwei Männer die 22-Jährigen fast zu Tode schlugen!
3.010
Update
Als Bus-Insassen aus dem Fenster schauen, sehen sie Schreckliches
10.097
Frau will Gleise überqueren und wird von ICE erfasst: Tot
3.031
Kylie Jenner bringt Unternehmer um 1,7 Milliarden Dollar
1.935
Erschossenes Osmanen-Mitglied: Jetzt wird gegen SEK-Beamten ermittelt
1.386
Sensation: Kälbchen kommt für 120.000 Euro unter den Hammer
727
Vermeintlicher Missbrauchsfall in Leipziger Kindergarten: Gibt es überhaupt einen Täter?
1.664
Wer hat hier "Arschloch" gesagt? Eklat im Thüringer Landtag
7.675
Türke lebt 6 Jahre unerlaubt in Deutschland, bis er auffliegt
2.189
Happy End nach Todeskampf! Hündin darf wieder nach Hause
1.601
Achtung! Vor dieser WhatsApp-Nachricht warnen jetzt sogar Ärzte
5.073
Zerstückelter Rentner in Tiefkühltruhe: Angeklagter bricht sein Schweigen
2.014
Deine Vagina signalisiert Dir, wann sie eine Sexpause braucht
4.334
Warum löst diese Banane im Gesäss einen Tumult aus?
2.440
Tabea Heynig (47): Vier Jahre lang täglich Sex bis zum Mutterglück
4.975
Finale! DEB-Team macht den neunmaligen Olympia-Sieger platt
2.143
Essen nur noch mit deutschem Pass? Auch im Südwesten regt sich Kritik
319
Sie ist keine Unbekannte! Wer ist das neue Gesicht bei GZSZ?
6.330
Grausamer Fund! Häftling tot in Zelle entdeckt
4.765
Mann klemmt Genitalien in Schraubenschlüssel ein: Ärzte können ihm nicht helfen
4.542
Kosten für BER steigen erneut: Knapp eine Milliarde zusätzlich
141
Mitarbeiter macht ungewöhnliche Entdeckung beim Müllsortieren
4.586
Gefährliche Chemikalien sorgen für Feuereinsatz am Flughafen
107
Verdacht auf Baby-Mord: 28-Jährige in Untersuchungshaft
3.005
Mann soll von Auftragskiller mit Maschinengewehr getötet worden sein
2.044
Gold verpasst! Bronze für unsere Biathlon-Herren
792
20-Jähriger mit Hakenkreuz-Ring erwischt: Darum droht ihm keine Strafe
2.908
Von der Bühne auf die Leinwand: Ed Sheeran mit Film bei Berlinale
276
Trotz Bibberkälte! Erstes Freibad hat seit heute offen
2.526
Schauspieler Ulrich Pleitgen gestorben
4.319
Wegen Riesen-Krater: So sollen Staus um A20 vermieden werden
210
Brennenden Tankwagen aus Wohngebiet gelenkt: Anklage trotz Rettungsaktion!
4.937
Nach Sex-Affäre der Vorgängerin: Kommune sucht neuen Bürgermeister
4.125
Skandal auf Disney Channel: Folge mit Sexlied "Doggy" gesperrt
1.999
Feuerwehr wird zu Küchenbrand gerufen und findet Frauenleiche
2.772
Bei Wohnungs-Räumung: Waffen-Arsenal aufgeflogen!
3.714
Drei Kinder ertrinken im Dorfteich: Was hat der Bürgermeister damit zu tun?
4.414
BigMac für einen Euro: McDonald's Kunden legen Filialen lahm
9.803
Nach Mord in Kirchengemeinde: Verdächtiger festgenommen
2.947
Update
Panik an Berufsschule: Schüler mit Waffe unterwegs?
1.631