Mit 223 Sachen statt 70: "Dachte, da fliegt ein Düsenjäger..."

Top

Sie wollten Selfies machen: Fußgänger (22) stirbt auf Autobahn

6.750

Und das zum Jubiläum! Eklat bei "Grill den Henssler"

24.943

40-Jährige von einer Männer-Gruppe bedrängt, doch keiner hilft

7.790
12.650

Biedenkopf zeigt Verständnis für PEGIDA-Demos

Dresden/Berlin - Diese Gedanken werden für Diskussionen sorgen! In einem Radio-Interview hat der frühere Minsterpräsident Sachsens, Kurt Biedenkopf (85, CDU), jetzt indirekt Verständnis für PEGIDA geäußert.
Sachsens ehemaliger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (85, CDU) äußert indirekt Verständnis für PEGIDA.
Sachsens ehemaliger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (85, CDU) äußert indirekt Verständnis für PEGIDA.

Sachsens früherer Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (85, CDU) hat indirekt Verständnis für das islam- und fremdenfeindliche PEGIDA-Bündnis geäußert.

"Die PEGIDA-Demonstrationen sind Ausübung eines ganz entscheidenden demokratischen Grundrechts, nämlich demonstrieren zu dürfen. Und es gibt genug Gründe in Ostdeutschland, nicht nur in Sachsen, sondern in Ostdeutschland, warum die Bevölkerung über diesen starken Flüchtlingszustrom beunruhigt ist", sagte Biedenkopf am Dienstag in einem Interview von Deutschlandradio Kultur.

Der wichtigste Grund sei, dass sie "keinerlei Erfahrung" damit habe. Die Menschen im Osten hätten zudem 25 Jahre eine völlige Umstellung ihres Lebens bewältigt, "und zwar in einer Tiefe, wie es sich Westdeutsche überhaupt nicht vorstellen können".

Einen Zusammenhang zwischen PEGIDA-Kundgebungen und Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte sieht Biedenkopf nicht. Der 85-Jährige warb dafür, mit verunsicherten Menschen "Friedensgespräche" zu führen - darüber, warum Flüchtlinge nach Deutschland kommen und welche Folgen das hat.

Biedenkopf beklagte, dass es keine Debatte über Motive der Flüchtlinge gebe: "Warum nehmen wir nicht zur Kenntnis, dass wir als Europäer bis Ende des Zweiten Weltkriegs die Länder, aus denen sie kommen, entweder unterworfen haben als Kolonien und ausgebeutet haben oder selbst überhaupt erst geschaffen haben oder vernachlässigt haben", sagte er wörtlich.

Man habe Diktatoren wie den libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi als Kooperationspartner betrachtet.

Kurt Biedenkopf war von 1990 bis 2002 Ministerpräsident von Sachsen.

Biedenkopf sieht keinen Zusammenhang zwischen PEGIDA-Kundgebungen und Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte.
Biedenkopf sieht keinen Zusammenhang zwischen PEGIDA-Kundgebungen und Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte.

Reaktionen:

Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.
Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Zu den Aussagen des ehemaligen sächsischen Ministerpräsidenten Prof. Kurt Biedenkopf erklärt Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag: "Dass Prof. Biedenkopf rassistischen Angriffen keine politische Bedeutung beimisst, wundert angesichts seinem Umgang mit der Gefahr des Rechtsextremismus während seiner Regierungszeit in Sachsen leider wenig. Ebenso, dass er den Zusammenhang zwischen Brandstifterreden und realen Brandstiftungen ignoriert."

"Mit seinen Äußerungen als Ministerpräsident 'Die Sachsen sind immun gegen Rechtsextremismus' hatte Biedenkopf zur Verharmlosung des Rechtsextremismus beigetragen. In seiner Regierungszeit konnte sich Sachsen zum Hinterland für Neonazis entwickeln."

"Zudem beklagt der ehemalige Ministerpräsident Entwicklungen, die er selbst mit verursacht hat: Die unterentwickelt Debattenkultur ist auch Folge von 25 Jahren selbstgerechtem CDU-Regierungsstil."

Rico Gebhardt, DIE LINKE.
Rico Gebhardt, DIE LINKE.

Rico Gebhardt, DIE LINKE: „2015 wurde täglich ein Mensch Opfer rechter Gewalt, Sachsen ist stark betroffen. Es stimmt: Gewalt ist kein politisches, sondern verbrecherisches Handeln. Wenn Biedenkopf aber versucht, die politische Bedeutung dieser Taten zu verwischen, verharmlost er sie. Gewalt fordert alle demokratischen Kräfte heraus. Wir sollten sie sehr ernst nehmen.

Absurd wird es, wenn Biedenkopf die PEGIDA-Anführer und jene, die ihnen immer noch unkritisch nachlaufen, aus ihrer Mitverantwortung entlässt. PEGIDA bietet nicht nur keinerlei Lösungen. Im Gegenteil: PEGIDA schafft mit rhetorischer Brandstiftung ein Klima des Hasses, in dem sich fremdenfeindliche Gewalttäter ermutigt fühlen. Biedenkopf widerspricht sich außerdem selbst, wenn er dann auch noch 'Friedensgespräche' mit PEGIDA-Teilnehmern fordert. Friedensgespräche führt man bekanntlich nur mit Menschen, die man als Kriegspartei betrachtet.

