Brummi kippt urplötzlich auf Autobahn um und versperrt alle Fahrspuren

Bielefeld - Zu einem heftigen Verkehrsunfall ist es am Freitagmorgen auf der Autobahn 33 in Fahrtrichtung Paderborn gekommen. Dabei wurde ein 24-jähriger Brummi-Fahrer schwer verletzt.

Das Fahrerhaus wurde bei dem Unfall komplett eingedrückt.
Das Fahrerhaus wurde bei dem Unfall komplett eingedrückt.

Laut ersten Angaben der Polizei geschah der Unfall gegen 8.25 Uhr zwischen der Kreuzung Wünnenberg und dem Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren.

Dort soll der 24-Jährige mit seinem mit Holz beladenen Sattelzug aus dem Kreis Schleswig-Flensburg aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern gekommen sein.

Anschließend kippte der Truck mitsamt seinem Auflieger um und kam schließlich quer über beide Fahrstreifen zum Liegen.

Der Lkw-Fahrer wurde beim Umkippen seines Fahrzeuges schwer verletzt und musste letztendlich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden.

Die Unfallaufnahme sowie die Bergung des Sattelzugs dauern derzeit noch an. Die Sperrung der A33 wird voraussichtlich noch bis 14.30 Uhr andauern.

Auch der Seitenstreifen der Autobahn war nicht mehr befahrbar.
Auch der Seitenstreifen der Autobahn war nicht mehr befahrbar.
Kurz vor der Ausfahrt in Richtung Kassel und Dortmund kippt der Sattelschlepper um.
Kurz vor der Ausfahrt in Richtung Kassel und Dortmund kippt der Sattelschlepper um.
Die Ladung des Lkw musste freigeschnitten werden.
Die Ladung des Lkw musste freigeschnitten werden.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0