Aufgepasst! Dresdens größte Bibo haut heute alles raus

Petra Scharnagel (58) nimmt in der Hauptbibliothek schon mal die Bücher in 
die Hand. Am Montag starten Umzugsexperten mit dem Transport in den Kulti.
Petra Scharnagel (58) nimmt in der Hauptbibliothek schon mal die Bücher in die Hand. Am Montag starten Umzugsexperten mit dem Transport in den Kulti.  © Thomas Türpe

Dresden - Letzter Tag für die Haupt- sowie die Jugendbibliothek: Beide Häuser der Städtischen Bibliotheken öffnen am Samstag das letzte Mal an ihren alten Standorten. Ab Montag ziehen sie in den Kulturpalast, öffnen dort am 29. April wieder. Je mehr Bücher die Leser heute ausleihen, desto weniger müssen rübergeschleppt werden!

Gedruckte Bücher liehen die Dresdner Bibo-Kunden 2016 seltener aus. "Wir glauben, es ist auf die Haushaltssperre zurückzuführen", so Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch (39, Linke). So konnten bis Mai neue Bücher nicht eingekauft und die aktuellen Leseinteressen somit nicht bedient werden.

Der Trend geht ohnehin zu digitalen Medien. Die Internet-Leihe (eBooks, ePaper, Musikstreaming) legte um rund 20 Prozent zu, lag bei 206.864 Entleihungen.

Die größte Herausforderung für die Städtischen Bibliotheken in diesem Jahr startet ab Montag: Etwa 1000 Regalmeter Bücher müssen per Lastertransport in den Kulturpalast verladen werden. Dabei ist der noch eine Baustelle, nur die Bibo-Räume sind bezugsfertig.

Annabelle Richter (19), Sandra Ulrich (31), und Esther Grellmann (22, v. l.) 
arbeiten in der Jugendbibliothek. Das Haus zieht auch in den Kulti um.
Annabelle Richter (19), Sandra Ulrich (31), und Esther Grellmann (22, v. l.) arbeiten in der Jugendbibliothek. Das Haus zieht auch in den Kulti um.  © Thomas Türpe

Eine spezialisierte Umzugsfirma muss anrücken. "Wir sind uns sicher, dass wir unsere neue Zentralbibliothek am 29. April eröffnen können", so Direktor Arend Flemming (57).

Insgesamt 1,9 Millionen Euro fließen in den neuen Standort. Der Direktor verspricht: "Wir werden keine Ressourcen aus den Stadtteilbibliotheken abziehen."

Die Bibo-Mitarbeiter freuen sich heute über den letzten Leihbesuch, hoffen auf großen Ansturm. Die Kunden übernehmen somit teilweise den schweren Umzug.

Und haben einen Riesenvorteil: Die sonstigen Rückgabefristen für Bücher und Brettspiele (4 Wochen), Musik-CDs und Hörbücher (2 Wochen) oder Filme (1 Woche) müssen nicht eingehalten werden.

Nächste Abgabemöglichkeit im Kulti ist nämlich erst in sechs Wochen ...

Martina Reinhold, Leiterin der Jugendbibliothek, zieht in den Kulturpalast 
um.
Martina Reinhold, Leiterin der Jugendbibliothek, zieht in den Kulturpalast um.  © Thomas Türpe
Etwa 1000 Regalmeter für Bücher stehen im Kulturpalast bereit. Am 29. April 
soll die Bibo wiedereröffnen.
Etwa 1000 Regalmeter für Bücher stehen im Kulturpalast bereit. Am 29. April soll die Bibo wiedereröffnen.  © Steffen Füssel