Brennender Lkw steht auf Seitenstreifen, A2 wird voll gesperrt

Bielefeld – Ein Motorbrand bei einem Lkw sorgte am Samstagabend für eine Vollsperrung der Autobahn 2 bei Bielefeld.

Es entstand erheblicher Sachschaden am Lkw.
Es entstand erheblicher Sachschaden am Lkw.

Gegen 18.20 Uhr war ein 45-jähriger Bielefelder mit seinem Lastwagen auf dem rechten Streifen der A 2 in Richtung Dortmund unterwegs, als er einen Motorbrand bemerkte.

Zwischen den Anschlussstellen Bielefeld Ost und Bielefeld Süd konnte er sein Fahrzeug anhalten und sich aus dem brennenden Lkw unverletzt befreien.

Das Feuer dehnte sich schnell auch auf das Führerhaus aus. Geladen hatte der Lkw rollbare Gitterwagen.

Der brennende Wagen wurde von der Berufsfeuerwehr Bielefeld gelöscht. Da das Fahrzeug zunächst lichterloh in Flammen stand, wurde die Autobahn in beiden Richtungen voll gesperrt.

Schließlich wurde nur die Richtung Dortmund voll gesperrt und im weiteren Verlauf zu einer einspurigen Verkehrsführung freigegeben.

Es entstand ein Rückstau mit fast acht Kilometern Länge. Das Umweltamt der Stadt Bielefeld erschien vor Ort. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Die A 2 wurde zunächst voll gesperrt.
Die A 2 wurde zunächst voll gesperrt.

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0