Twitter-User schmeckt Pizza nicht: Dr. Oetker schlägt zurück

"Gierig gewesen und in den Finger gebissen?"
"Gierig gewesen und in den Finger gebissen?"  © dpa, Screenshot/Twitter

Bielefeld - Das tolle an Twitter ist doch, dass wir direkt mit großen Unternehmen in Kontakt treten können. Wie sehr das aber auch in die Hose gehen kann, beweist ein Tweet, der an den Pizza-Riesen Dr. Oetker adressiert war!

"Hey Dr Oetker eure Schockopizza schmeckt nach Hurensohn" (Rechtschreibung übernommen) twitterte der User "Komm ins Café" und die Antwort hatte es in sich: "Gierig gewesen und in den Finger gebissen?", fragte Dr. Oetker am Mittwoch zurück.

Unter dem Tweet, von dem nur noch ein Screenshot überlebt hat, tippen sich alle die Finger wund, auch fast 1800 Retweets sind mittlerweile auf der Plattform unterwegs. Die Reaktionen gehen hauptsächlich in dieselbe Richtung: "Tweet des Jahres" und "Wow das ist erstklassig!" sind nur einige der Antworten.

"Ich frag mich ja immer, woher kommen diese Talente? Das müssen doch auch privat Twittergrößen sein?", fragt ein User, der ebenfalls den Hut vor der Reaktion des Konzerns zieht.

Doch damit war noch nicht das Ende erreicht! "Haltw maul su Nuttensohn" (auch diese Rechtschreibung wurde übernommen) fragt "Komm ins Café" und bekommt prompt die Antwort: das GIF eines Babys, dem in die Backen gekniffen wird, dazu der Kommentar "Duziduziduuu."

Da sieht es auch der User ein: "1:0 für euch" muss er neidlos eingestehen. Wir sind gespannt, wie es weitergeht!

Titelfoto: dpa, Screenshot/Twitter