Betrunkene Mutter sitzt mit Baby im Schnee: Polizei rettet Kind vor dem Erfrieren

Kaufbeuren - Im bayerischen Allgäu haben Polizisten einen frierenden Säugling vor dem Schnee gerettet und mit einer Uniformjacke warmgehalten.

Das Baby wurde warm eingepackt und mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Das Baby wurde warm eingepackt und mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © 123RF

Passanten hatten in Kaufbeuren die hilflose Mutter des Kindes betrunken im Schnee neben einem Gehweg entdeckt, die Frau hielt ihr nur unzureichend bekleidetes Baby im Arm.

Die Streifenbeamten wickelten das kleine Mädchen in eine Uniform und legten es in den Polizeiwagen, bis der Rettungsdienst kam. "Nachdem es im warmen Rettungswagen noch eine Mütze aufgesetzt bekommen hatte, fiel es sofort in Schlaf", berichtete die Polizei am Donnerstag.

Die Einsatzkräfte brachten Mutter und Kind dann am Mittwochnachmittag unterkühlt ins Krankenhaus. Die Polizei schaltete das Jugendamt ein, um weitere Schritte zu prüfen.

Mutter und Kind kamen unterkühlt ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Mutter und Kind kamen unterkühlt ins Krankenhaus. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0