Rom macht Druck: Merkel zieht Asyl-Entwurf zurück Top Update Bestätigt! Julian Nagelsmann wird Trainer von RB Leipzig Top Immer mehr Menschen müssen wegen Aggro-Mücken zum Arzt Top FDP-Chef Christian Lindner darf jetzt zur Waffe greifen Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 34.323 Anzeige
12.700

Biedenkopf zeigt Verständnis für PEGIDA-Demos

Dresden/Berlin - Diese Gedanken werden für Diskussionen sorgen! In einem Radio-Interview hat der frühere Minsterpräsident Sachsens, Kurt Biedenkopf (85, CDU), jetzt indirekt Verständnis für PEGIDA geäußert.
Sachsens ehemaliger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (85, CDU) äußert indirekt Verständnis für PEGIDA.
Sachsens ehemaliger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (85, CDU) äußert indirekt Verständnis für PEGIDA.

Sachsens früherer Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (85, CDU) hat indirekt Verständnis für das islam- und fremdenfeindliche PEGIDA-Bündnis geäußert.

"Die PEGIDA-Demonstrationen sind Ausübung eines ganz entscheidenden demokratischen Grundrechts, nämlich demonstrieren zu dürfen. Und es gibt genug Gründe in Ostdeutschland, nicht nur in Sachsen, sondern in Ostdeutschland, warum die Bevölkerung über diesen starken Flüchtlingszustrom beunruhigt ist", sagte Biedenkopf am Dienstag in einem Interview von Deutschlandradio Kultur.

Der wichtigste Grund sei, dass sie "keinerlei Erfahrung" damit habe. Die Menschen im Osten hätten zudem 25 Jahre eine völlige Umstellung ihres Lebens bewältigt, "und zwar in einer Tiefe, wie es sich Westdeutsche überhaupt nicht vorstellen können".

Einen Zusammenhang zwischen PEGIDA-Kundgebungen und Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte sieht Biedenkopf nicht. Der 85-Jährige warb dafür, mit verunsicherten Menschen "Friedensgespräche" zu führen - darüber, warum Flüchtlinge nach Deutschland kommen und welche Folgen das hat.

Biedenkopf beklagte, dass es keine Debatte über Motive der Flüchtlinge gebe: "Warum nehmen wir nicht zur Kenntnis, dass wir als Europäer bis Ende des Zweiten Weltkriegs die Länder, aus denen sie kommen, entweder unterworfen haben als Kolonien und ausgebeutet haben oder selbst überhaupt erst geschaffen haben oder vernachlässigt haben", sagte er wörtlich.

Man habe Diktatoren wie den libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi als Kooperationspartner betrachtet.

Kurt Biedenkopf war von 1990 bis 2002 Ministerpräsident von Sachsen.

Biedenkopf sieht keinen Zusammenhang zwischen PEGIDA-Kundgebungen und Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte.
Biedenkopf sieht keinen Zusammenhang zwischen PEGIDA-Kundgebungen und Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte.

Reaktionen:

Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.
Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Zu den Aussagen des ehemaligen sächsischen Ministerpräsidenten Prof. Kurt Biedenkopf erklärt Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag: "Dass Prof. Biedenkopf rassistischen Angriffen keine politische Bedeutung beimisst, wundert angesichts seinem Umgang mit der Gefahr des Rechtsextremismus während seiner Regierungszeit in Sachsen leider wenig. Ebenso, dass er den Zusammenhang zwischen Brandstifterreden und realen Brandstiftungen ignoriert."

"Mit seinen Äußerungen als Ministerpräsident 'Die Sachsen sind immun gegen Rechtsextremismus' hatte Biedenkopf zur Verharmlosung des Rechtsextremismus beigetragen. In seiner Regierungszeit konnte sich Sachsen zum Hinterland für Neonazis entwickeln."

"Zudem beklagt der ehemalige Ministerpräsident Entwicklungen, die er selbst mit verursacht hat: Die unterentwickelt Debattenkultur ist auch Folge von 25 Jahren selbstgerechtem CDU-Regierungsstil."

Rico Gebhardt, DIE LINKE.
Rico Gebhardt, DIE LINKE.

Rico Gebhardt, DIE LINKE: „2015 wurde täglich ein Mensch Opfer rechter Gewalt, Sachsen ist stark betroffen. Es stimmt: Gewalt ist kein politisches, sondern verbrecherisches Handeln. Wenn Biedenkopf aber versucht, die politische Bedeutung dieser Taten zu verwischen, verharmlost er sie. Gewalt fordert alle demokratischen Kräfte heraus. Wir sollten sie sehr ernst nehmen.

Absurd wird es, wenn Biedenkopf die PEGIDA-Anführer und jene, die ihnen immer noch unkritisch nachlaufen, aus ihrer Mitverantwortung entlässt. PEGIDA bietet nicht nur keinerlei Lösungen. Im Gegenteil: PEGIDA schafft mit rhetorischer Brandstiftung ein Klima des Hasses, in dem sich fremdenfeindliche Gewalttäter ermutigt fühlen. Biedenkopf widerspricht sich außerdem selbst, wenn er dann auch noch 'Friedensgespräche' mit PEGIDA-Teilnehmern fordert. Friedensgespräche führt man bekanntlich nur mit Menschen, die man als Kriegspartei betrachtet.

