Bahnschranke kracht auf Lkw und bleibt stecken

Bielefeld – Am Donnerstagmorgen verkeilte sich eine Bahnschranke in einem Lkw. Die Gleise, die von der Eurobahn genutzt werden, können zurzeit nicht befahren werden.

Die Bahnschranke verkeilte sich genau zwischen Lkw und Anhänger.
Die Bahnschranke verkeilte sich genau zwischen Lkw und Anhänger.

Im morgendlichen Berufsverkehr am Donnerstag ereignete sich gegen 7.30 Uhr im Bielefelder Osten ein Unfall an einem Bahnübergang.

Auf der Oberen Hillegosser Straße stauten sich der Lieferverkehr. Ein Lkw war in Fahrtrichtung Detmolder Straße unterwegs. Der Laster wollte Ladung bei Mitsubishi Hitec Paper am Niedernholz abliefern.

Dessen Werkseinfahrt liegt in der Nähe des Bahnübergangs Obere Hillegosser Straße. Die Polizei teilte mit, dass der Laster im Stau auf den Gleisen zum Stehen kam. Dann fuhr die Schranke herunter, so die Neue Westfälische.

Die Bahnschranke verkeilte sich zwischen Lkw und Anhänger, der Laster saß fest. Der Fahrer versuchte noch, sich aus der Situation zu befreien.

Die Polizei alarmierte die Eurobahn, da die Gleise normalerweise befahren werden. Dort fährt der "Lipperländer". Zu einem weiteren Unfall zwischen Bahn und Lkw kam es glücklicherweise nicht. Ein Bahntechniker ist zurzeit damit beschäftigt, die Schranke manuell zu heben.

Der Laster befindet sich direkt auf den Gleisen, der Bahnverkehr musste eingestellt werden.
Der Laster befindet sich direkt auf den Gleisen, der Bahnverkehr musste eingestellt werden.

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0