Mann will etwas bei der Polizei abgeben, die muss ihn deshalb anzeigen

Biberach - Kurioser Zwischenfall im Polizeirevier Biberach (Baden-Württemberg)!

Von Amts wegen ist die Polizei verpflichtet, ein Strafverfahren gegen den Mann einzuleiten. (Symbolbild)
Von Amts wegen ist die Polizei verpflichtet, ein Strafverfahren gegen den Mann einzuleiten. (Symbolbild)  © Boris Roessler/dpa

Wie die Beamten mitteilen, brachte am Dienstag ein Mann eine Schachtel mit Munition aufs Revier. Die Patronen hatte er auf einem geerbten Grundstück gefunden.

"Da es sich dabei um erlaubnispflichtige Munition handelt, wäre für den Transport eine waffenrechtliche Erlaubnis nötig gewesen. Der Transport ohne Erlaubnis stellt eine Straftat dar", erklärt die Polizei.

Deswegen sind die Beamten nun von Amts wegen dazu verpflichtet, gegen den Mann ein Strafverfahren einzuleiten.

Deshalb appellieren sie an die Bevölkerung: Solltet Ihr Munition oder Schusswaffen auffinden, bitte Folgendes beachten:

  • Geht beim Fund von Schusswaffen aus Sicherheitsgründen immer davon aus, dass diese geladen und schussbereit sind. Bei einem unsachgemäßen Umgang kann sich unbeabsichtigt ein Schuss lösen, der möglicherweise schwerwiegende Folgen nach sich zieht.
  • Lasst die Schusswaffe bitte am Fundort. Sichert den Ort ab und verhindert auf jeden Fall den Zugang anderer Personen zur Fundstelle. Dies gilt insbesondere dann, wenn Kinder in der Nähe sind.
  • Verständigt anschließend sofort Ihre Polizei. Die Beamten stellen dann die betreffenden Gegenstände vor Ort sicher.
Wichtig: Bei dieser Vorgehensweise habt Ihr keine strafrechtlichen Konsequenzen zu befürchten. Die Polizei prüft die Gegenstände in Zusammenarbeit mit der zuständigen Behörde. Danach werden sie in der Regel vernichtet.
Die Munition bringt dem Mann nun Ärger ein. (Symbolbild)
Die Munition bringt dem Mann nun Ärger ein. (Symbolbild)  © Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0