Leipziger Chaos-Clique hinterlässt nach Sauf-Gelage Spur der Verwüstung

Die Polizei Leipzig nahm am Wochenende vier pöbelnde Halbstarke mit aufs Revier. (Symbolbild)
Die Polizei Leipzig nahm am Wochenende vier pöbelnde Halbstarke mit aufs Revier. (Symbolbild)

Leipzig - Vier junge Männer verbreiteten während einer Partynacht in Kleinzschocher Chaos und Anarchie.

In der Nacht zum Samstag griff die Polizei vier angetrunkene Männer (17, 17, 20, 23) auf. Die Clique hatte in Kleinzschocher eine Spur der Verwüstung hinterlassen, berichtet die Polizeidirektion Leipzig. Sie fackelten Mülltonnen ab, traten gegen mehrere Autospiegel, schlugen die Scheibe eines Wartehäuschens ein und beschädigten die Türscheibe einer Tram durch Flaschenwürfe. Außerdem pöbelten die Halbstarken andere Nachtschwärmer an. Die riefen schließlich die Polizei.

Als die Polizeibeamten auf der Schwartzestraße eintrafen und die jungen Männer mitnehmen wollten, wehrte sich ein 17-Jähriger vehement gegen seine Festnahme. Er leistete Widerstand und beleidigte die Ordnungshüter. Die vier Randalierer wurden aufs Polizeirevier gebracht.

Die Ermittlungen gegen die Chaos-Clique laufen noch. Natürlich haben die Randale ein Nachspiel für die Jungs. Wie kostspielig das wird, ist allerdings noch unklar.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0