Unfassbar! Erzieherinnen ketten Zweijährigen an Hundeleine

Top

Nanu, warum shoppt Deutschlands Schönste denn Baby-Sachen?

943

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.897
Anzeige

Vor Demo in Berlin: Initiator fordert AfD-Politiker zum Dialog auf

370
9.907

Wie gefährlich ist die Suche nach dem Bernsteinzimmer?

Sachsen - Wird das der Sommer des Bernsteinzimmers? Gleich an drei sächsischen Orten, an denen Schatzsucher seit Jahren das Versteck des legendären Kunstschatzes vermuten, geschehen in den kommenden Wochen entscheidende Dinge.

Von Jan Berger

Sachsen - Wird das der Sommer des Bernsteinzimmers? Gleich an drei sächsischen Orten, an denen Schatzsucher seit Jahren das Versteck des legendären Kunstschatzes vermuten, geschehen in den kommenden Wochen entscheidende Dinge.

Wer das Rätsel um das mysteriöse Verschwinden des Bernsteinzimmers löst, der kann großen Ruhm und unter Umständen ein bisschen Reichtum erwarten. Oder auch den Tod! Denn allen Theorien um den Verbleib des geraubten Kunstwerkes ist eines gemein: In den Wirren der letzten Kriegstage versuchten SS-Führer, einen Schatz zu verstecken.

Und sie hatten großes Interesse und wenig Skrupel, ihr Geheimnis entsprechend zu schützen.

Die Suche in Sachsen:

Deutschneudorf - Seit nunmehr 18 Jahren sucht Bürgermeister Heinz-Peter Haustein (60) nach dem Bernsteinzimmer. Jetzt endlich wähnt er sich auf der allerletzten Etappe: Ab morgen beginnen wieder einmal Grabungsarbeiten. Für Ungemach sorgt allerdings ein anonymer Anruf mit neuen Todeswarnungen.

Nach den vielen Fehlschlägen hat sich Deutschneudorfs Ortschef vor einem Jahr auf seinen aktuellen Grabungsort festgelegt: „Ich bin äußerst zuversichtlich, dass wir hier fündig werden.“ Und das ist eher vorsichtig formuliert. Denn Haustein ist sich so sicher, dass er das Waldstück mit der vermuteten Schatzhöhle gekauft hat.

Der Schatzgräber: „Jetzt stehe ich im Grundbuch und die Genehmigung vom Oberbergamt liegt auch vor.“ In der kommenden Woche rollt der Bagger an.

Dass er den Schatz eventuell nicht lebend heben wird, ist dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten bewusst. „Vielleicht bringen die mich vorher um“, fürchtet Haustein. Immer wieder erhielt er direkte und versteckte Morddrohungen.

Am Donnerstag gab es erneut einen anonymen Anruf - bei Hausteins Tochter. Anna Haustein: „Es war angsteinflößend.“ Sie wollte zu ihrem Vater durchstellen, doch der ältere Herr lehnte ab. „Er sagte, dass der letzte Zeuge von damals noch in Deutschneudorf lebt. Und mein Vater solle aufpassen - alles sei vermint. Dann legte er auf.“

Dass die Nazis ihren Schatz mit Sprengfallen geschützt haben könnten, hält Haustein für nicht unwahrscheinlich. „Wir werden penibel auf Minen oder Drähte achten. Aber auch auf Glasröhrchen oder Ampullen mit Giftgas, die da ausgelegt sein können.“

Ob er tatsächlich Teile des Bernsteinzimmers hebt, weiß er nicht mit Gewissheit. Haustein: „Es können auch wichtige Dokumente oder andere Schätze sein. Aber ich weiß sicher, dass in Deutschneudorf etwas versteckt wurde.“

Mythos Bernsteinzimmer

Ursprünglich stand das Bernsteinzimmer im Berliner Schloss. Es wurde 1716 vom Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. an den russischen Zaren Peter den Großen verschenkt. Das Zimmer aus Bernsteinvertäfelungen - oft auch als „achtes Weltwunder“ bezeichnet - wurde in St. Petersburg noch erweitert und verschönert.

Während des Krieges wurde das Zimmer von den Deutschen geraubt und ins Schloss von Königsberg (heute Kaliningrad) gebracht. Dort verliert sich seine Spur. Einige Historiker vermuten, es sei in Königsberg verbrannt.

Seither beflügeln dutzende Theorien die Fantasie von Schatzsuchern. Geheimnisumwitterte Transporte von Königsberg nach Sachsen sind belegt. Es geht um größere Kisten, die im Auftrag von SS-Führern ins Gebirge verbracht wurden. Vielen dieser Verschwörungstheorien ist gemein, dass es nach dem Verstecken Erschießungen gegeben habe, damit es keine Zeugen gebe.

