Schock beim Rekordmeister: Bayern-Star festgenommen!

3.917

Millionen-Diebstahl: SEK nimmt bei Razzia Bande hoch

2.940

In Berlin soll Werbung bald verboten sein

266

Sommerferien: Tolle Ausflugs-Ideen, die nicht viel kosten

3.999
12.664

Biedenkopf zeigt Verständnis für PEGIDA-Demos

Dresden/Berlin - Diese Gedanken werden für Diskussionen sorgen! In einem Radio-Interview hat der frühere Minsterpräsident Sachsens, Kurt Biedenkopf (85, CDU), jetzt indirekt Verständnis für PEGIDA geäußert.
Sachsens ehemaliger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (85, CDU) äußert indirekt Verständnis für PEGIDA.
Sachsens ehemaliger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (85, CDU) äußert indirekt Verständnis für PEGIDA.

Sachsens früherer Ministerpräsident Kurt Biedenkopf (85, CDU) hat indirekt Verständnis für das islam- und fremdenfeindliche PEGIDA-Bündnis geäußert.

"Die PEGIDA-Demonstrationen sind Ausübung eines ganz entscheidenden demokratischen Grundrechts, nämlich demonstrieren zu dürfen. Und es gibt genug Gründe in Ostdeutschland, nicht nur in Sachsen, sondern in Ostdeutschland, warum die Bevölkerung über diesen starken Flüchtlingszustrom beunruhigt ist", sagte Biedenkopf am Dienstag in einem Interview von Deutschlandradio Kultur.

Der wichtigste Grund sei, dass sie "keinerlei Erfahrung" damit habe. Die Menschen im Osten hätten zudem 25 Jahre eine völlige Umstellung ihres Lebens bewältigt, "und zwar in einer Tiefe, wie es sich Westdeutsche überhaupt nicht vorstellen können".

Einen Zusammenhang zwischen PEGIDA-Kundgebungen und Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte sieht Biedenkopf nicht. Der 85-Jährige warb dafür, mit verunsicherten Menschen "Friedensgespräche" zu führen - darüber, warum Flüchtlinge nach Deutschland kommen und welche Folgen das hat.

Biedenkopf beklagte, dass es keine Debatte über Motive der Flüchtlinge gebe: "Warum nehmen wir nicht zur Kenntnis, dass wir als Europäer bis Ende des Zweiten Weltkriegs die Länder, aus denen sie kommen, entweder unterworfen haben als Kolonien und ausgebeutet haben oder selbst überhaupt erst geschaffen haben oder vernachlässigt haben", sagte er wörtlich.

Man habe Diktatoren wie den libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi als Kooperationspartner betrachtet.

Kurt Biedenkopf war von 1990 bis 2002 Ministerpräsident von Sachsen.

Biedenkopf sieht keinen Zusammenhang zwischen PEGIDA-Kundgebungen und Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte.
Biedenkopf sieht keinen Zusammenhang zwischen PEGIDA-Kundgebungen und Angriffen auf Flüchtlingsunterkünfte.

Reaktionen:

Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.
Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Zu den Aussagen des ehemaligen sächsischen Ministerpräsidenten Prof. Kurt Biedenkopf erklärt Volkmar Zschocke, Vorsitzender der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag: "Dass Prof. Biedenkopf rassistischen Angriffen keine politische Bedeutung beimisst, wundert angesichts seinem Umgang mit der Gefahr des Rechtsextremismus während seiner Regierungszeit in Sachsen leider wenig. Ebenso, dass er den Zusammenhang zwischen Brandstifterreden und realen Brandstiftungen ignoriert."

"Mit seinen Äußerungen als Ministerpräsident 'Die Sachsen sind immun gegen Rechtsextremismus' hatte Biedenkopf zur Verharmlosung des Rechtsextremismus beigetragen. In seiner Regierungszeit konnte sich Sachsen zum Hinterland für Neonazis entwickeln."

"Zudem beklagt der ehemalige Ministerpräsident Entwicklungen, die er selbst mit verursacht hat: Die unterentwickelt Debattenkultur ist auch Folge von 25 Jahren selbstgerechtem CDU-Regierungsstil."

Rico Gebhardt, DIE LINKE.
Rico Gebhardt, DIE LINKE.

Rico Gebhardt, DIE LINKE: „2015 wurde täglich ein Mensch Opfer rechter Gewalt, Sachsen ist stark betroffen. Es stimmt: Gewalt ist kein politisches, sondern verbrecherisches Handeln. Wenn Biedenkopf aber versucht, die politische Bedeutung dieser Taten zu verwischen, verharmlost er sie. Gewalt fordert alle demokratischen Kräfte heraus. Wir sollten sie sehr ernst nehmen.

Absurd wird es, wenn Biedenkopf die PEGIDA-Anführer und jene, die ihnen immer noch unkritisch nachlaufen, aus ihrer Mitverantwortung entlässt. PEGIDA bietet nicht nur keinerlei Lösungen. Im Gegenteil: PEGIDA schafft mit rhetorischer Brandstiftung ein Klima des Hasses, in dem sich fremdenfeindliche Gewalttäter ermutigt fühlen. Biedenkopf widerspricht sich außerdem selbst, wenn er dann auch noch 'Friedensgespräche' mit PEGIDA-Teilnehmern fordert. Friedensgespräche führt man bekanntlich nur mit Menschen, die man als Kriegspartei betrachtet.