Biedenkopf sollte seinen eigenen Rat beherzigen: Wir müssen über Fluchtursachen und Integration diskutieren. Wir müssen der Panikmache entgegentreten, konstruktive Lösungen suchen. Das entspannt die Lage viel eher als der Versuch, das ramponierte Image des Freistaates mit beschwichtigender Rhetorik aufzupolieren.“

Fotos: dpa/Sebastian Kahnert (1), Petra Hornig (1), Eric Münch (1)

T-Systems streicht weltweit 10.000 Stellen: 6000 in Deutschland Neu Offiziell: Salim Khelifi wechselt nicht zum HSV Neu
FDP scheitert mit Burkaverbot für Schulen Neu Schüsse in Berlin: Polizei sucht mit Helikopter nach Fluchtauto Neu
Über 100 Kinder betroffen! Übelkeit und Erbrechen in mehreren Kitas Neu Stürmischer Sommerstart: Hamburger Feuerwehr im Dauereinsatz Neu Serien-Erpresser droht, Lebensmittel zu verunreinigen Neu Busfahrer kracht in Stauende: Zwölf Verletzte! Neu Trotz TV-Ruhestand: Harald Schmidt über seinen neuen Job Neu Bundesliga-Hammer! Geht Nagelsmann von Hoffenheim zu RB Leipzig? Neu Schusswaffen im Haushalt: "PussyTerror TV" zeigt neuen Trend aus den USA Neu Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 16.266 Anzeige Neue Spur macht Ermittler sicher: Maddie McCann ist noch am Leben! 9.778 Heißer GZSZ-Sex: Das läuft heute zwischen Anni und Katrin 2.069 Brummi-Fahrer greift Kollegen mit Pudding an 1.013 Ekel-Attacke! Mann pinkelt in Wasserpistole und bespritzt Teenie (15) mit Urin 986 Widerlich! Typ erpresst Ex mit Sex-Video 1.210 Erhöhtes Krebsrisiko durch Gift: Verbraucher-Zentrale warnt vor Reis 3.152 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 7.524 Anzeige Plötzlich packt Spanien-Star Isco zu und rennt zur Seitenlinie 1.464 Nach Eskalation bei Flüchtlings-Aufstand: Asylbewerber hinter Gittern 2.536 Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.146 Anzeige Dauer-Zoff unter Flüchtlingen: Polizei-Hundertschaft bleibt in Cottbus 1.777 So verliebt turteln Philipp Stehler und seine Pam auf Ibiza 1.203 Autobahn bekommt Oberleitung für Laster 2.967 Bonnie Stranges Ex macht rührende Liebeserklärung! 1.295 Paar treibt's zu wild: SM-Spielchen werden Fall für Polizei 1.534 Spanner am Werk? Versteckte Kamera in Damendusche entdeckt 2.027 Shitstorm! Großwildjägerin posiert stolz vor toter Giraffe 2.647 100 Tage GroKo: Vernichtendes Wähler-Urteil zur Regierung Merkel 1.831 Erst Porno, jetzt Knast für die Bikini-Anwältinnen 3.451 Terror-Razzia: Polizei nimmt zwei Männer fest 368 Junge zieht Notbremse in Straßenbahn, weil er seiner Mutter Pizza bringen will 1.816 Laster-Fahrer bremst abrupt ab und verwandelt Autobahn in Kirschenmeer! 1.921 Frau stirbt bei Frontalcrash mit Laster 578 IGA ein Verlustgeschäft für Berlin: Senat muss Millionen-Defizit ausgleichen 186 So viele Menschen in Deutschland sind mangelernährt 1.042 Horror-Crash: Ford wird auf Autobahn von Betonröhren überrollt 5.181 "Ich habe eine Bombe!" Japaner (32) löst Alarm an deutschem Flughafen aus 1.808 15 Menschen sterben auf dem Weg zur Beerdigung 3.929 Jahrelanger Rechtsstreit: Muss Facebook Profil von toter Tochter freigeben? 1.364 Angler will Karpfen fangen, dann versinkt sein Opel im See 2.679 Update Studie belegt: Zu dieser Tageszeit tankt ihr am günstigsten 2.214 Oben ohne auf Instagram: Lilly Becker zeigt, was Boris künftig entgeht 5.294 Alarmierende Cannabis-Studie! So viele junge Leute in Deutschland sind Kiffer 1.396 13-Jähriger schwer verletzt: Trecker stürzt um und begräbt Jungen unter sich 4.290 Meteorologe warnt: In dieser Region sind heute Staubstürme möglich! 19.381 Grund zum Feiern: GZSZ wird ins Ausland verkauft! 1.829 Liegt er wieder richtig? WM-Orakel Harry macht deutschen Fans Mut! 1.893 Nach drei Monaten: Geklauter Kran in Ägypten gesehen! 10.185