Crash auf Rodelbahn: 39-Jährige rast ungebremst in Schlitten ihres Mannes

Bestwig – Erst im Oktober 2017 ereignete sich ein Horror-Unfall auf der Sommerrodelbahn im Sauerland, als einem zwölfjährigen Jungen während der Fahrt das halbe Bein abgerissen wurde (TAG24 berichtete). Nun geschah das nächste Unglück in der Freizeitanlage "Fort Fun".

Ungebremst raste die Frau in den Schlitten ihres Mannes. (Symbolbild)
Ungebremst raste die Frau in den Schlitten ihres Mannes. (Symbolbild)  © 123RF

Am Sonntag war eine 39-jährige Frau aus Paderborn mit ihrer Familie im Freizeitpark zu Besuch

Gegen 13.30 Uhr benutzte sie laut Polizei die Rodelbahn, als ihr Schlitten am Ende der Bahn ungebremst mit dem Gefährt ihres Mannes zusammenprallte, als dieser gerade aussteigen wollte.

Während der 37-Jährige mit leichten Verletzungen davon kam, musste seine Frau von einem Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen werden.

Laut dem Gutachten der Experten nach dem Unfall im vergangen Jahr, habe die Bahn aber keine Fehler aufgewiesen und blieb daraufhin geöffnet.

Nach dem Unfall am Sonntag konnte die Rodelbahn wieder in Betrieb genommen werden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0