Biedenkopf sollte seinen eigenen Rat beherzigen: Wir müssen über Fluchtursachen und Integration diskutieren. Wir müssen der Panikmache entgegentreten, konstruktive Lösungen suchen. Das entspannt die Lage viel eher als der Versuch, das ramponierte Image des Freistaates mit beschwichtigender Rhetorik aufzupolieren.“

Fotos: dpa/Sebastian Kahnert (1), Petra Hornig (1), Eric Münch (1)

Hier löst ein AfD-Stand einen Großeinsatz der Polizei aus

5.669

Neonazis schlagen Mann bei Saufgelage fast tot

1.792

Nach London! Erstes Hochhaus in Deutschland wird geräumt

3.843
Update

Robbies Busen-Fan: So fühlt sich das Superstar-Autogramm an

11.165

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

42.650
Anzeige

AfD-Petry erfreut über Merkels "Ehe"-Umschwung

4.090

An dieser deutschen Uni geht's nur um Sex

3.456

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

29.108
Anzeige

Unbekannte randalieren auf Friedhof

302

Diese Beichte von Jens Büchners Daniela schockt die Zuschauer

11.012

Der Brexit könnte Frankfurt zum neuen London machen

203

News-Junkies holen sich diese neue Funktion

8.216
Anzeige

Vater will Tochter vor Betrunkenen schützen und wird verletzt

3.336

Eintracht Frankfurt leiht Offensiv-Juwel Luka Jovic

109

Die Beste, je getestete Zahnzusatz-Versicherung Deutschlands

16.252
Anzeige

15-Jährige in Falle gelockt und vergewaltigt

9.934

Skandal-Rapperin Schwesta Ewa legt Revision ein

223

Laschet zum neuen Ministerpräsidenten von NRW gewählt

96

Grausam! Hündin getötet und mit Betonblock versenkt

10.088

Im Suff! Nackter durchradelt Kleinstadt

1.866

Neuer Fitnesstrend? Vaginal Kung Fu

5.063

Alles Gülle! Allgäu-Bauer startet Ekel-Attacke auf Badegäste

2.960

21-Jährige an ihrem Geburtstag mit Säure überschüttet

3.805

Böse Überraschung: Onlineflirt endet im Krankenhaus

4.180

Weil er ihm einen schönen Tag wünschte: Mann sticht Friseur mit Messer nieder

4.047

Wie in einem Horrorfilm: Jesus-Figur komplett in Flammen

1.676

Mann wird vom Bus überfahren und geht dann in den Pub, als wäre nichts

2.059

"Träumchen" und "Schätzchen" erkunden neues Wohnzimmer in Berliner Zoo

153

47-Jähriger läuft auf Gleisen und wird von S-Bahn gerammt

1.216

Krank! Brutaler Tierquäler verletzt Pferde an den Genitalien

1.752

Korruption, Erpressung und Betrug: MDR-Skandal kommt vor Gericht

5.613

Bundesweite Razzia! Polizei gelingt Schlag gegen Rockerbande

3.624

Reichsbürgerin klaut Prozessakte aus Gericht: Haft!

3.196

Video: 14-Jährige fällt aus Seilbahn und wird unten von Mann aufgefangen

3.011

Berliner Seen auf dem Prüfstand: Hat sich die gefährliche Blaualge weiter ausgebreitet?

165

Frau hängt fünfjährige Pflegetochter an Balken auf, weil sie Milch klaute

4.729

Huch, zeigt uns Katja Krasavice hier alles??

14.788

Schwangere Frau landet nach Orgasmus im Rollstuhl

10.570

Party statt Protest: Hamburg schickt Berliner Suff-Polizisten zurück

4.779
Update

Jugendlicher im Rhein vermisst

235

EU verhängt Rekordstrafe gegen Google

1.636

36-Jähriger aus Restaurant geworfen, Obdachloser rettet ihn

2.549

Noch in dieser Woche: Martin Schulz fordert Abstimmung über Homo-Ehe

479

Revolution? Facebook will jetzt auch Serien zeigen

255

Hier fackelt ein Auto in der Garage ab

220

Traurig! Seltenes Nashorn stirbt ausgerechnet bei der Paarung

2.936

SPD verliert im Osten an Boden, während CDU und Linke zulegen

198

Schock für Fußballfans: 45 Bundesliga-Spiele nächste Saison nur noch im Netz?

3.045

Eine Million Euro Schaden: Lehrerin fälscht Medikamenten-Rezepte

1.578

Autsch! Sophia Wollersheim hat sich mal wieder operieren lassen

7.240

17-Jährige stirbt bei Bungee-Sprung, weil sie Anweisungen falsch verstand

25.815

"Adolf Hitler" ruft bei der Polizei an und beleidigt Beamte

1.651

Atemstillstand! Transporter erfasst Mädchen, Polizisten leisten erste Hilfe

684

Ich bin die Nackte vom Robbie-Williams-Konzert!

40.509

G20-Gipfel in Hamburg: Berliner Polizei verstärkt Kollegen

388