Es ist vollbracht: Bombe in Bielefeld erfolgreich entschärft

Bielefeld – Erneut ist in Bielefeld eine Bombe gefunden worden, die noch am Mittwoch entschärft werden soll.

Die 250-Kilo Fliegerbombe fand man im Kamphofviertel. (Symbolbild)
Die 250-Kilo Fliegerbombe fand man im Kamphofviertel. (Symbolbild)

Die Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Dienstag an der Straße "Am Kamphof" entdeckt worden.

Wie die Stadt mitteilte, soll der 250-Kilo Koloss noch am Mittwoch ab 17 Uhr entschärft werden.

1.800 Bürger sind von der Evakuierung betroffen, die um 14 Uhr beginnt.

Dazu wird das Kamphofviertel zwischen Jöllenbecker Straße und Ostwestfalendamm in einem Radius von 250 Metern geräumt. Auch der Ostwestfalendamm (OWD) ist betroffen und muss vorübergehend gesperrt werden.

Laut Stadt-Sprecherin Gisela Bockermann wird der Verkehr von Brackwede aus kommend an der Abfahrt Hauptbahnhof/Jöllenbecker Straße abgeleitet, von Herford aus über die Walther-Rathenau-Straße. "Wir empfehlen aber, den Bereich weiträumig zu umfahren", sagt Bockermann. Die Schienenersatzverkehr-Haltestellen am Hauptbahnhof werden angefahren, es kann aber zu Verzögerungen kommen.

Für alle, die nicht bei Freunden oder Verwandten unterkommen können, steht während der Evakuierung eine Unterkunfts- und Versorgungsmöglichkeit in der Martin-Niemöller-Gesamtschule, Apfelstraße 210, zur Verfügung.

Eine Transportunterstützung für nicht gehfähige Personen kann unter der Telefonnummer 0521/512305 angefordert werden. Allgemeine Informationen sind über die Hotline der Stadt erhältlich unter 512000.

Bereits vierter Bombenfund in 2019

Alle Häuser innerhalb der roten Markierung müssen bis 14 Uhr leer sein.
Alle Häuser innerhalb der roten Markierung müssen bis 14 Uhr leer sein.

Es ist bereits die vierte Bombenentschärfung seit Anfang des Jahres in Bielefeld.

Erst am Freitag fand man bei Leitungsarbeiten einen 250-Kilo Koloss aus dem Zweiten Weltkrieg im Wiesenbad (TAG24 berichtete). Die Entschärfung erfolgte am Sonntag mit einer großen Evakuierung und 145 Einsatzkräften.

Eine weitere 250-Kilo Bombe wurde vor einer Woche am Frölenberg in Brackwede gefunden (TAG24 berichtete), die noch Nachmittag entschärft werden konnte. 450 Menschen mussten dazu ihre Häuser verlassen.

Auch am 27. Februar war in Brake ein Blindgänger entschärft worden. Beim Ausbau der Grafenheider Straße hatten Luftbildaufnahmen einen kleinen Einschlagkrater gezeigt.

UPDATE, 17.01 Uhr: Die Evakuierung ist beendet. Gerd Matthee vom Kampfmittelbeseitigungsdienst fängt mit der Entschärfung der Bombe an.

UPDATE, 17.33 Uhr: Die Bombenentschärfung ist ohne Probleme gelungen. Die Sperrung wird aufgehoben und die Menschen können zurück in ihre Wohnungen und Häuser.

Zahlreiche Feuerwehrleute sind vor Ort.
Zahlreiche Feuerwehrleute sind vor Ort.

Mehr zum Thema Bombenfund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0