Temperatursturz! Tief "Sander" beendet April-Sommer mit bis zu 27 Grad Top Anschlagserie in Sri Lanka! Sprengsatz und Dutzende Zünder in der Nähe gefunden Top Update Das gab's noch nie! MediaMarkt Gütersloh veranstaltet riesige Action-Messe! 1.512 Anzeige Große Trauer um Winnetou-Komponisten: Martin Böttcher ist tot! Top Plötzlicher Pflegefall! Diese Jungs wissen was jetzt zu tun ist! 1.360 Anzeige
128

Biber-Comeback in Hessen: Wo sich die großen Nagetiere besonders wohl fühlen

Rückkehr des Bibers: Die Nagetiere bevölkern immer mehr Flüsse in Hessen – und sie sind streng geschützt

Der Biber erobert Hessen: Die großen Nagetiere bevölkern immer mehr Flüsse in dem Bundesland – für den Nabu eine echte Erfolgsgeschichte.

Wetzlar/Wiesbaden - Einst weitgehend ausgerottet, nun wieder heimisch und schwer auf dem Vormarsch: Biber breiten sich in Hessen zunehmend aus.

Biber wie dieses 2009 fotografierte Exemplar bevölkern mehr und mehr Flüsse in Hessen.
Biber wie dieses 2009 fotografierte Exemplar bevölkern mehr und mehr Flüsse in Hessen.

Aus den Ende der 1980er Jahre im hessischen Spessart wiederangesiedelten 18 Tieren sind inzwischen allein in Hessen rund 700 Tiere geworden, wie der Naturschutzbund (Nabu) Hessen und das hessische Umweltministerium in Wiesbaden mitteilten.

"Die Rückkehr der Biber ist eine echte Erfolgsgeschichte", beurteilte Nabu-Fachmann Mark Harthun in Wetzlar. Mittlerweile gebe es mehr als 210 kartierte Biberreviere im Bundesland, wie Ministerium und Nabu erklärten.

Die Zahl der Reviere nahm zuletzt von einem auf das andere Jahr um 20 Prozent zu. Die meisten neuen Reviere entstanden im Odenwaldkreis. Erstmals wurde ein Revier im Rheingau-Taunus-Kreis festgestellt.

In den vergangenen Jahren sei es zu einer starken Ausbreitung beinahe überall im Land gekommen, berichtete das Ministerium. Deutschlands größte Nagetiere vermehren sich rasch. Pro Jahr kamen zuletzt mehr als 100 Exemplare in Hessen hinzu. Das geht aus einer Statistik des Regierungspräsidiums Darmstadt hervor.

Die Biber-Population wächst aus eigener Kraft. Schutzmaßnahmen seien nicht mehr erforderlich, berichtete das Ministerium. Mangels natürlicher Feinde können rund 75 Prozent aller Todesfälle dem Straßenverkehr zugeordnet werden. Die Geburtenrate übersteige die Verluste deutlich.

Der Biber hinterlässt eindeutige Spuren in Hessen

Diese eindeutigen Biber-Spuren wurden 2013 an der Nidda bei Frankfurt fotografiert.
Diese eindeutigen Biber-Spuren wurden 2013 an der Nidda bei Frankfurt fotografiert.

Beste Lebensbedingungen finden die bis zu 1,40 Meter langen und 30 Kilogramm schweren Tiere an großen Flüssen wie etwa der Fulda.

Dort ist die Wassertiefe so hoch, dass die Biber keine Dämme bauen müssen. Und an den Ufern finden sie auch Weiden, die sie aufgrund ihres Weichholzes bevorzugen. Daher erfolgte die Ausbreitung zuletzt vor allem entlang der Fulda bis hoch nach Kassel.

Inzwischen ist der hessische Biber-Bestand aber so groß, dass immer mehr Tiere auch kleinere Bäche aufsuchen. Im hessischen Spessart wandern sie auch gern nach Unterfranken in Bayern aus, wie der Nabu erläuterte.

Wo der Biber am Werk ist, ist unübersehbar: Mit seinen meißelartigen Zähnen nagt er die Baumstämme mit einem charakteristischen sanduhrförmigen Doppelkegelschnitt so weit durch, dass sie umstürzen. Von den regen Bautätigkeiten des tierischen Landschaftsarchitekten sind aber nicht alle begeistert: Wenn der Biber Bäume fällt, fallen diese oft auf bewirtschaftete Flächen – was für Ärger sogt. Bei Ackerbau bis zur Gewässerkante kann es zu Fraßschäden, etwa in Maisfelder kommen, wie Harthun erklärte.

Und durch seinen Dammbau setzt der Biber Flächen unter Wasser oder sorgt für eine Versumpfung. Wenn landwirtschaftliche Wege unmittelbar am Gewässerrand entlangführen, können schwere Traktoren einbrechen und beschädigt werden.

Biber und ihre Burgen sind streng geschützt

Biber schätzen besonders Weidenäste, wie dieser Nager aus Brandenburg nur zu deutlich demonstriert.
Biber schätzen besonders Weidenäste, wie dieser Nager aus Brandenburg nur zu deutlich demonstriert.

In Hessen seien die Konflikte wegen Biber-Schäden aber eher gering, bewertete Harthun.

Es gebe zudem einen Fonds in Höhe von etwa 80.000 Euro pro Jahr. Mit dem Geld wird zum Beispiel über den Einbau von Drainagerohren in Biberdämmen versucht, die Auswirkungen der Tiere gebietsweise zu verringern.

