Drama auf der B97: Laster stoßen frontal zusammen, Lkw-Fahrer stirbt noch am Unfallort

Bernsdorf (Hoyerswerda) - Am Montagmorgen kam es gegen 6.30 Uhr auf der B97 bei Bernsdorf zu einem schweren Unfall, bei dem mehrere Fahrzeuge beteiligt gewesen waren. Ein 59-Jähriger kam bei dem Crash ums Leben.

Die beiden LKW sind auf der B97 frontal zusammengestoßen.
Die beiden LKW sind auf der B97 frontal zusammengestoßen.  © xcitepress/Christian Essler

Nach ersten Informationen sind zwischen Neukollm und dem Abzweig Bröthen zwei LKW frontal zusammengestoßen. Die Feuerwehr soll die beiden LKW-Fahrer aus dem Führerhaus befreit haben.

Wie TAG24 von der Polizei in Görlitz erfahren hat, waren mehrere Fahrzeuge an dem Crash beteiligt. Die genau Zahl ist noch nicht bekannt.

Auch zur Unfallursache und Anzahl verletzter Personen konnte die Polizei noch nichts genaueres sagen.

Neben Polizei und Feuerwehr waren ein Rettungshubschrauber sowie mehrere Krankenwagen im Einsatz.

Während der Bergungsarbeiten war die B97 voll gesperrt. Mittlerweile wird der Verkehr laut Polizei wechselseitig vorbeigeleitet. Einsatzkräfte sind immer noch vor Ort.

Update 10.51 Uhr

Aktuell laufen noch die Bergungsarbeiten, weshalb die B97 noch voll gesperrt ist.
Aktuell laufen noch die Bergungsarbeiten, weshalb die B97 noch voll gesperrt ist.

Wie die Görlitzer Polizei mitteilt, kam bei dem Unfall ein 59-jähriger Lkw-Fahrer ums Leben.

Zuvor war der Mann mit seinem Mercedes-Laster mit mehreren anderen Fahrzeugen und am Rand der Straße stehenden Zäunen kollidiert. Mehrmals kam er dabei von der Straße ab und geriet auf die linke Spur.

In Höhe des Abzweigs Neukollm krachte er dann mit einem stehenden Lkw zusammen. Beide Lastwagenfahrer wurden verletzt, der 59-Jährige starb noch am Unfallort.

Eine andere Autofahrerin wurde beim Crash der beiden Laster leicht verletzt. Ihr Fahrzeug hatte sich während des Aufpralls hinter dem stehenden Laster befunden. Dieser wurde durch den Zusammenstoß in Bewegung gesetzt und traf das Auto der Frau.

Beide Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein Peugeot war ebenfalls an dem Unfall beteiligt.
Ein Peugeot war ebenfalls an dem Unfall beteiligt.

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0