Frauenmörder von Berlin weiter auf der Flucht

Wenige Stunden zuvor wurde eine 19-Jährige Frau im Höllentalweg (Reinickendorf) gefunden. Der gefasste Täter gestand die Tat und wird nun einem Haftrichter vorgeführt.
Wenige Stunden zuvor wurde eine 19-Jährige Frau im Höllentalweg (Reinickendorf) gefunden. Der gefasste Täter gestand die Tat und wird nun einem Haftrichter vorgeführt.

Berlin - Nach dem Mord an einer Frau in Berlin-Heiligensee, fehlt vom 32-jährige Täter weiter jede Spur.

Bisherige Ermittlungen konnten den Flüchtigen aktuell noch nicht ausfindig machen, wie eine Polizeisprecherin am Freitagmorgen mitteilte. Man gehe davon aus, dass der Mann bewaffnet sein könnte.

Die Polizei hatte am Donnerstagnachmittag in einem Haus in der Straße An der Wildbahn die Leiche der 35-Jährigen gefunden. Es handele sich vermutlich um eine Beziehungstat, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Polizei suchte daraufhin mit einem Großaufgebot nach dem mutmaßlichen Täter und Ehemann der Frau. Bisher aber ohne Erfolg.

Ein Sprecher bestätigte, dass aus dem Haushalt mehrere Anzeigen wegen häuslicher Gewalt vorlagen. Zudem hatte das Opfer ein Kind, das in Sicherheit und dessen Aufenthaltsort bekannt sei.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0