21-Jähriger will Geld abheben, plötzlich passiert etwas Unfassbares

An einem Geldautomaten der Sparkassen-Filiale in Baumheide passierte etwas Überraschendes. (Symbolbild)
An einem Geldautomaten der Sparkassen-Filiale in Baumheide passierte etwas Überraschendes. (Symbolbild)  © DPA

Bielefeld - Da hat der 21-jährige Ibrahim Bardaai mit Sicherheit nicht schlecht gestaunt, als sich beim Rausziehen seiner EC-Karte plötzlich die Front eines Geldautomaten der Baumheider Sparkassenfiliale öffnete.

Dahinter winkte das große Geld: Kabel und Geldkassette lagen vor ihm bloß. "Ich konnte die Klappe ganz leicht nach vorne ziehen", erzählt er der Neuen Westfälischen.

"Ich habe in dem Spalt die Geldkassetten erkannt, ich konnte da einfach so hinein greifen." Seine ersten Gedanken hätte wohl jeder gehabt: "Wie viel da wohl drin ist? Was ich damit alles anstellen kann? Ob ich wohl gerade einem geplanten Raub zuvor komme?"

Bardaai selbst ist aktuell arbeitslos. Das Geld wäre also ein unverhoffter Segen gewesen. Aber er entschied sich anders und verhielt sich damit richtig: Er nahm sein Handy und wählte die Nummer der Polizei.

Als ein anderer Sparkassen-Kunde in die Filiale kam, konnte der seinen Augen ebenfalls kaum trauen. "Ist da Geld drin?", fragte der nämlich ungläubig. Doch der 21-Jährige ließ ihm keine Chance: "Die Polizei ist auf dem Weg."

Als er die Karte zog, öffnete sich der Automat. (Symbolbild)
Als er die Karte zog, öffnete sich der Automat. (Symbolbild)  © DPA

Mit einem Kopfschütteln verließ der andere daraufhin die Sparkasse. Auch seine Freunde konnten kaum glauben, dass Bardaai nicht einfach zugegriffen hat.

Wie es passieren konnte, dass der 21-Jährige einfach so die Front nach vorne ziehen konnte, kann sich auch Filial-Leiterin Isolde Büsching nicht erklären. Mit ihr sprach der junge Mann wenige Tage nach dem Vorfall.

"Sie hat sich bedankt." Außerdem versprach sie Bardaai ein Dankeschön für seine Ehrlichkeit. Das kam wenige Tage später per Post: Ein 20 Euro-Amazon-Gutschein. Damit gab sich der Arbeitslose allerdings nicht zufrieden.

"Ich habe deutlich mehr Geld erwartet!" Einig wurde man sich allerdings bis heute nicht. Sparkassensprecher Christoph Kaleschke erklärt, dass trotz der Ehrlichkeit des jungen Mannes zu keinem Zeitpunkt die Möglichkeit bestanden hätte, an das Geld aus dem Automaten zu kommen.

"Das befindet sich im Tresorelement und das war weder offen noch einsehbar." Er erklärt sich die offene Klappe mit einem technischen Defekt.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0