Brennender Weihnachtsbaum ruiniert kleinen Familien-Betrieb

Mit Atemschutzmasken gingen die Feuerwehrleute ins Geschäft.
Mit Atemschutzmasken gingen die Feuerwehrleute ins Geschäft.

Bielefeld - Eine Fußgängerin entdeckte in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen brennenden Weihnachtsbaum im Eingangsbereich der Bielefelder Fleischerei Igel an der August-Bebel-Straße.

Sofort verständigte sie die Feuerwehr. Rund 30 Einsatzkräfte rückten aus. Wie Einsatzleiter Heinz-Hermann Zöllner gegenüber der Neuen Westfälischen sagte, soll der Baum noch nicht lange gebrannt haben, als die Feuerwehrleute eintrafen.

Obwohl sie so früh am Brandort waren, konnten sich die Flammen schnell ihren Weg durch die Zwischendecke des Ladens bahnen. Beim Eintreffen war das Geschäft bereits komplett voller Rauch.

Um schnell ins Innere zu gelangen, brachen die Einsatzkräfte die Tür auf. Sofort begannen sie mit den Löscharbeiten. Außerdem wurde die Wohnung über dem Geschäft durchsucht. "Dort war niemand zu Hause und auch kein Schaden zu erkennen."

Für die Nachbarn bestand keine Gefahr.
Für die Nachbarn bestand keine Gefahr.

Weil die Feuerwehr schnell handelte, konnten die Bewohner der Wohnungen darüber im Haus bleiben. Auch für die Nachbarn bestand keine Gefahr, obwohl sie sich selbst sicherheitshalber nach draußen begaben.

Auch wenn für sie kein Schaden entstand, kommt es für den Besitzer des kleinen Familienbetriebs dick: Die komplette Einrichtung ist mit giftigem Ruß überdeckt und damit zerstört.

Bis kurz vor 3 Uhr waren die Einsatzkräfte mit den letzten Löscharbeiten beschäftigt. Den Schaden schätzt Einsatzleiter Zöllner auf rund 100.000 Euro.

Warum die Tanne anfing zu brennen, ist bisher noch nicht geklärt. Die Polizei übernahm die Ermittlungen.

Update, 9 Uhr: Angeblich sollen an dem Baum echte Kerzen gewesen sein, die der Inhaber der Fleischerei übers Wochenende brennen ließ.

Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.
Der Schaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.
Die komplette Einrichtung wurde zerstört.
Die komplette Einrichtung wurde zerstört.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0