Toter Mann gefunden: Bevölkerung soll Leiche identifizieren

Arbeiter fanden den toten Mann in einem Fußweg in Bielefeld. (Symbolbild)
Arbeiter fanden den toten Mann in einem Fußweg in Bielefeld. (Symbolbild)  © DPA

Bielefeld - Wie die Polizei Bielefeld am Mittwoch mitteilte, soll die Öffentlichkeit helfen, einen gefundenen Toten zu identifizieren. Die Leiche wurde am letzten Montag gefunden.

Gegen 7.30 Uhr fanden Arbeiter in einem Fußweg der Greifswalder Straße in Richtung Stadtbahnhaltestelle einen männlichen Leichnam. Die Identität des Unbekannten konnte bislang nicht geklärt werden.

Die Beamten schätzen das Alter zwischen 50 und 60 Jahre. Er ist zwischen 1,70 Meter und 1,75 Meter groß, hat nur noch wenige Zähne und hat kurze grau-schwarze Haare sowie einen grau-schwarzen Vollbart.

Er trug einen schwarzen hüftlangen Winteranorak mit Kapuze, eine schwarze Fleecejacke, ein kariert langärmeliges Hemd, eine Jogginghose und graue Slippern der Marke Venice in Größe 43.

Bei dem Verstorbenen lag zudem eine grün-schwarze Leinentasche mit leeren Flaschen. Hinweise zu der Identität nimmt das Kriminalkommissariat 11 unter 0521/5450 entgegen.

Update, 15. Februar, 13.57 Uhr: Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, konnte der Unbekannte mittlerweile identifiziert werden. "Es handelt sich um einen alleinstehenden 63-jährigen Bielefelder", so die Polizei.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0