Betrunkene Autotransport-Fahrer machen Spritztour mit geklautem BMW

Mit diesem neuen BMW X1 waren die Beiden auf ihrer wilden Fahrt durch Jena unterwegs.
Mit diesem neuen BMW X1 waren die Beiden auf ihrer wilden Fahrt durch Jena unterwegs.  © Polizei

Jena - Einen kuriosen Einsatz gab es am Montagmorgen für die Jenaer Polizei. Die Fahrer eines Autotransporters hatte eine Spritztour der etwas anderen Art hingelegt.

Einer Zivilstreife der Polizei Jena fiel im Stadtzentrum Jena ein BMX X1 auf, der ohne Kennzeichen durch die Stadt fuhr. Die rasante Fahrt ging auf die A 4 Richtung Dresden mit 130 Stundenkilometern durch den Tunnel Lobdeburg.

Als die Polizei das Auto schließlich stoppte, schauten nicht nur die beiden Insassen nicht schlecht. Die vermeintlichen Autodiebe entpuppten sich als 25 und 26 Jahre alte litauische Fahrer von zwei Autotransportern. Die hatten am vergangenen Wochenende Rast auf dem Autohof an der Anschlussstelle Hermsdorf-Ost gemacht.

Nach dem Konsum von Alkohol wollten beide nach Jena fahren, um sich dort zu vergnügen. Mit ihrem Lkw ging das nicht, also fuhren sie kurzerhand einen ihrer geladen BMW-Neuwagen vom Autotransporter runter und nahmen diesen. Die Neuwagen kamen direkt aus dem Werk und waren für ein Autohaus in Hamburg bestimmt.

Auf dem Rückweg von ihrer Spritztour wurden sie dann von der Polizei erwischt. Beim 25-jährigen Fahrer wurden 1,52 Promille gemessen. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen und mussten in der Ausnüchterungszelle erstmal ihren Rausch ausschlafen. Nachdem die polizeilichen Maßnahmen beendet waren, durften die beiden wieder gehen.

Titelfoto: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0