Biedenkopf sollte seinen eigenen Rat beherzigen: Wir müssen über Fluchtursachen und Integration diskutieren. Wir müssen der Panikmache entgegentreten, konstruktive Lösungen suchen. Das entspannt die Lage viel eher als der Versuch, das ramponierte Image des Freistaates mit beschwichtigender Rhetorik aufzupolieren.“

Fotos: dpa/Sebastian Kahnert (1), Petra Hornig (1), Eric Münch (1)

Schüsse vor Schnellrestaurant! Zwei Verletzte

5.111

Schwer verletzt: Mann überfährt Lebensgefährtin mit seinem Motorrad

9.386

Leiche zu fettig! Krematorium brennt nieder

18.821

Wegen Naidoo: Will MannHeim seine "Söhne" nicht mehr?

5.856

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.804
Anzeige

Trump lädt umstrittenen philippinischen Präsidenten ins Weiße Haus

604

Wer hat denn hier sein Oberteil verloren?

2.608

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

4.686
Anzeige

Mann rastet aus: Meine Oma sah aus wie Scarlett Johansson!

4.575

Fürs perfekte DSDS-Styling: Lässt Shirin ihre Fans sitzen?

3.464

Neue Leitkultur? "Wir sind nicht Burka"

2.261

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

16.304
Anzeige

Noch zwei Medaillen für Robert Harting, dann ist Schluss

679

Tornado sucht beliebte Urlaubsinsel heim

5.492

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.990
Anzeige

Ahnungsloser Fahrer lässt Prostituierte einsteigen und merkt es zu spät

7.196

Messerstecherei vor Boxstudio! Angreifer flüchten

2.696

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.450
Anzeige

Linken-Abgeordnete stand auf der Liste von Franco A.

2.636

Minibus stürzt in Schlucht: Elf Tote!

2.185

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

1.591
Anzeige

Dieser neue Kurs im Fitnessstudio ist das beste, was wir je gehört haben

4.373

Strenges Kuttenverbot: Halten sich Hells Angels, Bandidos & Co daran?

2.835

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.729
Anzeige

Weltberühmter Kletterer Ueli Steck tödlich verunglückt

9.406

Frau entdeckt zufällig schwer verletzten Moped-Fahrer

3.725

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.862
Anzeige

20-Jähriger tritt Polizisten in den Schritt und bricht ihm die Hand

6.114

Mädchen findet heraus, dass ihr bester Freund eigentlich ihr Bruder ist

4.568

Schrecksekunde! Was sitzt hier vor Melanie Müllers Wurstbude?!

6.429

Notarzt-Einsatz bei DSDS: Duygu muss auf Bühne getragen werden

11.546

Kutscher rast durch Reitergruppe: 18-Jährige verletzt

1.672

Heiße Affäre zwischen Physiotherapeuten endet mit Klage vor Gericht

8.462

40 Prozent Verlust! Killer-Milben töten unsere Bienen

360

Horror-Fund: Angler entdeckt Leiche im Fluss

5.582

Alle dachten, dieser Polizist ist tot. Dann taucht eine mysteriöse Mail auf...

9.479

Masern erobern Deutschland, mit einer Ausnahme

11.151

Vom Auto eingeklemmt: 33-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt

3.211
Update

Ex-DSDS-Kandidatin packt aus! Nach der Show kamen die Depressionen

4.981

Bayern-Fans greifen Polizei an: Zehn Beamte verletzt

3.866

Frau vor den Augen ihrer zwei Kinder erstochen

13.816

Bootsunglück löscht fast komplette Familie aus

3.420

Flugzeug prallt gegen Berg und stürzt ab: Acht Tote!

2.837

Das Versteckspiel hat ein Ende! So hübsch ist Rocco Starks Neue

6.913
Update

Jüngster Sonntagstrend: Die "Schulz"-SPD rutscht ab

2.308

Das Ende? Für den Kommissar sieht es nicht gut aus

1.931

ESC-Hoffnung Levina: Chemnitzerin hat keine Angst vorm Scheitern!

1.716

"Echte Fortschritte": Ist der Fall Maddie bald gelöst?

17.681

FC Bayern ballert sich mit 6 Toren zum Deutschen Meister

2.183

Steinbach empört! Welke hat "unkorrekte Lesbe" gesagt

6.622

Polizist schießt sich selbst ins Bein und muss ins Krankenhaus

4.788

Endlich! DSDS-Sternchen Lisa hält Baby Nummer zwei im Arm

9.789

Zu alt? Dieser DSDS-Kandidat wurde von RTL eiskalt rausgeschnitten

25.304

Nach sechs Tagen: Mann in Gorilla-Kostüm schafft Marathon

1.597

Türkei sperrt Wikipedia

1.646