Organisiert er Heroin-Schmuggel? Prozess gegen 63-Jährigen

Berlin - Weil er einen Schmuggel von 3,5 Kilogramm Heroin von Belgien nach Berlin organisiert haben soll, muss sich ein 63-Jähriger ab Montag (9.30 Uhr) vor dem Landgericht der Hauptstadt verantworten.

Der Prozess beginnt am Montag. (Symbolbild)
Der Prozess beginnt am Montag. (Symbolbild)  © Alexander Kirch/123rf

Der Angeklagte soll Ermittlungen zufolge im Sommer 2018 die Drogen in Belgien gekauft, in einem Fahrzeug verbaut und zwei Kurierfahrer für den Transport angeheuert haben.

Der 63-Jährige habe mit den mutmaßlichen Helfern dann in ständigem telefonischen Kontakt gestanden, um das Rauschgift in Berlin in Empfang zu nehmen.

Dazu sei es nicht mehr gekommen, weil die Kurierfahrer Ende August 2018 im Stadtteil Neukölln kurz vor der Übergabe festgenommen worden seien.

Dem Angeklagten wird Drogenschmuggel vorgeworfen. (Symbolbild)
Dem Angeklagten wird Drogenschmuggel vorgeworfen. (Symbolbild)  © Alexander Kirch/123rf

Titelfoto: Alexander Kirch/123rf

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0