Besuchsetikette für Cam-Sites

Deutschland – Die Coronavirus-Pandemie hat die meisten Unternehmen hart getroffen. Online-Unternehmen wie Webshops oder Online-Akteure sahen einen anderen Trend. 

Bei so vielen Plattformen sind Erotikseiten im Internet eine jener Aktivitäten, die sich ständig im Wachstum befinden. 

Die Nische, die floriert, sind beispielsweise auch sogenannte Cam-Sites. 

© Gerd Altmann

Was sind eigentlich Nockenmodelle

Die Voraussetzungen als Darsteller in dieser Branche Fuß zu fassen, erscheinen unkompliziert. Jeder Interessent (m/w) benötigt auf den ersten Blick lediglich eine Ausstattung, die sich heute fast in jedem Haushalt finden lässt. 

Was sich einfach anhört, führt jedoch nicht zwangsläufig zu einem Erfolg. Die Plattform ist jedoch vorhanden. Der Hauptunterschied zum herkömmlichen Erotikangebot im Netz liegt in der Interaktion. Live-Cam-Darsteller chatten und treten vor einem Live-Publikum auf. 

Die Idee ist, mit dem Zuschauer zu interagieren und dem Model Anregungen zu geben. Das Nockenmodell verfügt über eine völlige Autonomie bei der Annahme von Anfragen.

Wie man sich beim Besuch von Live-Cam-Models verhält

Alle Besucher sollten eine gewisse Besuchsetikette, einem Verhaltenskodex, folgen. Cam-Models regen die Besucher zur Kommunikation an. Es ist ein schmaler Grad zwischen Interaktion und einer Belästigung der Models. Provozieren Sie die Darsteller und Darstellerinnen nicht, stellen Sie keine unangemessenen privaten Fragen, beteiligen Sie sich nicht an Drohungen oder provozierenden Beschimpfungen, das ist einfach auch unfair den Akteuren gegenüber. Es gibt einen Unterschied zwischen Dirty Talk und ungebetenen Schimpfwörtern. 

Bei so vielen Nockenmodellen und einem extrem gesättigten Markt ist es schwer, rentabel zu sein. Da die Darsteller ihre Arbeit für Geld erledigen, verlangt die Etikette beim Besuch von Cam-Sites, dass Sie die Models für ihre Unterhaltung entschädigen. Benutzergenerierte Trinkgelder sind die Haupteinnahmequelle für Models in dieser Art der Unterhaltung.

Wie funktioniert das Cam-Modell

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, diese Aktivität zu monetarisieren. Dabei kann es auf gut besuchten Cam-Sites zu ertragreichen Auftritten für die Darsteller kommen. Die Seiten können als eine Art Marktplatz fungieren, auf dem die Darsteller sich präsentieren können. 

Dabei hängen die Einnahmen von der Popularität der Seite und auch der Darsteller ab. Gefragt sind in diesem Fall nicht nur das Talent für die Eigendarstellung, sondern auch ein gewisses Maß an Kundenbindungsmaßnahmen, um auch langfristigen Erfolg zu gewährleisten. Mit dem big7-Gutschein erhalten Sie einen Eindruck von einer Cam-Seite.

© Jens-Peter Raak

Präsenz vermarkten

Neben einer Beteiligung an Cam-Hosting-Sites und Nutzertrinkgeld entscheiden sich einige Darsteller dazu, ihre Präsenz umfassend zu vermarkten und Ihre Rechte an eigenen Bildern und Videos zum käuflichen Erwerb zur Verfügung zu stellen, beispielsweise auf Websites wie Patreon, OnlyFans u.v.a.. 

Oftmals pflegen Nockenmodelle eine Social-Media-Seite, wie z.B.. auf Instagram. Hier können die Darsteller durch eine große Social-Media-Nutzerschaft eine gewisse Reichweite aufbauen und die zur Verfügung gestellten Kanäle als Teaser-Funktionen und Live-Aktionen nutzen, ohne etwas dafür bezahlen zu müssen.

Doch der eigenständigen geschäftstüchtige Person ist es oftmals gleich, um welche Branche und Bereich es sich handelt: Fleiß, Persönlichkeit, Leistung und der Aufbau eines Kundenstamms durch ständige Kommunikation sind auf lange Sicht auch in dieser Unterhaltungsbranche wichtige Faktoren, die auch als Live-Cam-Darsteller unerlässlich sind.

Im Gegensatz zu den bereits gefilmten herkömmlichen Erotikfilmen ist die Live-Cam eine viel persönlichere Erfahrung. Cam-Models beteiligen sich oft nicht einmal an sexuellen Interaktionen, sondern bieten stattdessen sinnliches Entkleiden an. 

Dirty Talk ist üblich, aber einige Models arbeiten lange und tun so, als ob sie auf einer Big-Brother-Kamera wären, die ihr Leben aufzeichnet. Welche Art von Live-Cam Sie auch mögen, verhalten Sie sich anständig und entschädigen Sie fair. 

Titelfoto: Gerd Altmann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0