Baby-Drama bei Isabell Horn: Wieder große Angst ums Kind!

Bielefeld/Berlin – Isabell Horn (35) wird erneut Mama. Doch die zweite Schwangerschaft verläuft für den Ex-GZSZ-Star mehr als turbulent - schon wieder musste sich die 35-Jährige um ihr ungeborenes Kind sorgen.

Isabell Horn beschreibt, welche Sorgen sie sich erneut machen musste.
Isabell Horn beschreibt, welche Sorgen sie sich erneut machen musste.  © YouTube/Isabell Horn

Bereits die ersten drei Schwangerschaftsmonate waren für die Schauspielerin die reinste Qual (TAG24 berichtete).

Ständige Bauchkrämpfe und Blutungen ließen Isabell Horn und Freund Jens Ackermann das Schlimmste befürchten.

Auf einem Flug nach Berlin kam es zu einem großen Schock, wie die ehemalige GZSZ-Darstellerin in einem YouTube-Video berichtete. "Bei dem Start hatte ich plötzlich ein ziehen im Unterleib. Auf der Toilette habe ich dann die Blutung gesehen. Ich war total geschockt", so Isabell (TAG24 berichtete).

Ein sofortiger Besuch beim Frauenarzt habe zwar für Beruhigung gesorgt, die Blutungen nahmen damit aber noch kein Ende - für Isabell und ihren Freund eine tägliche Qual.

"Es war wirklich so, dass wir uns sehr viele Gedanken gemacht haben wegen meiner Blutungen und wir auch sehr mit Ängsten zu kämpfen hatten, ob das auch wirklich alles gut geht mit der Schwangerschaft", gestand sie im Interview mit TAG24 auf dem "Movie meets Media"-Event der Berlinale.

Auch wenn die Krämpfe bald nachließen und auch die Frauenärztin Entwarnung geben konnte, folgte kurz darauf der nächste Schock: Die Gynäkologin vermutete eine fehlende Arterie in der Nabelschnur, was Komplikationen bei der Versorgung des Babys zur Folge hätte.

"Meine Familie war beunruhigt"

Die Schauspielerin freut sich auf ein gesundes zweites Kind.
Die Schauspielerin freut sich auf ein gesundes zweites Kind.  © Screenshot/Instagram, dieisabellhorn

"Meine Familie war beunruhigt und dann habe ich im Internet recherchiert. Das klang alles so dramatisch, dass ich mich total verrückt gemacht habe", gesteht die 35-Jährige.

Bei der Feindiagnostik stellte sich dieser Befund jedoch als Nichtig heraus. "Hallelujah, mir fiel wirklich ein Stein vom Herzen", erinnert sich die werdende Mutter.

Überglücklich zeigt sie ihren Followern die ersten Ultraschall-Bilder von ihrem Baby und strahlt: "Wir haben ein kerngesundes Kind."

In der 21. Schwangerschaftswoche befindet sich die Mutter einer fast zweijährigen Tochter nun. Eines möchte sie ihren Fans mit auf den Weg geben: "Macht nicht den gleichen Fehler wie ich, lest nicht so viel im Internet und macht Euch nicht unnötig verrückt."

Mehr zum Thema Isabell Horn:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0