Vater findet Tochter (3) nach Verschwinden blutend vor: Wurde sie brutal vergewaltigt?

Bharatpur (Indien) - Wieder sorgt ein Missbrauchsfall in Indien für Entsetzen: Ein dreijähriges Mädchen soll von einem Unbekannten entführt und vergewaltigt worden sein.

Auf einem Bahnhof im Norden Indiens soll dem Kind Grausames widerfahren sein.
Auf einem Bahnhof im Norden Indiens soll dem Kind Grausames widerfahren sein.  © 123RF (Symbolbild) Bildmontage

Ereignet haben soll sich die mutmaßliche Tat auf einem Bahnhof in der indischen Großstadt Bharatpur.

Wie die größte englischsprachige Tageszeitung Indiens "The Times of India" berichtet, schlief das Kleinkind neben dem Vater auf dem Bahnsteig, als es offenbar mitten in der Nacht entführt und vergewaltigt worden sein soll.

Am darauffolgenden Morgen soll sich der Vater auf die Suche nach seiner vermissten Tochter begeben haben. In der Nähe des Bahnhofs fand er die Tochter stark blutend vor. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

"Das Mädchen ist in einem kritischen Zustand und wir werden die medizinischen Tests durchführen lassen. Sie wurde in ein Krankenhaus in Bharatpur eingeliefert", Ermittlungsbeamte Mukesh Sharma.

Des Weiteren fügte er hinzu: "Das Kind und ihr Vater sollten den Zug nach Mathura nehmen. Während sie am Bahnhof schliefen, entführte eine unbekannte Person das Kind und brachte sie in ein abgeschiedenes Gebiet, in dem sie angeblich vergewaltigt wurde."

Von dem mutmaßlichen Täter fehlt bisher jede Spur. Die Ermittlungen der Polizei wurden aufgenommen.

Titelfoto: 123RF (Symbolbild) Bildmontage

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0