Dresdner (37) ist Deutschlands bester Azubi!

Sten Püschel (37) vor seinem Spind bei der Stadtentwässerung. Den hat der Super-Azubi nun mit dem Schreibtisch in der Geschäftsführung getauscht.
Sten Püschel (37) vor seinem Spind bei der Stadtentwässerung. Den hat der Super-Azubi nun mit dem Schreibtisch in der Geschäftsführung getauscht.

Dresden - Den ersten Tag in der Berufsschule wird Sten Püschel nie vergessen. „Ich war mit 34 doppelt so alt wie meine Mitschüler. Da prallten Welten aufeinander“, erinnert er sich.

Drei Jahre später hat der Dresdner seine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik abgeschlossen. Als bester Azubi Deutschlands 2015 - mit 37 Jahren ...

Was für ein Lebenslauf! Schule, Abitur, Jura-Studium, dann Rechtsanwalt in Chemnitz und Dresden. Später wechselte er ins Qualitätsmanagement eines Krankenhauses. Dann der Entschluss, sich noch einmal in Sachen Umwelttechnik zu spezialisieren - mit einer Ausbildung bei der Stadtentwässerung Dresden.

Finanziell mussten sich Püschel und seine Frau Andrea, die gerade mit dem ersten Kind schwanger war, allerdings stark einschränken. „Drei Jahre kein Urlaub, das Auto wurde verkauft.“ Doch der Erfolg gibt ihm recht: Denn die Stadtentwässerung hat den Super-Azubi direkt weiterverpflichtet - als Assistent der Geschäftsführung.

„Mit seiner außergewöhnlichen Bandbreite an Fachwissen verbindet er ideal die Theorie mit der Praxis“, sagt Gunda Röstel (53), die kaufmännische Geschäftsführerin des Unternehmens.

Mit diesem Preis wurde Sten Püschel (37) geehrt: Er darf sich Deutschlands bester Azubi nennen.
Mit diesem Preis wurde Sten Püschel (37) geehrt: Er darf sich Deutschlands bester Azubi nennen.

Fotos: Steffen Füssel (3)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0