"F*cksch*ße!" Sternekoch beschimpft Tim Mälzer hart bei Kitchen Impossible

Mallorca/Berlin - Gleich am Anfang des TV-Kochduells "Kitchen Impossible" machte Fernsehkoch und Kochbuchautor Tim Mälzer klar, dass hier ziemlich beste Feinde gegeneinander antreten.

Eine freudige Überraschung gab es für Tim Raue dann doch noch: Die "4 Blocks"-Stars Veysel Gelin(35) und Kida Khodr Ramadan (42) schauten vorbei.
Eine freudige Überraschung gab es für Tim Raue dann doch noch: Die "4 Blocks"-Stars Veysel Gelin(35) und Kida Khodr Ramadan (42) schauten vorbei.  © TVNOW / EndemolShine

"Bei Raue und mir geht’s wirklich um Vernichtung. Wir wollen uns vorführen, wir wollen uns lächerlich machen", sagt Mälzer.

Das dürfte auch den Fernsehzuschauern inzwischen klar sein, denn im Rahmen der Kochshow ist es bereits das vierte TV-Duell der beiden Tims. Schon bei den vergangenen drei Koch-Duellen ging es bei den eigentlich ziemlich gut befreundeten Kumpels ganz schön zur Sache.

"Mälzer, er ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben. Aber den wichtigsten und den liebsten Menschen, dem tut man immer das Übelste an", erklärt Raue schon im Vorfeld. Und das erwartete die Zuschauer auch in dieser Folge: Die beiden Streithähne wollen sich gegenseitig mit kleinen Gemeinheiten offenbar ans Küchenmesser liefern.

Dabei haben sie dann auch gleich mal bewiesen, dass der Ton in der Küche mindestens so knallhart ist wie sein Ruf.

Tim Mälzer schickte seinen "Koch-Erzfeind" Tim Raue in das kleine Dorf Caimari auf Mallorca. Der sollte hier zwei Gerichte nachkochen, die, genau wie dieser Ort auf des deutschen liebster Insel, eine ganz besondere Bedeutung für Tim Mälzer hat.

Die Ausraster und verbalen Ausfälle ließen auch in idyllischem Ambiente nicht lange auf sich warten. Schon die erste Koch-Challenge war für Raue reine Provokation.

Die Aufgabe für den Berliner bestand darin, auf Sardinien ein uraltes Hirten-Gericht nachzukochen, wofür auch ein Brot gebacken werden musste. Aber kochen sei eben nicht backen, erklärte Raue.

Und da so was seiner Meinung nach in einer Kochsendung überhaupt nichts verloren habe, fiel auch das Urteil über seinen Freund dementsprechend hart aus. Raue wütet: "Mälzer ist ein hinterfotziges Stück Scheiße!"

Tim Raue (links) und Tim Mälzer sind beim gemeinsamen Anschauen der Challenges so entsetzt wie amüsiert.
Tim Raue (links) und Tim Mälzer sind beim gemeinsamen Anschauen der Challenges so entsetzt wie amüsiert.  © TVNOW / Bernd-Michael Maurer

In seinem schicken Berliner Restaurant hat sich Raue auf asiatisch inspirierte Küche spezialisiert. Das Gericht war auch fachlich wie emotional also scheinbar eine echte Herausforderung.

Tim Raue schickte seinen härtesten und gleichzeitig liebsten Widersacher Tim Mälzer im Gegenzug in seine Heimatstadt Berlin. Auch Mälzer gefiel die Auswahl der Challenge gar nicht mehr so gut, als er sich im Regierungsviertel wiederfand.

Beim jeweiligen Blick in die schwarze Box mit dem Probegericht, das probiert wird und als Vorlage für das nachzukochende Essen dient, passiert, was alle erwarten:

Es wird auf beiden Seiten geflucht, was das Zeug hält. "Ne klassische Scheiß-Nummer", wettert Raue, und Mälzer hält seine Herausforderung einfach nur für "eine absolute Frechheit".

Und bis zum Ende der Folge ging es mit dem Geschimpfe auch stets munter weiter: "Diese blöde Wichsfresse", so eine "Fickscheiße" und so weiter und so fort. So viel Fäkalsprache gab es zur Primetime in einer Kochsendung mit Sicherheit noch nie!

Aber keine Bange: Die fiesen Sprüche gehören nur zu den freundschaftlichen Kabbeleien, die Mälzer und Raue mit Freude speien. Immerhin scheinen diese die Kumpels auf ganz besondere Weise zu verbinden.

Titelfoto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0