So will der abgemahnte Jungbrauer seine 160.000 Flaschen wegbekommen

Mike Cacic (Mitte) arbeitet hart daran, dass sein Flutlicht verkauft wird.
Mike Cacic (Mitte) arbeitet hart daran, dass sein Flutlicht verkauft wird.

Bielefeld - Die Geschichte von Mike Cacic (29) hat mittlerweile deutschlandweit die Runde gemacht. Weil er wegen einem Slogan auf seinen Bierflaschen abgemahnt wurde, müssen in einem Zeitraum von gerade einmal drei Monaten 160.000 Flaschen verkauft werden.

Anfang Mai flatterte die Abmahnung für den Spruch "Endlich kein Bier mehr aus Herford" (TAG24 berichtete) ins Haus der Ravensberger Brauerei. Für die "Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs" war der nämlich eine klare Verunglimpfung des Mitbewerbers aus der Nachbarstadt.

Doch es kam noch härter für ihn: Eine gleichzeitig verschickte Unterlassungsklage zwang den 29-Jährigen dazu, kein "Bielefelder Flutlicht" mehr zu verkaufen, weil es nicht in Bielefeld gebraut wird. Seit November 2016 braut er nämlich in der Schlossbrauerei Rheder in Brakel (Kreis Höxter).

Vor wenigen Tagen war das ZDF bei dem Jung-Brauer.
Vor wenigen Tagen war das ZDF bei dem Jung-Brauer.

Ein Anwalt half ihm schließlich. Ab dem 1. Oktober sollen die neuen Flaschen richtig etikettiert werden. Bis dahin muss sein Vorrat weg. Wegen der medialen Aufmerksamkeit, die er jetzt schon dafür bekommen hat, läuft es mittlerweile richtig gut bei ihm.

Vor einigen Tagen schaute sogar das ZDF bei dem Bier-Brauer vorbei, um eine Story über ihn zu drehen. "Für einen kleinen Blick hinter unsere Kulissen schaltet am Dienstag 12 Uhr ein! (ZDF Drehscheibe)", kündigte Cacic auf Instagram an.

Und es gibt weitere Neuigkeiten: "Nachdem uns eure Solidarität aus ganz Deutschland wie ein Obelix von den Socken gehauen hat, liefert die königliche Flaschenpost (DHL) nun unser Flutlicht luxuriös bis an die Haustür. Deutschlandweit und bald auch ins Ausland", schreibt der 29-Jährige auf Facebook.

Um das Bier an den Mann zu bringen, finden außerdem zahlreiche Partys und Gewinnspiele statt, bei denen das Bier der Ravensberger Brauerei im Mittelpunkt steht.

Wir dürfen gespannt sein, ob seine Marketing-Strategie aufgeht und die 160.000 Flaschen tatsächlich ausverkauft werden. Anfang Oktober wissen wir mehr.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0