Besitzer des Terror-Lasters droht die Pleite

TOP

SPD-Politiker Oppermann bezeichnet Höcke als Nazi

TOP

BMW kommt auf A46 ins Schleudern und tötet 22-jährigen Ersthelfer

TOP

Hertha- und Frankfurt-Fans liefern sich Massenschlägerei

NEU

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

3.310
Anzeige
7.230

Gehört dieser Opernball-Sponsor einer Betrügerbande an?

Dresden - Er sponsorte den SemperOpernball, ließ sich mit Promis wie Axel Schulz (47), Jan Hofer (64) oder Katja Kühne (30) ablichten, doch jetzt ermittelt das Landeskriminalamt gegen Glücksspielkönig Hermann H. (47). Er soll einer Betrügerbande angehören.
Hermann H. (47, l.) liebt den Auftritt mit Promis wie Axel Schulz (47, r.).
Hermann H. (47, l.) liebt den Auftritt mit Promis wie Axel Schulz (47, r.).

Von Eric Hofmann

Dresden - Er sponsorte den SemperOpernball, ließ sich mit Promis wie Axel Schulz (47), Jan Hofer (64) oder Katja Kühne (30) ablichten, doch jetzt ermittelt das Landeskriminalamt gegen Glücksspielkönig Hermann H. (47). Er soll einer Betrügerbande angehören.

Schon seit Mitte 2014 liegt die Akte bei der Staatsanwaltschaft: „Wir ermitteln gegen 15 Personen“, sagt Staatsanwalt Sebastian Matthieu (55). Einer von ihnen: Hermannn H. „Die insolvente Slot-Group ist Gegenstand dieses Verfahrens. Wann sie mit welchem Ergebnis abgeschlossen sind, ist noch unklar.“

Der Vorwurf: Die Bande soll Beteiligungen an Spielbanken und Automatengeschäften angeboten haben, dabei laut Verbraucherschutzring monatliche Renditen von drei Prozent versprochen haben. In einer Mail der „Slot- Group“ vom 4. März 2015 steht vollmundig:

„Wir expandieren derzeit stark und bieten Ihnen deshalb die einmalige Möglichkeit einer profitablen und dauerhaften Partnerschaft“.

Die „Spielbank Zinnwald“ war einst Hermann H.s Imperium.
Die „Spielbank Zinnwald“ war einst Hermann H.s Imperium.

Darüber hinaus bot die Firma 11 Prozent Provision, wenn man weitere Kunden an Land zog. Im November 2015 ging die „Slot-Group“ pleite. Im selben Monat schlug das Landeskriminalamt zu, durchsuchte den Firmensitz der „Slot-Group“ und „H.-Erfolgs-Garant-GmbH“ in Zittau sowie weitere Objekte in Sachsen, Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen, Berlin, Hamburg und Tschechien. Ermittlungsverdacht: Anlagebetrug.


Hermann H., Besitzer der Zinnwalder Spielbank, war am Vorgänger der „Slot Group“, der „Las Vegas Spielhallen GmbH“ bereits beteiligt. Auch diese versprach für Beteiligungen hohe Renditen. Finanzdienstleister „Gomopa“ hatte darüber bereits 2014 berichtet.

Auch die „Sächsiche Zeitung“ schreibt über die Ermittlungen gegen H. Aus Ermittlerkreisen wurde er als Verdächtiger bestätigt. H.s Verteidiger war gestern für die MOPO nicht zu erreichen.

Fotos: Thomas Türpe, privat

Ungenutzte Asylheim-Plätze kosten 10.000 Euro am Tag

NEU

Selfie-Verbot! Handys sollen zur Bundestagswahl draußen bleiben

NEU

Kein Internet! 16-Jähriger rastet in Uromas Wohnung völlig aus

NEU

Was hat sich in diesem Haus abgespielt? Komplette Familie spurlos verschwunden

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.513
Anzeige

Skandal am Flughafen: DHL-Mitarbeiterin klaut Smartphones aus Luftfracht

2.459

Facebook löscht diesen freizügigen Post einer Trump-Protest-Aktion

1.841

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.073
Anzeige

Startverbot in der Champions League? RB-Boss Mintzlaff wiegelt ab

1.169

Nach heftigem Protest: WhatsApp bringt alten Status zurück

8.555

Dresden hat eine irre Videobotschaft an Donald Trump

7.668

Mit diesen Tricks bekommst Du bei McDonald's nie wieder kalte Burger oder Pommes

5.375

Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung

1.193

10 Jahre Haft! Kommen jetzt brutale Strafen für illegale Autorennen?

2.209

So denken die Europäer wirklich über Zuwanderung von Muslimen

3.702

Sprungbein beim Fußball gebrochen: Pietro Lombardi sagt Let's Dance ab

964

Tot! Mann läuft quer über A2 und wird von Lkw und Bus überrollt

2.784

Warum zeigt sich Sylvie Meis jetzt im heißen 80er Aerobic-Outfit?

1.934

Flüchtlinge finden leichter einen Kita-Platz

1.068

Anschläge auf Soldaten geplant: Terrorverdächtiger ist ein Berliner

217

Neuer Trump-Skandal im Weißen Haus: CNN und New York Times fliegen raus

2.703

Kassenwart der Tafel plündert Konto für SM-Spielzeug

2.476

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

1.132

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

7.802

Millionen User sind unfreiwillig in kriminellen Netzwerken

4.004

Trotz Fußverletzung: Kann Pietro zu Let's Dance?

1.772

Achtung Rückruf! Habt ihr diese Kartoffelsalate im Kühlschrank?

2.041

Note "Sehr gut"? Der Lehrer darf weitermachen

4.096

Ersetzt dieser neue Messenger bald unser WhatsApp?

6.118

2000 Euro Belohnung! Polizei fahndet nach mutmaßlichem Vergewaltiger

7.641

Was stimmt an diesem Foto aus dem Fitnessstudio nicht?

15.001

Diskussion um heiße Bikini-Fotos: So antwortet der Tennis-Star seinen Kritikern

4.469

Frau im Schwarzwald getötet: Verdächtiger festgenommen

6.197

Wegen AfD-Bundesparteitag: NRW setzt Blitz-Marathon aus

1.693

Adieu, Hip Hop! K.I.Z. feiern ihr Schlager-Debüt

4.687

Sie wollen auch Indianerkostüme zu Fasching verbieten

5.225

Polizei beendet Spritztour mit diesem verrückten Rennmobil

3.643

Mit diesem Aushang sucht die Bundesbank nach dem Besitzer von zwei Cent!

5.329

Sie fesselten und quälten einen 17-Jährigen: Drei Männer festgenommen

3.414

Riesige Menge Gegengift rettet Kind nach Spinnenbiss das Leben

6.697

Gericht stellt klar: Bäume gehören nicht auf Balkone

5.414

Cristiano Ronaldo mit erneutem Arroganz-Anfall auf dem Spielfeld

8.564