Massencrash auf A2: Vier Lkw krachen ineinander

Der Unfall verzögert den stauenden Verkehr um etwa eine Stunde.
Der Unfall verzögert den stauenden Verkehr um etwa eine Stunde.

Bielefeld - Heftiger Massencrash auf der Autobahn 2 zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd in Fahrtrichtung Dortmund. Vier Lkw rauschten ineinander.

Laut Neuer Westfälischen sind zwei große Sattelzüge und zwei siebenhalb Tonner ineinander gekracht. Unzählige Kräfte der Feuerwehr und der Polizei sind vor Ort.

Gegenüber der Zeitung erklärte Polizeisprecherin Kathryn Landwehrmeyer, dass alle vier Fahrer verletzt wurden. Einer wurde sogar in seinem Fahrerhaus eingeklemmt, musste mit schweren Geräten befreit werden und wurde schwer verletzt.

Die drei übrigen Fahrer bleiben wohl leicht verletzt. Der Unfall soll gegen 15 Uhr passiert sein. Die Autobahn ist in Richtung Dortmund auf allen drei Spuren gesperrt.

Im umliegenden Gebiet kommt es zu immensen Verkehrsproblemen. Es muss aktuell mit etwa eine Stunde mehr Fahrtzeit gerechnet werden.

Update, 19.55 Uhr: Der Verkehr wird mittlerweile einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt, wie die Polizei mitteilt. Nach ambulanter Versorgung konnten alle leicht verletzten Fahrer entlassen werden. Nur der Schwerverletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf bis zu sieben Kilometern. Der Schaden wird auf einen sechsstelligen Betrag geschätzt.

Die Feuerwehr war mit zahlreichen Männern vor Ort.
Die Feuerwehr war mit zahlreichen Männern vor Ort.
Ein Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt.
Ein Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0