Unfassbar! Erzieherinnen ketten Zweijährigen an Hundeleine

Top

Nanu, warum shoppt Deutschlands Schönste denn Baby-Sachen?

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.875
Anzeige

Vor Demo in Berlin: Initiator fordert AfD-Politiker zum Dialog auf

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

72.770
Anzeige
4.317

Ex-Dynamo-Präsident vor Gericht

Dresden - Das war wohl ein Eigentor. Wegen Insolvenzverschleppung, Bankrott und Betruges muss sich Ex-Dynamo-Präsident Jochen Rudi (64) am Amtsgericht verantworten.

Dresden - Das war wohl ein Eigentor. Wegen Insolvenzverschleppung, Bankrott und Vorenthaltens von Arbeitsentgelt wurde Ex-Dynamo-Präsident Jochen Rudi (65) am Freitag am Amtsgericht verurteilt.

In seiner Zeit als Geschäftsführer der Erhardt Fahrzeugwerk Dresden GmbH (damals fast 60 Mitarbeiter) erlebte Rudi offenbar ein Debakel. „Die Wirtschaftskrise hat uns schwer angeschlagen. Ich habe alles versucht, um die Firma zu retten und die Arbeitsplätze zu erhalten.“

Rudi verkaufte Immobilien, andere Firmen, gab Privatvermögen. Vergeblich: Der Hersteller von Lkw-Aufbauteilen an der Meschwitzstraße im Industriegelände stand im Januar 2013 mit 955.000 Euro in der Kreide.

„Da bin ich zu einem Insolvenzanwalt und hab gesagt, ich kann nicht mehr“, so Jochen Rudi.

Der dieser Anwalt wurde neuer Geschäftsführer und stellte sofort Insolvenzantrag. Doch laut Gesetz wäre das eben schon Monate vorher die Aufgabe von Jochen Rudi gewesen. Denn die Firma war schon ab Januar 2012 pleite. Außerdem fehlten Bilanzen, wurden Krankenkassenbeitrage in Höhe von 36.000 Euro zu spät bezahlt.

„Ja, ich habe Fehler gemacht“, so der gelernte Kaufmann.

„Sie sind ein Macher. Das Problem ist aber, dass Sie die Zahlen aus den Augen verloren haben“, sagte der Richter zu Jochen Rudi. „Sie haben sich nicht bereichert. Sie haben alles für diese Firma getan. Aber Sie haben immer weiter gemacht, statt auf die Bremse zu treten.“

Jochen Rudi wurde zu einer Geldstrafe von 10.500 Euro verurteilt. Der Ex-Dynamo-Chef, der heute in Privatinsolvenz ist und von 260 Euro Rente und 700 Euro Beratergeld lebt, nahm das Urteil an.

Die Erhardt Fahrzeugwerk Dresden GmbH gibt es heute nicht mehr. Etwa 50 Mitarbeiter wurden in eine neue Firma übernommen.

Foto: F. Dehlis

Kellerbrand bringt 12 Personen ins Krankenhaus und zerstört Wohnungen

Neu

Diese junge Frau postet ein kurzes Video auf Twitter und alle lieben es

1.117

Was ist mit Bill Kaulitz passiert - plötzlich Frau?

6.486

79-Jähriger von LKW überrollt und getötet

1.092

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

17.198
Anzeige

Warnung! Diese Champignons von Aldi solltet Ihr eventuell zurückgeben

1.049

25 Männer wollen sie vergewaltigen, aber damit haben sie nicht gerechnet...

11.949

Kurden-Fahne gehisst: Überfall auf irakisches Konsulat

622

Sekt statt Champagner - Gast verklagt Airline wegen Getränkeservice

550

Auf dem Weg zu Wahl-Veranstaltung: Fünf Tote bei Helikopter-Absturz

6.957

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

2.855
Anzeige

Fast 60.000 Euro im Jahr! Ihre Füße erfüllen spezielle Wünsche

1.245

Er ließ die Berliner Mauer bauen: Geheime Dokumente von Walter Ulbricht unterm Hammer

533

Hier bekommst Du das beste für deinen Körper

2.889
Anzeige

Binden-Werbung zeigt drastische Bilder und spaltet das Netz

7.157

Der Baum hatte eingeschlagen! Dieser VW Bus rollt trotzdem weiter

776

Tote Frau im Neckar: Verdächtiger festgenommen

1.596

Oralsex für Kinder, ist das nicht etwas zu früh?

2.575

Dildos und Penis-Kerzen! Lehrerin schmeißt Sextoy-Party im Klassenzimmer

1.911

Im sterben liegender Passant nach Unfall auf Straße bestohlen

2.802

So sieht Kinderstar "Matilda" jetzt aus

3.885

Er hat den kleinsten Penis und macht jetzt Werbung damit

3.059

Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen

1.080

So erklären sich Janni und Peer ihr "Schreibaby"

2.740

Razzia! Ermittler sprengen Kinderpornoring: 108 Festnahmen

1.602

Paukenschlag! Spanien kündigt Absetzung der Regierung und Neuwahlen an

1.521

Das Monster vom Horbachsee: Terrorfisch attackiert Tiere

1.892

Für Brandenburg hat der Flughagen Tegel keine Zukunft

117

Sexismus in der Politik? Diese Frauen wurden beleidigt und verhöhnt

735

Micaela Schäfer vernascht Busenfreundin im sexy Clip

2.803

Dieses bizarre Internetspiel versetzt Eltern in Angst und Schrecken

1.828

Müssen Schüler hier bald ihre Klassenräume selbst putzen?

1.383

Mann will ausparken und demoliert sieben Autos!

1.748

Zeitumstellung! Was ihr dieses Jahr wieder wissen müsst

15.006

Messerattacke in München: SEK nimmt Tatverdächtigen fest

3.504

Mann wird brutal ins Gleisbett geprügelt

2.965

Betrunken und schwer verletzt, trotzdem fängt Autofahrerin an zu pöbeln

1.429

Für diese Aktion werden Deutschlands Ultras Helene Fischer lieben

3.747

Mann taucht aus dem Wasser auf und wird durch "Köpfer" getötet

41.640

Er hielt ihr den Mund zu: 26-Jährige beisst Angreifer in die Hand

3.133

Messerstecher verletzt mehrere Menschen in München und flüchtet

6.274

CIA entlässt Spürhündin Lulu, weil sie keinen Bock hat

1.312

Zurück am GZSZ-Set: Ist Lea nach einer Woche schon wieder urlaubsreif?

3.633

Suff-Fahrer crasht in mehrere Bäume und greift Rettungskräfte an

2.599

Endlich einen Titel! Schalker Fans für Fußball-Spruch des Jahres geehrt

2.253

Frontalcrash: 24-jähriger rast sich zu Tode

2.946

Zweijähriger wird von Ikea-Kommode erschlagen

5.207

Schrecklich! Katze mit Stromschlägen gefoltert

2.765

Parteien erleben Mitglieder-Boom wegen AfD und Donald Trump

1.968
Update

Behörde besorgt: Medikamente belasten unser Trinkwasser

1.115

Lewis Hamilton lobt Angela Merkels Flüchtlings-Politik

1.232

Sie lagen Arm in Arm tot im Nationalpark: Mann bringt seine Freundin und sich selbst um

7.567

Wurde er Opfer von Sicherheitskräften? Aktivist tot aufgefunden

2.190

Vom Vater geschlagen und ins Heim gesteckt! So kämpft eine Mutter um ihre Tochter

3.331