Radfahrer stirbt nach Laster-Unfall, LKW-Fahrer flüchtet

 Eine zwischenzeitliche Obduktion habe ergeben, dass der Radfahrer an den Folgen seiner Kopfverletzungen starb. (Symbolbild)
Eine zwischenzeitliche Obduktion habe ergeben, dass der Radfahrer an den Folgen seiner Kopfverletzungen starb. (Symbolbild)  © 123RF (Symbolbild)

Bad Liebenwerda - Am Donnerstagmorgen ist ein Radfahrer nach einem Unfall mit einem Lastwagen in Bad Liebenwerda (Elbe-Elster) gestorben.

Der 64-Jährige wurde gegen 9.00 Uhr von dem Transporter überholt. Beim Wiedereinscheren berührte der Laster den Radler mit dem Hinterreifen, wie die Brandenburger Polizei mitteilte.

Der Radfahrer stürzte daraufhin zu Boden. Der Fahrer des Sattelzuges setzte laut Behörde seine Fahrt ohne Unterbrechung fort. Der Radfahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. "Trotz intensiver Rettungsmaßnahmen starb der Mann wenig später", sagte ein Polizeisprecher.

Ob der Lastwagenfahrer den Zusammenstoß mit dem Radfahrer nicht bemerkt hatte oder einfach weiterfuhr, sei bislang unklar, sagte der Sprecher. Verkehrsunfallermittler untersuchten die Unfallstelle.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Sattelzug mit auffallend rotem Aufsatz verlief nach Angaben des Sprechers zunächst erfolglos. Die Bundesstraße war vorübergehend gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Titelfoto: 123RF (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0