Seit 1976 wurde im Katharinenpalast (St. Petersburg) an der Rekonstruktion gearbeitet. Das neue Bernsteinzimmer wurde 2003 - auch mit deutscher Hilfe - fertiggestellt und wiedereröffnet.

Meisterfälscher Kujau suchte in Löbau und Königstein

Löbau - Meisterfälscher Konrad Kujau (†2000) war der Erste, der nach der Wende die sächsische Suche nach dem Bernsteinzimmer wiederbelebte. Er gab 1992 eine Pressekonferenz, wonach der Schatz in einer Bunkeranlage 30 Kilometer östlich von Löbau versteckt sei. Das schließe er aus Dokumenten, die er bei den Recherchen zur Fälschung der Hitler-Tagebücher erforschte.

Drei Jahre später gab er diese Spur auf und konzentrierte sich fortan auf die Sächsische Schweiz. Kujau damals: „Ich bin völlig sicher, dass zumindest Teile des Bernsteinzimmers bei Königstein liegen.“ Unter Beschimpfung der Behörden, die ihm nur „Steine in den Weg legen“, gab Kujau 1998 auf.

Der Wert seiner Erkenntnisse sind bei Schatzforschern äußerst umstritten.

Was versteckt sich da im Poppenwald?

Bad Schlema - In den kommenden Wochen reißt die Wismut im Poppenwald einen riesigen Hochwasserbehälter ab, der einst dem Bergbau diente. Dieses Waldstück war stets das Schatzjäger-Revier des Leipziger Detektives Dietmar Reimann (†2011). Jahrelang hatte er hier nach einer unterirdischen Anlage gegraben und gebohrt - ergebnislos.

Großen Kummer bereitete ihm, dass er eben nie diesen Behälter untersuchen durfte. Unter ihm vermutete er den Lichtschacht eines Bergwerkes. Als ihm der Waldeigentümer 2009 die Lizenz zum Buddeln entzog, bewarben sich acht weitere Interessenten um die Sucherlaubnis. Sie gingen leer aus.

Deshalb sind jetzt viele neugierige Schatzsucher-Augen auf die Wismut gerichtet.

„Operation Sonnenaufgang“ - Er vermutet den Schatz im Vogtland

Rodewisch - „Die Spur führt ins Vogtland“ - das ist der Titel einer soeben fertiggestellten Broschüre zu einer weiteren sächsischen Versteck-Theorie. Autor ist der Potsdamer Hobbyhistoriker Harald Jesse (78): „Für mich gibt es nur diese eine Stelle.“ Er meint das Flurstück 468 im Taubenberger Forst bei Rodewisch.

Bereits 2010 ließ Jesse mit seinem Team, das sich „Operation Sonnenaufgang“ nennt, ganz in der Nähe einen Bagger buddeln. Es war offensichtlich die falsche Stelle. „Aber jetzt stehen uns Hohlraumkarten des Oberbergamtes zur Verfügung. Eine konkrete Suche macht wieder Sinn.“

Der für das Waldstück zuständige Revierförster gehört ebenfalls zu Jesses Team. Andreas Schlosser (59): „In den nächsten Monaten werden wir versuchen, die Hohlräume mit einer geoelektrischen Messung zu bestätigen.“ Für Grabungstätigkeiten fehlen aber noch die Genehmigungen.

Und wohl auch die finanziellen Mittel. Harald Jesse: „Für die Öffnung des Verdachtsortes wären wohl mindestens 50.000 Euro nötig - die habe ich nicht.“ Und auch das Alter macht ihm zu schaffen: „Mir geht es ja nur um die Wahrheitsfindung. Aber vielleicht werde ich die Hebung des Bernsteinzimmers nicht mehr erleben.“

Jesse forschte bereits zu DDR-Zeiten nach dem Schatz, befragte Zeugen der mysteriösen Transporte und setzte Geheimkarten und abgefangene Funksprüche zu einem Puzzle zusammen. Dieses Vermächtnis will er nun der Nachwelt überlassen.

Info: „Die Spur führt ins Vogtland“ (44 Seiten, 9 Euro) gibt es nicht im Buchhandel.
Anfragen unter E-Mail: schlosan56@t-online.de

Mehr zu Thema Schatzsuche in Sachsen:

GOLD IN SACHSEN! LOHNT SICH DIE SUCHE?

