Geniale Erfindung! Der "Rollikup" ist "Das Ding des Jahres"

Bielefeld – Eduard Wiebe (45) und Andreas Neitzel (53) aus Bielefeld haben es geschafft: Mit ihrer Erfindung haben sie die ProSieben-Show "Das Ding des Jahres" gewonnen und 100.000 Euro abgeräumt.

Eduard Wiebe (links) und Andreas Neitzel gewinnen die Show mit ihrem "Rollikup".
Eduard Wiebe (links) und Andreas Neitzel gewinnen die Show mit ihrem "Rollikup".

Das Ergebnis war eindeutig: Ganze 41 Prozent der Zuschauer stimmten für die Bielefelder Erfindung. Die anderen fünf Konkurrenten, die ebenfalls im Finale standen, hatten somit keine Chance.

Das Erfinder-Duo von der Inklusionsfirma "Teuto InServ", die zur Stiftung Lebenshilfe gehört, schaffte es mit seinem "Rollikup" in das Finale der ProSieben-Show, das am Dienstag live ausgestrahlt wurde.

Der "Rollikup" ist das weltweit erste Kupplungssystem für Rollstühle. Mit ihm lassen sich Anhänger, Einkaufskörbe, Koffer oder Kindercaddys leicht an einen Rollstuhl kuppeln und erleichtern das Leben der Rollstuhlfahrer somit enorm.

Eine Anfrage nach der nächsten

Die beiden Bielefelder Erfinder (v.r.) und ihr Finalgegner Hans-Jürgen Moog erwarten das Endergebnis.
Die beiden Bielefelder Erfinder (v.r.) und ihr Finalgegner Hans-Jürgen Moog erwarten das Endergebnis.

Am vergangenen Dienstag hatten Wiebe und Neitzel bereits die Jury überzeugt, aber auch viele Fans im Studio und vor der Mattscheibe gewonnen.

Seit ihrem Auftritt hagelte es eine Anfrage nach der nächsten: Schon in den ersten 20 Stunden nach dem Auftritt zählte das Duo 11.985 Seitenbesucher auf ihrer Webseite.

Auch Jury-Mitglied Joko Winterscheidt war schon im Vorfeld von den Bielefeldern überzeugt: "Die Erfinder von Rollikup können mit ihrer Anhängerkupplung für Rollstühle das Leben Hunderttausender positiv verändern. Deshalb sind sie für mich unter den absoluten Favoriten. Aber meine Stimme zählt ja nicht", betonte er.

Zuschauer voten für Erfindungen

Joko Winterscheid war von Anfang an großer Fan vom "Rollikup".
Joko Winterscheid war von Anfang an großer Fan vom "Rollikup".

In der Show traten immer zwei Erfinder gegeneinander an. Die Experten-Jury nahm "das Ding" unter die Lupe und gab dann ihr Feedback.

Danach bestimmte das Studio-Publikum den Duell-Sieger und aus den drei Duell-Siegern schlussendlich den sechsten und letzten Finalisten.

Am Ende der Live-Sendung wählten die Zuschauer aus den insgesamt sechs Finalisten per Telefon- und SMS-Voting ihren Favoriten und somit den Gewinner der 100.000 Euro.

Die prominente Jury der Sendung bildeten Model, Moderatorin und Werbeprofi Lena Gercke, Moderator und Gründer Joko Winterscheidt, Amorelie-Gründerin und -Geschäftsführerin Lea-Sophie Cramer sowie Rewe-Einkaufschef Hans-Jürgen Moog.

Die Jury: Lena Gercke, Joko Winterscheidt, Lea-Sophie Cramer und Hans-Jürgen Moog (von links).
Die Jury: Lena Gercke, Joko Winterscheidt, Lea-Sophie Cramer und Hans-Jürgen Moog (von links).  © ProSieben/Willi Weber

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0