Heftige Geburt von YouTube-Star Bibi: "Ich konnte nicht mehr!"

Köln – Am 4. Oktober brachte YouTuberin Bibi ihren Sohn zur Welt – jetzt spricht sie offen über die Geburt.

Ihr Sohnemann hat nach 41 Schwangerschaftswochen das Licht der Welt erblickt.
Ihr Sohnemann hat nach 41 Schwangerschaftswochen das Licht der Welt erblickt.  © Screenshot YouTube/Instagram: bibisbeautypalace

Bibis Fans erfuhren allerdings erst fünf Tage später von der frohen Nachricht. (TAG24 berichtete)

Die frischgebackenen Eltern wollten nicht nur ihr Glück ein wenig für sich auskosten – tatsächlich hatten Mutter und Sohn auch ein wenig Ruhe und Entspannung nötig. "Es gab leider ganz blöde Komplikationen bei der Geburt", erklärte Bibi auf Instagram.

Auf YouTube teilt das Influencer-Paar einen ersten Geburtsbericht. "Ich war so fertig, körperlich, nervlich", so Bibi. Ihr Ehemann Julian stand ihr die ganze Zeit bei. Doch die Schmerzen konnte er ihr nicht nehmen. "Man kommt sich krass unnötig vor als Mann", so der 25-Jährige.

Nach zwölf Stunden Wehen musste ein geplanter Kaiserschnitt her. Dabei hatte sich BibisBeautyPalace unbedingt eine natürliche Geburt gewünscht. "Das war echt schlimm für mich, weil ich mir so diese natürliche Geburt gewünscht habe und ich wurde halt vorher noch nie operiert."

Die Operation ist für einige Frauen die letzte Möglichkeit, ihr Kind gesund auf die Welt zu bringen. Mutter und Kind haben die Geburt gut überstanden. Bibi hat sich mittlerweile von dem Kaiserschnitt erholt. Der jungen Mutter ging es nach Geburt nämlich ganz schlecht. "Ich lag nur im Bett", so die 25-Jährige. Bei Allergien auf Medikamente treten oft Reaktionen wie Übelkeit oder Hautausschläge.

Nach dem schweren Anfang genießt die junge Familie das neue Babyglück ungemein. "Wir sind mega glücklich, jetzt spielt sich langsam alles ein".

Titelfoto: Screenshot YouTube/Instagram: bibisbeautypalace

Mehr zum Thema Baby:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0