Hubschrauber-Einsatz: Fahrschülerin fährt gegen Betonwand

Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. (Symbolbild)
Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. (Symbolbild)  © DPA

Beverungen - Eine Fahrschülerin wurde am Dienstagvormittag bei einem Unfall in Beverungen schwer verletzt.

Die junge Frau war mit dem Motorrad auf der Blankenauer Straße unterwegs. Auf Höhe der Einmündung Zum Osterfeld fuhr sie gegen eine Betonwand.

Dabei verletzte sie sich schwer. Die Besatzung des alarmierten Rettungswagens forderte einen Rettungshubschrauber an, um die Schwerverletzte schnellstmöglich ins Krankenhaus zu bringen.

Aktuell ist die Blankenauer Straße in beiden Richtungen gesperrt.

Update, 11.50 Uhr: Wie die Neue Westfälische berichtet, soll es sich bei dem Unfallopfer um eine 55-Jährige handeln, die mit ihrer eigenen Yamaha unterwegs war.

Beim Abbiegen verlor sie die Kontrolle über das Motorrad. Vor den Augen ihres Fahrlehrers krachte sie gegen die Betonwand eines Autohauses. Sie wurde über den Lenker katapultiert und krachte gegen ein großes Werbeschild.

Dabei zog sie sich schwere Kopfverletzungen zu. Mit dem Hubschrauber wurde sie in eine Spezialklinik geflogen. Die Sperrung der Bundesstraße ist mittlerweile wieder aufgehoben.

Update, 13.15 Uhr: Mittlerweile hat auch die Polizei Auskunft zu dem Unfall gegeben. Demnach soll es sich bei der Verletzten um eine 54-Jährige handeln. Außerdem soll sie nicht auf der Blankenauer Straße unterwegs gewesen sein, sondern auf der Straße "Zum Osterfeld" in Richtung Blankenauer Straße.

Beim Linksabbiegen auf die B83 kam es dann zu dem schweren Unfall.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0