Berufsschule bei Leipzig wegen üblen Geruchs evakuiert

Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Verletzt wurde glücklicherweise niemand.  © TNN

Böhlen - Das Berufsschulzentrum in Böhlen bei Leipzig ist am Montag gegen 10 Uhr teilweise evakuiert worden.

Grund sei eine stark übelriechende Substanz gewesen, die ein Unbekannter in einem Treppenhaus verschüttet hatte, wie Polizeisprecher Uwe Voigt auf Nachfrage von TAG24 mitteilte. Rund 60 Schüler wurden ins Freie gebracht. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr prüfe, um was für einen Stoff es sich gehandelt habe, so Voigt weiter. Ergebnisse lagen am frühen Montagnachmittag noch nicht vor.

Auf die Frage, ob die Schüler das Gebäude mittlerweile wieder betreten durften, wollte sich das Berufsschulzentrum nicht äußern.

Die Feuerwehr prüft, um welche Substanz es sich handelt.
Die Feuerwehr prüft, um welche Substanz es sich handelt.  © TNN

Titelfoto: TNN


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0