Typ ist dermaßen besoffen, dass er in fremdem Haus einpennt: Die Reaktion der Anwohner ist köstlich

Glasgow (Schottland) - Stell Dir vor, Du bist dermaßen besoffen, dass Du in einem völlig fremden Haus einschläfst - und Dir vorher noch etwas kochst.

Der Schotte war in einem fremden Haus aufgewacht.
Der Schotte war in einem fremden Haus aufgewacht.  © Facebook/ Scottish Banter

Wohl jeder, der mal deutlich über den Durst getrunken hat, kann eine lustige oder krasse Story über die Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum erzählen.

Ein Mann aus Schottland wird mit seiner Geschichte Eure aber sicherlich mit Leichtigkeit übertrumpfen...

Der Mann, dessen Name unbekannt ist, hatte es auf einer Hausparty in Glasgow deutlich übertrieben. Denn am Ende war er so heftig betrunken, dass er sich zum Einen an nichts mehr erinnern kann und zum anderen eine völlig verrückte Aktion abzog.

"Ich hab gestern ein Taxi genommen", erinnert sich der Schotte vage. "Das Taxi hat mich wohl zur falschen Adresse gebracht."

Anstatt zu der Wohnung zurückzukehren, in der die Party im Gange, war er dann einfach in das wildfremdes Haus getorkelt und hatte es sich dort gemütlich gemacht, "Ich ging rein, fand eine Decke und schlief ein."

In der Nacht hatte der Mann deutlich über den Durst getrunken.
In der Nacht hatte der Mann deutlich über den Durst getrunken.  © 123RF

Der Schock war am Morgen groß, als ihn ein verwirrtes Pärchen - die Besitzer des Hauses - wachrüttelte.

"Wer bist du", hatten sie den ungebetenen Übernachtungsgast laut The Scottish Sun gefragt. "Ich entgegnete: "Wovon redet ihr? Ich war gestern Abend hier auf einer Party'."

Die Anwohner versicherten ihm aber, dass in ihrem Haus definitiv keine Feierlichkeit stattgefunden hatte.

Spätestens ab da war der Mann aus Schottland verunsichert: Wo war er bloß?

Doch anstatt den Fremden hochkant aus dem Haus zu schmeißen, entpuppten sich die Anwohner als wunderbare Gastgeber, die dem Schotten auf diesen Schreck erstmal einen Tee und eine Zigarette anboten. "Vielen Dank, dass Sie so verständnisvoll sind", meint der Mann in einem Video zu der Anwohnerin, die im Hintergrund kichert.

In der Küche der beiden realisierte er, dass er sich in der Nacht wohl auch noch etwas zum Essen gemacht hatte. "Ich habe mir Nudeln gekocht", erklärt er schmunzelnd.

Es hätte wohl nicht jeder eine völlig unbekannte Person, die nach Alkohol stank und ins Haus eingebrochen war, so herzlich aufgenommen, wie die beiden Glasgower.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0