Fotos: Kristian Hahn, Berliner Verlag, Thomas Lehmann, Christian Kielmann, Mario Morgner

Kellerbrand bringt 12 Personen ins Krankenhaus und zerstört Wohnungen

1.558

Diese junge Frau postet ein kurzes Video auf Twitter und alle lieben es

1.735

Was ist mit Bill Kaulitz passiert - plötzlich Frau?

9.084

79-Jähriger von LKW überrollt und getötet

1.506

TAG24 sucht genau Dich!

72.809
Anzeige

Warnung! Diese Champignons von Aldi solltet Ihr eventuell zurückgeben

1.398

25 Männer wollen sie vergewaltigen, aber damit haben sie nicht gerechnet...

17.771

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

2.869
Anzeige

Kurden-Fahne gehisst: Überfall auf irakisches Konsulat

990

Sekt statt Champagner - Gast verklagt Airline wegen Getränkeservice

779

Auf dem Weg zu Wahl-Veranstaltung: Fünf Tote bei Helikopter-Absturz

8.159

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

17.493
Anzeige

Fast 60.000 Euro im Jahr! Ihre Füße erfüllen spezielle Wünsche

3.485

Er ließ die Berliner Mauer bauen: Geheime Dokumente von Walter Ulbricht unterm Hammer

774

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

2.962
Anzeige

Binden-Werbung zeigt drastische Bilder und spaltet das Netz

9.094

Der Baum hatte eingeschlagen! Dieser VW Bus rollt trotzdem weiter

987

Tote Frau im Neckar: Verdächtiger festgenommen

1.933

Oralsex für Kinder, ist das nicht etwas zu früh?

3.695

Dildos und Penis-Kerzen! Lehrerin schmeißt Sextoy-Party im Klassenzimmer

2.584

Im sterben liegender Passant nach Unfall auf Straße bestohlen

3.363

So sieht Kinderstar "Matilda" jetzt aus

5.262

Er hat den kleinsten Penis und macht jetzt Werbung damit

4.553

Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen

1.397

So erklären sich Janni und Peer ihr "Schreibaby"

4.195

Razzia! Ermittler sprengen Kinderpornoring: 108 Festnahmen

1.879

Paukenschlag! Spanien kündigt Absetzung der Regierung und Neuwahlen an

1.671

Das Monster vom Horbachsee: Terrorfisch attackiert Tiere

2.538

Für Brandenburg hat der Flughagen Tegel keine Zukunft

214

Sexismus in der Politik? Diese Frauen wurden beleidigt und verhöhnt

852

Micaela Schäfer vernascht Busenfreundin im sexy Clip

3.284

Dieses bizarre Internetspiel versetzt Eltern in Angst und Schrecken

2.023

Müssen Schüler hier bald ihre Klassenräume selbst putzen?

1.779

Mann will ausparken und demoliert sieben Autos!

1.919

Zeitumstellung! Was ihr dieses Jahr wieder wissen müsst

25.475

Messerattacke in München: SEK nimmt Tatverdächtigen fest

3.626

Mann wird brutal ins Gleisbett geprügelt

3.185

Betrunken und schwer verletzt, trotzdem fängt Autofahrerin an zu pöbeln

1.543

Für diese Aktion werden Deutschlands Ultras Helene Fischer lieben

4.057

Mann taucht aus dem Wasser auf und wird durch "Köpfer" getötet

56.875

Er hielt ihr den Mund zu: 26-Jährige beisst Angreifer in die Hand

3.358

Messerstecher verletzt mehrere Menschen in München und flüchtet

6.391

CIA entlässt Spürhündin Lulu, weil sie keinen Bock hat

1.425

Zurück am GZSZ-Set: Ist Lea nach einer Woche schon wieder urlaubsreif?

4.022

Suff-Fahrer crasht in mehrere Bäume und greift Rettungskräfte an

2.706

Endlich einen Titel! Schalker Fans für Fußball-Spruch des Jahres geehrt

2.378

Frontalcrash: 24-jähriger rast sich zu Tode

3.094

Zweijähriger wird von Ikea-Kommode erschlagen

5.501

Schrecklich! Katze mit Stromschlägen gefoltert

3.072

Parteien erleben Mitglieder-Boom wegen AfD und Donald Trump

2.118
Update

Behörde besorgt: Medikamente belasten unser Trinkwasser

1.178

Lewis Hamilton lobt Angela Merkels Flüchtlings-Politik

1.310

Sie lagen Arm in Arm tot im Nationalpark: Mann bringt seine Freundin und sich selbst um

8.801

Wurde er Opfer von Sicherheitskräften? Aktivist tot aufgefunden

2.246

Vom Vater geschlagen und ins Heim gesteckt! So kämpft eine Mutter um ihre Tochter

3.654