Senioren von Betrügerpärchen heimgesucht

Bielefeld – Ein Mann und seine vermeintlich schwangere Ehefrau belästigten tagelang ein älteres Ehepaar in der Concarneastraße in Bielefeld. Die Betrüger bettelten jedes Mal um Geld.

Das ältere Paar händigte den Betrügern einen Geldbetrag aus. Doch die kamen immer wieder. (Symbolbild)
Das ältere Paar händigte den Betrügern einen Geldbetrag aus. Doch die kamen immer wieder. (Symbolbild)  © 123RF

Die Betrüger suchten über eine Woche das Senioren-Ehepaar heim, meldete die Polizei Bielefeld. Die Betrüger riefen an oder standen direkt vor der Haustür und wollten Geld.

Der 31-Jährige und die 20-Jährige gaben sich als Ehepaar aus, das Geldprobleme hätte und ein Kind erwarte. Auch der 58-jährige Vater des Mannes wurde in den Betrug miteinbezogen. Dieser gab vor, Geld für eine Gehirnoperation zu brauchen.

Der 82-Jährige und seine 83-jährige Frau gaben den Betrügern Geld, um diese loszuwerden. Doch die beiden kamen immer wieder. Am Donnerstag verständigte der Senior schließlich die Polizei: Daraufhin flog der Schwindel endgültig auf.

Das Betrügerpaar wurde auf frischer Tat ertappt. Der 31-Jährige war polizeilich bekannt und wanderte direkt in Untersuchungshaft. Gegen ihn lief bereits eine Anklage wegen eines ähnlichen Falls. Er hatte eine höhere fünfstellige Summe erbeutet.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0