Schwächeanfall am Steuer: Trucker walzt Leitplanke nieder

Die Polizei sperrte während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen einen Fahrstreifen.
Die Polizei sperrte während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen einen Fahrstreifen.

Bielefeld - Glück im Unglück hatte am frühen Freitagmorgen ein Lkw-Fahrer, der mit seinem Truck auf dem Kreuz Bielefeld auf der Autobahn 2 einen schweren Unfall verursachte.

Laut der Polizei Bielefeld erlitt der 39-jährige Fahrer aus Wesel einen Schwächeanfall am Steuer. Der Truck kam nach rechts von der Straße und krachte in die Leitplanke.

Erst nachdem mehrere Meter Schutzplanke niedergewalzt waren, kam das Gespann zum Stillstand. Der 39-Jährige musste per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme, wurde der Parallelfahrstreifen des Autobahnkreuzes Bielefeld gesperrt.

Die Arbeiten noch immer an und sorgen für Verzögerung im Verkehr.

Der Truck kam erst nach rund 100 Metern zum Stehen.
Der Truck kam erst nach rund 100 Metern zum Stehen.
Vorher hat er die gesamte Leitplanke niedergewalzt.
Vorher hat er die gesamte Leitplanke niedergewalzt.
Der Fahrer erlitt am Steuer einen Schwächeanfall.
Der Fahrer erlitt am Steuer einen Schwächeanfall.
Das Autobahnkreuz wurde zeitweise einspurig gesperrt.
Das Autobahnkreuz wurde zeitweise einspurig gesperrt.
Der Bergungsarbeiten der Feuerwehr dauern auch noch den Freitagmorgen an.
Der Bergungsarbeiten der Feuerwehr dauern auch noch den Freitagmorgen an.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0