Feuer am Bielefelder Hauptbahnhof: Gleise vollständig gesperrt

Bielefeld - Nach einem Feuer am Bielefelder Hauptbahnhof in der Nacht auf Donnerstag müssen sich Bahnfahrer auf Einschränkungen einstellen.

Das Feuer zerstörte einen großen Teil des Hauptbahnhofs.
Das Feuer zerstörte einen großen Teil des Hauptbahnhofs.  © dpa/Christian Mathiesen

Eine Regionalbahnlinie konnte den Bahnhof am Morgen nicht anfahren, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte.

Bei allen weiteren Zügen sei zwar nicht mit Ausfällen, aber mit Verspätungen zu rechnen, da die Gleise eins bis vier vollständig gesperrt worden seien.

Über Bielefeld führen zum Beispiel die viel genutzten ICE-Verbindungen von Köln übers Ruhrgebiet nach Hannover und Berlin.

Einem Sprecher der Bundespolizei zufolge war das Feuer gegen 3 Uhr am Dach zwischen den Gleisen eins und zwei ausgebrochen. Dort gebe es Dachstuhlarbeiten.

Die Bundespolizei schätzte den entstandenen Schaden auf etwa 250.000 Euro.

UPDATE, 9.33 Uhr: Der Hauptbahnhof war wegen der Löscharbeiten und der darauffolgenden Aufräumarbeiten bis 6.30 Uhr vollkommen gesperrt.

UPDATE, 11.18 Uhr: Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zur exakten Brandursache aufgenommen.

Der Brand war gegen 3 Uhr nachts ausgebrochen.
Der Brand war gegen 3 Uhr nachts ausgebrochen.  © dpa/Christian Mathiesen
Das Feuer hinterließ einen immensen Schaden.
Das Feuer hinterließ einen immensen Schaden.  © dpa/Christian Mathiesen

Titelfoto: dpa/Christian Mathiesen

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0