Wer sich über Schäden der streng geschützten Tiere ärgert, sollte nicht zur Selbstjustiz greifen. Das Zerstören ihrer Burgen könnte mit einer Geldstrafe von bis zu 50.000 Euro belegt werden, warnt Harthun. Der Naturschützer hat einen Vorschlag zur Eindämmung von Konflikten.

"Wenn rechtzeitig, möglichst vor Ankunft der Biber, Uferflächen aufgekauft oder eingetauscht werden und als 'Gewässerentwicklungsstreifen' aus der Nutzung genommen werden, wären künftig deutlich weniger private Landnutzer betroffen."

Fotos: dpa/Felix Heyder, dpa/Boris Roessler, dpa/Patrick Pleul

Dieses Update könnte Dein Instagram für immer verändern! Top Oster-Anschläge auf Kirchen und Hotels: Unter den Toten sind auch die Kinder dieses Mode-Milliardärs! Top Dieses neue Tool wird Euch echt begeistern 3.479 Anzeige In Abflussrohr gefallen: Enten-Mama schaut bei Rettung ihrer Küken zu! Neu Schreckmoment für Malle-Urlauber! Feuer in Hotel-Fahrstuhl Neu Angeborene Immundefekte: Michaela Schaffrath setzt sich für Betroffene ein! 5.259 Anzeige Influencerin postet sexy Osterfoto und das Netz rastet aus Neu Krankheit überstanden: Angelique Kerber startet bei Turnier in Stuttgart Neu Matthias Schweighöfer posiert mit Protz-Karre und kassiert Shitstorm Neu Besoffener Fahrer überschlägt sich mit Traktor und stützt Abhang hinunter Neu Schöne Moderatorin steht Kopf, doch Fans zerbrechen sich über ein Detail den Kopf Neu "Fünf Minuten nicht genug": Bayerns Renato Sanches hat die Nase voll Neu Selbstverschuldeter Unfall? Vier Menschen sterben auf Autobahn Neu
Nach schwerem Unfall: Verletzter greift Sanitäter an und flüchtet aus Krankenwagen Neu Polizei wird gerufen, um zu schlichten, dann kommt das schreckliche Geheimnis ans Licht Neu
Skurriler Wunsch: Klinik hätte gerne mehr Leichen Neu Hilferuf per WhatsApp: Frau rettet 1000 Kilometer weit entfernten Mann wohl das Leben Neu Kehrt Anne Wünsche zu BTN zurück? Neu Tödliches Drama in den Bergen: Mann stürzt in die Tiefe, jede Hilfe kommt zu spät 72 Einfach traurig! Hündin freut sich über neues Zuhause, aber wartet vergeblich 3.168 Mordkommission ermittelt: Feuerwehr findet verbrannte Leiche in Waldstück 1.744 "Wer weiß schon, wie's weitergeht": Felix Lobrecht schonungslos offen 397 Ist neues Foto von Cathy Lugner zu nackt für ihre Fans? 1.781 Schwerer Unfall in Mainz: Zug erfasst Bahnarbeiter 779 Welcher Bayern-Star ist denn hier als Osterhase unterwegs und warum? 295 Vom Junkie zum Youtuber: Wird Leben von MontanaBlack verfilmt? 408 Knackiges Restprogramm für die TSG: Klappt es noch mit der Königsklasse? 64 Mann fängt an, Lehrerin zu daten, damit er sich über sie an Schülerinnen ran machen kann 1.805 Kappès gegen Temlitz: Großer Namens-Zoff um Ex-Bachelor-Kandidatin Denise 465 Ermittler sicher: Angriffe in Sri Lanka waren Selbstmordanschläge! 1.976 Tragödie in den Bergen: Bekannte Extremsportler tot aufgefunden! 10.019 Seltener Anblick! Yvonne Catterfeld zeigt Bild mit ihrem Sohn (5) 8.738 Kinder zündeln und werfen eine Spraydose in das Feuer, die Folgen sind schrecklich 4.549 Update Frisch aufgepumpt: Schwesta Ewa präsentiert ihren Prachtpo 4.140 Wende im Fall Rebecca? Aussage dieses Mädchens (10) könnte Durchbruch bedeuten 75.181 Kurioser Fall: Mann klaut Altpapier von Maler für 60.000 Euro 949 Verweste Babyleiche: Diese tragische Wahrheit bringt nun die Obduktion hervor 4.435 Drama über den Wolken: Baby stirbt auf internationalem Flug 12.769 Keine Eier oder was?! Janine Pink disst ihren Ex auf Instagram 1.125 Olli Schulz macht Scherz bei "Fest & Flauschig" und bereut ihn zutiefst 5.346 187-Strassenbande-Rapper retten angeleinten Hund vor sicherem Tod! 11.511 Uber-Fahrer wirft Studentin sofort raus, als er hört, was sie an ihrem Zielort plant 17.637 Irre Theorie: Ist Jesus gar nicht am Kreuz gestorben? 2.997 Proteste eskalieren! Gelbwesten fordern von Polizisten: "Bringt euch um" 1.478 Video: Besucherin steckt Arm in Zoo durch Gitter und wird schwer verletzt 2.705 Tierschützer weinten, als sie diese Hündin sahen: So sieht sie heute aus 5.585 "Bauer sucht Frau": Warum hören wir nichts mehr von diesen Landwirten? 24.528 Diese Frau hat zwei leibliche Töchter, ist jedoch nicht deren Mutter 5.886 Google Street View-Autos in Chemnitz unterwegs 3.227