Betrunkener rammt Verkehrsschilder und nimmt auf Irrfahrt Zaun mit

Der Kombi-Fahrer war in Richtung Innenstadt unterwegs.
Der Kombi-Fahrer war in Richtung Innenstadt unterwegs.

Bielefeld - In der Nacht zu Samstag kam es an der Ecke Eckendorfer Straße/Am Stadtholz in Bielefeld zu einem Unfall.

Ein 34-jähriger Autofahrer war gegen 0.30 Uhr mit seinem Audi auf der Eckendorfer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs.

In einer leichten Rechtskurve kam er nach links ab und fuhr gegen eine Verkehrsinsel, die sich mittig auf den Fahrbahnen befand. Dort krachte er gegen ein Verkehrsschild.

Durch die Wucht des Aufpralls verlor er die Kontrolle über sein Auto, schleuderte diagonal über die Eckendrofer Straße und rammte dabei ein weiteres Verkehrsschild.

Im Anschluss krachte er in eine Mauer und sowie ein Zaunelement eines Gebrauchtwagenhändlers. Dabei wurde ein Gebrauchtwagen beschädigt. Wenige Meter entfernt blieb der Audi schließlich stehen.

Der 34-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Die alarmierte Polizei stellte bei dem Mann Alkoholgeruch fest, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Test verlief positiv.

Dem Fahrer wurde der Führerschein abgenommen. Die kaputte Stelle im Zaun wurde von der Polizei vorerst notdürftig mit Absperrband gesichert. Die Feuerwehr musste ausrücken, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen.

Der Frontbereich des Audis wurde bei dem Unfall völlig demoliert. Das Auto musste abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf mehrere Tausend Euro.

Er kam von der Straße ab und krachte in den Zaun.
Er kam von der Straße ab und krachte in den Zaun.
Einige Meter von der Unfallstelle entfernt, blieb das Auto stehen.
Einige Meter von der Unfallstelle entfernt, blieb das Auto stehen.
Das Auto musste abgeschleppt werden.
Das Auto musste abgeschleppt werden.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0