Kein Platz in der Klinik: Junger Vater stirbt auf der Heimfahrt

Für den jungen Vater kam jede Hilfe zu spät-
Für den jungen Vater kam jede Hilfe zu spät-  © DPA

Bernau - Am frühen Sonntagmorgen konnte er endlich seine neugeborene Tochter in den Armen halten. Doch in dem brandenburgischen Krankenhaus war kein Platz für den frischgebackenen Vater, er musste noch nach Hause fahren. Doch dort kam er nie an...

Niemand weiß bis jetzt, warum der 29-Jährige plötzlich mit seinem Skoda auf die Gegenfahrbahn geraten war, wo er einem Bus ausweichen wollte und dabei frontal mit einem Baum kollidierte.

Wie die MAZ berichtet, kam für den Mann jede Hilfe zu spät, sein Wagen war komplett zertrümmert. Zunächst hatten die Beamten vermutet, dass es sich um einen sogenannten "Disko-Unfall" handeln würde.

Doch der Mann war weder betrunken noch auf dem Heimweg von der Disko. Die Umstände könnten wirklich nicht tragischer sein. Im Elternraum gab es keinen Platz für den Oranienburger, er musste sich von seiner Frau und der gerade erst geborenen Tochter verabschieden und noch nach Hause fahren.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0